Windows XP wuchert aus...



  • Hi.

    Irgendwie bin ich so langsam am Verzweifeln mit dem Windows XP Prof.
    Das Ding waechst und waechst. Inzwischen belegt dieses Monstrum schon 4,5GB und es waechst irgendwo immer noch weiter - angefangen habe ich mal mit einer 1,5GB-Partition, auf der vorher Win9x noch locker platz hatte. 😮
    Platzmaessig schoen reingehauen hat zuletzt wohl sicherlich das ServicePack2, aber sonst habe ich ausser den wichtigen Updates+Treibern nichts auf diesem Laufwerk installiert. Selbst die temporaeren Internet-files und das Paging-File sind schon auf einem anderen Laufwerk.
    Irgendwie kommt mir 4,5GB einfach ein "bissel" ueberdimensioniert fuer das nackte OS vor und wenn das so weiter geht, muss ich die momentan 5GB grosse Partition bald wieder vergroessern.
    Wie kann man das Windows also in seine Schranken weisen?

    BTW:
    Laufwerk bereinigen bringt nichts.

    100MB sind im Windows-Ordner zB.
    DriverCache (107MB)
    SoftwareDistribution (488MB (!))
    system32 (815MB (!!!))
    ServicePackFiles (473MB)
    NtServicePackUninstallNtServicePackUninstall (346MB)



  • Das ist eben Windows.

    Schau mal ob die Systemwiederherstellung da nicht reinpfuscht.
    Mit jeder Installation und zu bestimmten Zeiten wird diese erweitert und wächst.
    Auch die Registry wächst.

    if
    Solltest du die Daten wo anders haben
    else
    Outlock, Access, etc. löschen Daten nicht wirklich aus Datenbanken. Da hilft ein komprimieren. VC++ braucht im Release/Debug - Ordner ca. 6 MB obwohl nur ein kl. Programm drin ist.
    /if

    u.s.w.

    Du kannst auch nach Dateien > 100MB suchen.



  • Des Weiteren schlagen bei mir auch noch die hiberfil.sys und pagefile.sys (beides verteckte Systemdateien im root-Verzeichnis) mit jeweils 1,5 GB zu Buche 😡



  • hiberfil.sys wird man los, wenn man den Ruhezustand in den Energieoptionen deaktiviert.



  • Wieder was gelernt. 👍



  • Hi

    schau mal nach ob das windows verzeichniss allen speicherplatz belegt oder ob das auch der ordner Dockumente und Einstellungen. hier kann auch ganz schön viel speicherplatz vernichtet werden, je nach dem was der benutzer in seinen eigenen dateien abspeichert ( kann man zur not auch auf eine ander platte auslagern, aber nur die den subeintrag eigene Dateien)

    schau mal nach den temp ordnern die sich bei windows überall verstecken sowol unter windows als auch unter Dokumente und Einstellungen

    wieviele programme hast du installiert? Programme installieren meist ihre DLLs im windowsverzeichnis und löschen sie ggf bei der deinstallation nicht bzw nur bei expliziter bestätigung. ( diese DLL könnte noch von anderen programmen verwendet werden. wirklich löschen? )

    Wie gross ist der Ordner Programme auf der Partition bzw Program Files es könnte sich ja mal bei ner installation ein programm aus versehen auf das falsche laufwerk geschlichen haben.

    @F98 1.5GB Arbeitsspeicher? Da wünsch ich noch fröhliches schaffen.

    gruss



  • Den Temp-Ordner in Dokumente&Einstellungen habe ich mit als erstes Geloescht, noch bevor ich angefangen habe, die Partition immer zu vergroessern.
    Der ist nun komischerweise auch leer geblieben.
    So ist der ganze Ordner noch knapp 50MB gross.
    Der Windows-Ordner ist insgesamt 2.7GB gross.
    Der Programme Ordner ist ~0.5GB gross - das meiste von den gemeinsam genutzten Dateien belegt. Da werde ich also auf jeden Fall schonmal anfangen, einige Programme zu loeschen - auch wenn sie auf anderen Laufwerken liegen.

    =>~3.2GB
    ...Fehlt also irgendwie noch ein knapper GB. Wo koennte das verbaut sein?



  • Nobuo T schrieb:

    ...Fehlt also irgendwie noch ein knapper GB. Wo koennte das verbaut sein?

    Ich denke, dass sind die beiden Dateien von denen ich schrieb.

    @Termite

    Nö, "nur" 1GB RAM. Wozu dann Win nochmal 1,5GB auslagert weis ich nicht.



