Dialer und DSL



  • Ich weiss, das Thema wurde hier sicherlich schon oft besprochen. Aber ich wuerde gerne wissen, ob es auch eine Art und Weise gibt, mit der beim DSL-Surfen Kosten durch illegale Premiumdienste oder sowas entstehen. Ich weiss, dass Dialer unter DSL nicht wirklich moeglich sind, aber gibt es z.B. Umleitungen auf Proxyserver, fuer die man dann mehr bezahlen muss?



  • wie soll den das gehen so lange duch dich dort nirgends registrierst??



  • Wenn du ein Gerät hast welches gleichzeitig ISDN-Modem und DSL zur Verfügung stellt dann ist die Frage mit JA zu beantworten.
    Meist sind diese über USB angeschlossen und man kann von Rechner aus eine Telefonnummer anwählen.

    In allen andere Fällen: JEIN. Die Telekomm bieten Dienste über Webseiten an wo sie dann über das DSL-Konto abrechen. z.B. MMS. Wird nicht mehr lange Dauen und andere können das auch weil es ein Wettbewerbsvorteil ist der sicher jur. anfechtbar ist.

    Abgesehen davon müssen Mehrwertdienste bestimmte Auflagen erfüllen. Fast (SMS nicht) alle setzen aber ein Einwahl per Telefon voraus.



  • Theoretisch ist es sehr wohl möglich, auch DSL-Kunden per Dialer abzuzocken.
    Da es, wie bereits erwähnt, technisch unmöglich ist, über eine DSL-Leitung eine Telefonverbindung herzustellen, mußte man sich hier mit einem kleinen Trick behelfen.
    Bei dieser Art der Dialer, muß der "Kunde" mit seinem Telefon eine 0190-Nummer anwählen. Solange diese Telefonverbindung besteht, kann der Kunde auf die Webinhalte (i.d.R. nicht intellektueller Natur) zugreifen.
    Man machte sich hierbei den Umstand zu Nutze, daß viele Männer bei bestimmten Schlagwörtern die Blutzirkulation vom primären Denkapparat anderswohin umleiten.
    😉



  • Kurz und knapp: Ist Dein PC nicht mit einer Telefon-/ISDN-Anlage verbunden, dann hast Du nix zu befürchten.



  • Man machte sich hierbei den Umstand zu Nutze, daß viele Männer bei bestimmten Schlagwörtern die Blutzirkulation vom primären Denkapparat anderswohin umleiten.

    Bei so Dingen ist es mir jedesmal peinlich auch ein Mann und Mensch zu sein 😞
    Wie kann man nur so dumm und notgeil sein, ist mir unbegreiflich.



  • moos schrieb:

    Bei so Dingen ist es mir jedesmal peinlich auch ein Mann und Mensch zu sein 😞
    Wie kann man nur so dumm und notgeil sein, ist mir unbegreiflich.

    Ich denke, Geilheit ist ein Aspekt der Menschlichkeit und kein Grund, peinlich berührt zu sein.
    Ob man zu deren Befriedigung nicht eine Frau der Hand vorziehen sollte und ob es dumm ist, 0190-Nummern zu wählen, wo es doch tausende Wege gibt, dieselben Inhalte kostenlos zu bekommen, ist natürlich ein ganz anderes Thema. 😉



  • Auch nicht über einen Proxyserver? Könnte man nicht jemanden abzocken, weil er nen anderen Proxyserver benützt? über die IP-Adresse oder so?



  • Dazu müßten sie Dich über Deine IP-Adresse identifizieren können, was nur mit Hilfe Deines ISPs möglich ist. Den ISPs ist es aber verboten, Deine Benutzerdaten an Dritte (ohne behördliche Anordnung) herauszugeben.
    Also laß Dir nichts erzählen! Solange Du DSL und nur DSL benutzt, kann Dich keiner mit Dialern abzocken.



