PKW: Diesel oder Benzin?



  • Hallo,

    ab wieviel Kilometer lohnt sich denn heute noch ein Diesel PKW, wenn man alle weiteren Faktoren mit beachtet ( Anschaffung, mehr Kosten bei den Durchsichten, Steuern, ...)?
    Da ich gerade überlege, ob ich einen Diesel oder wieder einen Benziner kaufe.
    Wird der Diesel noch an den Benzin Preis angeglichen?


  • Mod

    Es gibt immer einen Breakeven für Diesel, da die Steigungen der beiden Kostenkurven nicht identisch sind und die verbrauchsabhängigen Kosten (= Steigung) von Diesel geringer sind.

    Aber für eine Begutachtung mußt Du Dir ein Tabellenkalkulationsprogramm Deiner Wahl nehmen, und das durchspielen... inkl. der genauen typspezifischen Kosten. Auch sind oftmals Versicherungen bei Diesel billiger (höhere Laufleistung führt bei den Versicherungen oftmals zu niedrigeren Beitragssätzen).



  • Das waren glaube ich mal 30.000 km im Jahr so pi mal Daumen.
    Wenn die jetzt aber doch den Dieselpreis angleichen, muss man wohl mit anderen Zahlen rechnen, bzw rentiert es sich gar nicht mehr.



  • Gibt es irgendwo ein Beispiel für solch eine Aufstellung?
    Bei mir handelt es sich um einen Golf IV Variant 1.9 TDI, fahren werde ich ca. 30000 km - 35000 km.

    @elektron_1
    Ich weiß eben nicht genau, ob die den Dieselpreis angleichen. Es hat mir jemand erzählt, dass so werden soll.


  • Mod

    Tun werden sie es sicherlich, schließlich ist der Staat pleite und sie erhoffen sich davon mehr Geld.

    Allerdings wohl kaum in einem Sprung... eher sowas wie 5 Ct jeden 1. Januar. Dafür wird aber auch die Kfz-Steuerbemessungsgrundlage geändert, d.h. dort Diesel billiger.



  • Ich schaue mit neugier auf LPG Gas.
    Ne Freund hat sich jetzt einen Tank in seinen G4 einbauen lassen.
    Hat 0 Leistungsverlust, eine Tankrechnung von ~35 Euro und fährt damit ~700 km weit (115 PS Maschine)

    Ich bin auch ernsthaft am überlegen, bei den Spritpreisen...



  • Kann man denn nun wie elektron_1 geschrieben hat, ab einer gewissen km Zahl sagen ein Diesel lohnt sich oder ist das nicht möglich?



  • noodles@work schrieb:

    Kann man denn nun wie elektron_1 geschrieben hat, ab einer gewissen km Zahl sagen ein Diesel lohnt sich oder ist das nicht möglich?

    Ja, kann man. 🙄 s.o.

    Bei deiner km-Zahl dürfte es sich lohnen.



  • Nen Diesel Motor kann man auf Pflanzenöl umrüsten und das gibt's Spottbillig
    bei Aldi Mineralölsteuerfrei.

    Frittenfett eignet sich dann ebenfalls zum Tanken.

    Siehe hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Elsbett-Motor



  • hallo,

    ja super,

    ich hatte mal gerechnet
    Diesel:
    6*0.98*100 = 588
    Benzin:
    9*1.1*100 = 990
    Steuer:
    Diesel:
    19 * 27.50 = 522
    Benzin:
    16 * 13.20 = 108

    Gesamt:
    Diesel: 588+522=1110
    Benzin: 990+108=1098

    Beispiel an 10Tkm / Jahr also "loht" sich ein Diesel schon ab ca. 10Tkm / Jahr
    Wenn es dazu noch ein alter Diesel ist ( EURO 1 27.50 , ein D3 kostet 15.44 )
    spart mann sich den neuen Auspuff aller 3 Jahre der von Schwefelsäure zerfressen wird beim Kat auch noch.

    Den Verbrauch von 6 Liter Diesel im Bsp. ist mein persönlicher Verbrauch, bei 2 Fahrten Täglich von je 13Km innerstädtisch !

    Im Sommer etwas weniger im Winter etwas mehr, Frühjahr und Herbst exakt 6 Liter
    Es ist ein 12 Jahre alter R19.

    Als Benziner habe ich den von meiner Schwester genommen, welche nach 500Km 45 Liter Sprit nachfassen muß.

    mfg
    RB


  • Mod

    Du hast in Deiner Rechnung aber die Kfz-Steuer vergessen! Die ist bei Diesel relativ hoch.



