Windows Dateiexplorer + DVD einlesen + Problem?



  • Servus

    ich habe hier ein kleines Problem mit meinem Windows Dateiexplorer. Irgendwie gibt der mir ein kleines Rätsel auf. Ich habe ca. 4,5GB Daten (Pur auf Root also 284 Dateien einzeln ohne Verzeichnis) auf eine DVD-RW gebrannt. Öffne ich nun meinen Explorer und möchte auf die DVD zugreifen, schmiert mir der Explorer ab. Jetzt kommt das komische an der Sache. Wenn ich den Arbeitsplatz öffne und dann das Laufwerk auswähle, kann ich alle Daten sehen / lesen / kopieren. Das gleiche gilt auch für die Kommandozeile. Öffne ich aber nun wieder den Explorer schmiert mir der Rotz wieder ab. Ich habe es bei 2 Systemen probiert und bei beiden tritt der gleiche Fehler auf.

    Sys 1:
    WinXp - SP1
    LG - Brenner

    Sys 2:
    WinXp - SP2
    LG DVD Laufwerk

    Dann kam ich auf die Idee, die Dateiformate zu ändern. Bei UDF, CDFS und ISO traten aber der gleiche Fehler auf.

    Dann habe ich mal ein anderes Programm zum Auslesen der CD benutzt (WinCommander) und siehe da, es funktioniert wunderbar.

    Hat der WinExplorer mit dem Dateiformat, Anzahl der Dateien oder der Verzeichnisstruktur ein schweres Problem?????

    Bitte um Hilfe....

    *winke*
    Hellsgore



  • Servus,

    ich habe das Problem inzwischen gelöst. Es waren ihm wohl zuviele Dateien auf dem Rootverzeichnis der DVD. Jetzt habe ich die Dateien in Unterverzeichnisse gepackt und siehe da, der Win Dateiexplorer hat keine Probleme mehr die DVD zu lesen. Es ist halt nur etwas seltsam das andere Programme überhaupt keine Probleme damit hatten. Tja, so ist das halt...

    *winke*
    Hellsgore



  • Dabei ist doch der "Arbeitsplatz" auch der Explorer - nur ohne eingeschaltete "Ordner" Leiste... 😕

    Vielleicht gibts tatsächlich probleme mit dem Anzeigen der Ordner Struktur, wenn keine Ordner vorhanden sind....


Log in to reply