  • Aber ist es möglich das ein Programm eine Verbindung zu einem anderen Server aufbaut über ip? Da der Server keine Daten vom User hat und deshalb auch keine Kosten anrechnen kann ist klar, aber wer kommt für den entstandenen Traffic auf?



  • fdgd schrieb:

    Aber ist es möglich das ein Programm eine Verbindung zu einem anderen Server aufbaut über ip? Da der Server keine Daten vom User hat und deshalb auch keine Kosten anrechnen kann ist klar, aber wer kommt für den entstandenen Traffic auf?

    🤡



  • Aber ist es möglich das ein Programm eine Verbindung zu einem anderen Server aufbaut über ip?

    Das will ich doch mal schwer hoffen 😃

    Da der Server keine Daten vom User hat und deshalb auch keine Kosten anrechnen kann ist klar, aber wer kommt für den entstandenen Traffic auf?

    Die ISPs.

    Falls Du unbedingt Dein Geld loswerden willst, könnte ich Dir so ein Nummernkonto in der Schweiz nennen 😉



  • Also ist es möglich das z. B. ein Bekannter sich mit meinem Rechner verbindet und dann ins Netz gehen kann wen ich die passende Software und Hardware habe?
    Ich setze natürlich voraus das der Bekannte vorher keine Verbindung mit einem Provider aufbaut



  • wenn dein bekannter im gleichen LAN sitzt schon ja...



  • asds´df schrieb:

    Also ist es möglich das z. B. ein Bekannter sich mit meinem Rechner verbindet und dann ins Netz gehen kann wen ich die passende Software und Hardware habe?
    Ich setze natürlich voraus das der Bekannte vorher keine Verbindung mit einem Provider aufbaut

    Das nennt man dann Router.
    Entweder er ist mit dir im LAN und dein Rechner funktioniert als Router oder du hast ein MODEM/ISDN an deinem Rechner dann kann dieser als Einwahlserver herhalten und dein Bekannter kann sich da einwählen und dann aufs INET zugreifen.

    Zu den Kosten verursachen. Wenn man im Netz servt sollte man sich klar sein das man sich alles durchlesen muss was man klickt. Man kann auch so im Netz Verträge abschließen (EBAY) auch wenn es da wieder Mittel gibt rauszukommen.



  • Nein, ich mein das anders.
    Also wenn ich mit dsl über t-online ins netz gehe baue ich ja eine verbindung von meinem PC zum T-Online Server über das Internet auf. Wenn ich jetzt so einen Server bei mir zu Hause installiere, können dann andere zu mir connecten und über meinen Rechner ins Netz gehen? Mir fehlen leider die Fachbegriffe, deshalb kann ich das nicht so gut erklären.
    Nicht das ich sowas vor habe, ich frage nur aus Interesse



  • Wenn du es wirklich machen willst wie die Telekom u.Ae. ISPs: Sowas kannst du nicht mal eben schnell "bei dir zu Hause installieren". Irgendwie scheinst du da ein wenig verquere Vorstellungen von der Funktionsweise des iNet zu haben.
    Ueber den Rechner, von dem du jetzt gerade schreibst, kann das auf jeden Fall nicht laufen. 😉

    Erstmal brauchst du natuerlich Verbindungsleitungen zu deinen Kunden - das duerfte erstmal einiges kosten.
    Dann brauchst du AFAIK einen ziemlich leistungsfaehigen Router zur BackBone-Anbindung - das eigentliche "Internet". Dafuer Muesstest du dir wohl auch noch einen IP-Bereich von der IANA oder so holen... 😕
    HowEver - Viel Spass bei der Einrichtung deines Rechenzentrums. 😃

    Alternativ kannst du natuerlich auch einen Proxy-Server betreiben... :p
    Dann wuerden andere an deinen Rechner Anfragen schicken koennen, worauf dein Rechner dann ueber T-Offline die angeforderten Infos aus dem Inet besorgt.



  • Nobuo T schrieb:

    T-Offline

    Das ist ja fast so schlimm wie "M$"!! 😡

    :p


Log in to reply