Suse Problem: Internetaufbau beim einloggen



  • Hallo!

    Ich habe ein Problem mit Suse Linux:

    Immer wenn ich mich auf dem Rechner per Konsole einlogge, wird eine Verbindung ins Internet aufgebaut.
    Warum das? Dial on Demand ist zwar aktiviert, aber warum geht der on?
    Wie es scheint blockiert der Verbindevorgang auch das Login ein wenig, erst wenn die Verbindung steht hat man den Prompt vor sich.

    Welche Programme führt Suse Linux8 nun beim einloggen aus? /etc/profile und .bashrc (Also das Standardzeuchs) sehen ganz normal aus.

    Danke für Eure Hilfe 🙂
    Viele Grüße

    Edit&Ps.: Interneteinwahl funktioniert über iSDN & Fritzcard



  • Auch nach weiterem probieren habe ich nichts gefunden.
    Bei jedem Userlogin wird die Internetverbindung aufgebaut, es liegt nicht an der installieren Software (postfix/fetchmail) und nicht an den IP Tables.

    Hier der route -n Output, ist der vielleicht falsch?

    Kernel IP routing table
    Destination     Gateway         Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
    212.151.128.139 0.0.0.0         255.255.255.255 UH    0      0        0 ippp0
    192.168.115.0   0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 eth0
    0.0.0.0         212.151.128.139 0.0.0.0         UG    0      0        0 ippp0
    


  • Zeig mal ~/.bashrc und ~/.bash_profile

    mfg einer



  • Hast Du gar kein loopback-Device?



  • Hallo!

    ~/.bashrc und ~/.bash_profile gibts nicht.

    Ein loopback device habe ich schon, nur ist das nicht in der Defaultroute drin wie du siehst.
    Der Fehler beim einloggen scheint aber nicht so wichtig, wie es scheint wählt sich der Rechner alle paar Minuten (10 Minuten bis eine Stunde) ins Internet ein, und trennt die Verbindung direkt wieder.
    Warum weiß ich im moment nicht, so darf das aber auch nicht sein.

    Könnte es vielleicht sein dass der Rechner unbekannte TCP Pakete an den Internetprovider schickt? Dies würde das Einwählen und den nachfolgenden HUP erklären..

    Danke weiterhin für Vorschläge was ich tun soll 🙂



  • Sorry, dass Dein Post jetzt doch so lange unbeantwortet blieb.

    Kannst Du uU mal ein netstat -tep oder so laufen lassen?
    Was macht die Kiste denn, wenn Du Dich nur einloggst und dann inaktiv bleibst?



  • Hallo!

    Macht nix, jetzt so kurz vor dem Ende der Ferien hab ich eh kaum Zeit gehabt.

    Wenn ich mich nur einlogge und inaktiv bleibe (selbst wenn ich mich NICHT einlogge) wählt sich der Rechner alle 10 Minuten bis 60 Minuten für ganz kurz ins Internet ein.
    Aktiv laufende Prozesse sind (teilw. per Cronjob): Fetchmail, Postqueue -f, Popper, IP Tables, ClamAV, P3Scan

    Ich denke aber nicht dass diese Programme den Fehler verursachen, da das Einwählen nicht zeitgleich mit den Cronjobs erfolgt.
    Das mit der Defaultroute sieht für mich vielversprechend aus, da gibts wie du siehst kein lo device. Wenn ich route add 0.0.0.0 lo ausführe flutscht nix mehr ins Internet durch.
    Ideen 🙂 ?



  • Headhunter schrieb:

    Wenn ich route add 0.0.0.0 lo ausführe flutscht nix mehr ins Internet durch.

    Wählt er sich dann bei einem "ping google.de" oder so auch noch selbst ein?



  • Hallo!

    Kann ich jetzt nicht nachprüfen, ich habe erst Dienstag wieder Zugang zu diesem System.
    Ich weiß aber noch, dass nach dem route add die lo Defaultroute als allererstes angezeigt wurde - wie kann dann noch etwas zum ippp0 durchfließen?


Log in to reply