  • hallo

    Nein habe ich nicht

    Steuer:
    Diesel:
    19 * 27.50 = 522EURO
    Benzin:
    16 * 6,75 = 108EURO

    Hier Wurde ein Diesel mit EURO 1 angenommen (ca.)27,50 / 100 ccm
    Ein moderner Diesel D3 kostet 15,44 und D4 wohl 16,30.
    So würde es sich noch eher lohnen, jedoch muß der Verbrauch wirklich nicht die 6 Liter übersteigen, wobei moderne Diesel ebend schon ca. 7 Liter in der Stadt brauchen, haben aber auch das Doppelte an Leistung wie meiner ( 64PS ).

    Was nicht berücksichtigt ist sind die Mehrkosten beim Kauf für das Dieselfahrzeug an sich. Beim Gebrauchten ist das aber eher ne Verhandlungssache.

    Schwackewert MINUS:
    ( wenn ca. 50% Verschleiß an diesen Teilen/Vorrichtungen erreicht wurde )
    -neue Batterie
    -neue Reifen
    -neue Bremsen
    -Klimaanlage gewartet
    -neuer Zahnriemen
    -neue Auspuffanlage
    -neuer Kat
    - ...

    Halt solange bis dem Händler die Tränen kommen und er die Kiste fast verschenkt 😃

    MfG
    RB



  • @Noodles

    Wie siehts denn als Alternative mit nem Hybrid-Auto aus? Der Honda soll IMHO ziemlich genial sein und 25% weniger Sprit verbrauchen...

    Hab aber keine Ahnung was der kostet.



  • Wer sich für Autogas (LPG) interessiert ist auf meiner Seite genau richtig:

    http://fatman98.fa.funpic.de/Pics/index.php



  • Hallo,

    hast Du den Umbau selbst gemacht ? Gibts evtl. sowas als "Bausatz" ?
    Oder machen lassen ? Wie teuer kommt man da ? Welche Modelle sind Voraussetzung ?

    Da Du nen Octavia hast ... wie alt, wie oft in der Werkstatt, Rost, sonstige Problem die nicht normal sind ?
    Ich interessiere mich für einen Octavia-Kombi TDI ... eigentlich.

    MfG
    RB



  • Umbauten auf Autogas sind prinzipiell nur bei Benzinern möglich. Ich habe den Umbau in einer Werkstatt im Ort machen lassen. Die hat gleich eine passende Tankstelle daneben wo ich für 0,45 € /L tanken kann.

    Bausätze gibts von verschiedenen meist ausländischen Anbietern. Ich habe eine italienische "Stargas Polaris" mit größerem Verdampfer drin. Gekostet hat der Umbau 2600,- €, also kein Pappenstiel, welche ich erstmal wieder "rausfahren muss".

    Ein paar Infos findest Du dazu in den Kommentaren in meiner Gallery.

    Zum Octavia: Günstig und gut, kann man da nur sagen. Im Vergleich zum Passat bei gleicher Ausstattung ca. 5000,- € günstiger. Ich habe meinen (Octavia RS mit 1.8T Motor) gebraucht von einem Autohaus gekauft (BJ 2001) und bin bis jetzt ganz zufrieden damit.

    Wenn Du einen gebrauchten Octavia kaufen willst solltest Du Dir ein Faceliftmodell ab BJ 2001 anschauen, da sind schon viele Detailverbesserungen gemacht worden. Bei den Dieseln würde ich dir zu einem 110PS TDI raten.

    Wenn Du Dir einen Neuwagen zulegen willst, dann gibt es jede Menge Sondermodelle vom Octavia I für ~14000€. Ich persönblich würde mir aber lieber den Octavia II kaufen.



  • Hey F98: du hast ja auch nen 1.8T Motor.
    Ich bekomme jetzt auch ne LPG Anlage, allerdings für deutlich weniger.
    Ich selbst hab ja nen Golf 4 GTI (mit 1.8T Motor) wollte fragen ob du leistungsverlust oder so bemerkt hast?

    danke



  • Der Diesel ist aber auch in der Anschaffug teurer.

    Zum Thema Frittenfett.. Dannstinkt dein Auto aber auch permanent nach alter Friteuse, wer das auf sich nehmen will...



  • Sonnenblumenöl von Aldi hat mal mein Kumpel im 2er Golf gefahren. Stinkt wirklich wie in der Frittenbude, besonders, wenn man an der Kreuzung steht. Er kam von der Reichweite her besser, wenn er Diesel/Öl 50/50 gemischt hat.


Log in to reply