  • Hi

    gibts auf c:\ noch nen ordner mit i386 ? der hat auch noch mal so gut 900 MB
    vileicht noch ein verzeichnis driver von der recovery?

    mein win verzeichnis hat 1.4 gb wobei
    550 mb für System32 drauf gehen ( dort liegen die ganzen gesherten dlls )
    90 mb für Driver Caches
    40 MB fonts
    171 MB help
    60mb INF
    60 MB installer
    7MB SoftwareDistribution

    $NtUninstaller hab ich nur ca 40 bis 50 mb (Aufpassen grösse und grösse auf dem Datenträger unterscheiden sich ggf extrem. 60 mb belegen nur 40 mb auf der Platte 😕 )
    ServicePackFils hab ich nicht ( sp2 noch nicht installiert )

    und die restlichen ordner unter 50 mb liegen.

    villeicht hilft dir das dein speicher killer einzugrenzen.

    gruss Termite



  • Hi
    @F98

    1GB ram bedeutet ein datei mit 1GB für den ruhezustand ( da wird dan der arbeitsspeicher hingesichert ) und eigntlich nur dann nötig wenn du den ruhezustand wirklich nutzt. Laptop z.B. die datei kommt aber immmer auf c:\ zum liegen. Grrrrr

    die ander datei ist ja die Pagefile. die kann man ja auf ne andere partition verbigen. auserdem kann man ja einstellen wie gross sie werden soll und ob man sie überhaupt haben will (das Deaktivieren empfele ich nicht).

    gruss Termite



  • Hi Leute,
    Kann es sein, dass der Ordner "System Volume Information" so groß ist? Ich habe bei mir keine Rechte, seinen Inhalt zu sehen (wieso eigentlich net?? Wie kann man das ändern?) und bei mir fehlt auch über ein GB Platz ...



  • Hi

    kann das sein, das der ordner mit dem Mülleimer zusammenhängt? ggf mal den mülleimer lehren .

    grrrr leider nicht. grösse bleibt unverändert 3.5gb bei ner 80 gig partition

    gruss Termite



  • "System Volume Information" ist der Ordner der Systemwiederherstellung. Man kann sich als Administrator irgendwie die Rechte zuteilen, um auf diesen Ordner zuzugreifen. Wirklich ratsam ist das aber nicht, dann lieber gleich ein paar Wiederherstellungspunkte löschen oder die Wiederherstellung ganz abschalten.



  • Hab sie abgeschaltet. Hat mir nur 200 MB gebracht. Fehlen immer noch 800 MB auf meiner Platte 🙂



  • BTW: Wie kann ich mir die Rechte zuteilen? Bei Win2K ging's ja noch über die Eigenschaften des Ordners, aber bei XP find ich da nix mehr ...


  • Mod

    - Systemwiederherstellung abstellen

    - pagefile.sys -> Ausalgerungsdatei kleiner machen
    - hiberfil.sys -> Ruhezustand deaktivieren

    Zudem bei Updates alte Dateien nicht auf der Platte speichern, dann kannst du MS-Updates zwar nicht mehr deinstallieren aber das benötigt auch noch sehr viel Platz.

    MfG SideWinder



  • Zieh dir mal "TreeSize".
    Ist ein prima Tool, um platzfressende Ordner zu entlarven 🙂



  • Benötige ich nicht, ich arbeite mit dem TotalCommander, welcher mir auch die Größe eines Ordners samt Unterordner anzeigt. Ich sag ja: Es fehlen 800 MB, die in keinem Ordner sind, aber trotzdem belegt.



  • Auch wenns unwahrscheinlich, lass mal scandisk über die Platte laufen (ohne Oberflächentest). Bei Windows 98 passierte es manchmal, dass nach einem Absturz einige Hundert MB fehlten. Scandisk fand dann jedesmal eine "fehlerhafte Angabe des freien Speichers".
    Ich bin mir sicher, ob das bei NTFS immer noch auftreten kann.



  • Hm, stimmt, das wär möglich, dass da was nciht passt. Hab mal vor kurzem Scandisk laufen lassen. Das hat dann ewig viel "gefixt" und mir dabei ne Menge Daten zerstört. Kann sein, dass die NTFS-Partitionen im Laufe der Zeit in Mitleidenschaft gezogen wurden, die gibt's immerhin schon einige Jahre, meine längste Windowsinstallation hat aber nur ein Jahr gehalten 😉


Log in to reply