Am Donnerstag einen Tag in Berlin - Was besichtigen?



  • Jepp, ich bin am Donnerstag nur für einen Tag in Berlin und wollte mir das wichtigste anschauen, im Moment stehen auf meiner Liste:
    -Brandenburger Tor
    -Potsdamer Platz
    -Fernsehturm

    evtl. falls man da in der Nähe ist noch das Olympia Stadion

    PS: Hab insgesamt etwa 6 Stunden Zeit und komme aus München



  • Also Brandenburger Tor?!? Naja, nicht wirklich interessant, mehr als auf den Bildern sieht man da auch nicht. Alex ist schon besser, kann man nen bisschen über Berlin gucken und evtl shoppen gehen, aber 6 Studen, weiß nicht. Potsdamer Platz wäre mein Favorit von den 3en. Da ist wirklich viel los, kannst shoppen gehen, dann das Sony Center(neuste Tchnbik zum Ausprobieren, oder auch Stundenlang Playstation spielen*gg*) das man gesehen haben sollte, verschiedenste andere Sehenswürdigkeiten usw. Da kann man wirklich Zeit lassen und naja, wenns doch nicht gefällt kurz inne SBahn oder UBahn und schon ist man am Alex oder noch besser KuDam. Das muss man auch mal gesehen haben, aber man da lässt man allzugerne viel zu viel Geld 🙂

    EDIT: Hab deinen Beitrag nochmal gelesen: Willst du alles an einem Tag machen? Falls ja, viel zu wenig Zeit! da rennste kurz durch und siehst in Wirklichkeit kaum was. Such dir lieber 1/2 Dinge aus und guck dir die genauer an. Mit SBahn und UBahn kommt man in Berlin voll gut vorran, ist kein Problem vom ein zum anderen zu fahren.



  • Am Potsdamer Platz wollte ich mal aufs Daimler-Chrysler Gebäude. Ist montags aber wohl geschlossen 😞

    Ansonsten Potsdamer Platz ist gut, Fernsehturm sollte man mal drauf gewesen sein oder lass dich mal durchs Ritz oder Adlon führen 😛



  • Jepp, kann leider nur einen Tag bleiben 😞 wollte also so viel wie möglich anschauen. Lohnt es sich das Regierunsviertel anzusehen?



  • wenn du auf architektur stehtst... die neuen gebäude um den reichstag.. gefallen mir zwar überhaupt nicht, sollen aber interessant sein..
    ansonsten: den potsdamer platz mag ich nicht sonderlich, nur geschäfte, die hast du in münchen auch, kannst ja mit dem bus dran vorbeifahren.

    alex und dann mit auto die frankfurter allee runter wäre noch eine idee... ddr architektur, die findest du in münchen nicht.

    aber ich weiß auch nicht, worauf du stehst.

    so long 🙂



  • Öhm, war vor einiger Zeit mal in Berlin und bin immer an der S-Bahn Station Friedrichstraße ausgestiegen und ab da rumgelatscht und auch so Kurfürstendamm und KaDeWe ist evtl. sehenswert.

    EDIT: Wir waren am 11.9.2001 in Berlin und wollten den Reichstag besichtigen LOL 👍



  • Man kann in die Reichstagskuppel gehen und von oben auf die Politiker gucken. Man muß sich aber lange anstellen...
    Zu empfehlen wären auch die Berliner Comedy/Satire Gruppen. Die Brauseboys, Dr. Seltsam, ... was die im Programm haben ist verdammt gut und wird später im Radio gesendet. Eintritt Frei!

    Wenn Du mehr Zeit hast könntest Du auch in einem Hostel (<-hab mich nicht verschrieben) übernachten. Kostet höchstens 15 Euro mit Bettwäsche&Co.



  • Nachtrag: Könntest auch durch die Unis gehen. Wenn Dir der verwohnte Stil der 60'er Jahre gefällt, schau mal in die FU. Wenn Du mehr auf Gemälde, Archiologische Funde oder auf Sandstein stehst, könntest Du die HU in Mitte besuchen.



  • Zu empfehlen ist eigentlich immer die Tour vom Alexanderplatz zum Potsdamer Platz oder umgekehrt. Diese Route kann man durchaus auch zu Fuß machen.

    Alexandersplatz mit Fernsehturm (bei schönem Wetter unbedingt mal hochfahren) und Rotem Rathaus -> Dom, Palast der Republik, Altes Museum -> Unter den Linden mit Oper und dem Deutschen Historischem Museum -> Brandenburger Tor -> Reichstag und Kanzleramt (schon interessant, was dort in letzter Zeit alles gebaut wurde oder noch wird, z.B. Lehrter Bahnhof) -> wieder zurück zum Brandenburger Tor -> Potsdamer Platz

    Wenn du diese Tour zu Fuß machst, dann sind bestimmt 4 - 5 Stunden rum. Kommt natürluich darauf an, ob du auf den Fernsehturn hochfährst oder die Kuppel des Reichstags besuchst.

    Zusätzlich könnte man die Route auch am S-Bhf. Warschauer Straße beginnen und von dort entlang der East-Side-Gallery bis zum Alex laufen. Vom Dom aus könnte man dann auch noch einen Abstecher zur Meseumsinsel machen. Typisches Touristenziel ist auch noch der Checkpoint Charley mit Mauermuseum und der Kürfürstendamm mit Besuch im KaDeWe.

    Wenn man länger in Berlin ist, dann sollte man auch eventuell nach Potsdam fahren und sich dort die zahlreichen Schlösser und Gärten anschauen.

    Ich als Berliner finde aber, dass man auf diesem Weg die Stadt nur in sehr begrenzter Weise kennenlernt. Empfehlenswert ist immer auch sich einfach in die S-Bahn, die U-Bahn oder den Bus zu setzen und sich von dort die Stadt anzuschauen. Da bekommt man einfach das Lebensgefühl der Leute besser mit. Das haben wir in London auch so gemacht und dann sieht man mal auch was anderes als blitzblanke Plätze in der Innenstadt.



  • Jo klingt alles sehr gut, Museen und Geschäfte will ich mir nicht ansehen hier haben wir auch sehr gute, ich schau mir die Bauwerke und Plätze an.

    Vielen dank an alle,
    MfG Max



  • Die Buslinie 100 fährt (glaubich) vom Bhf Zoo aus an allen Sehenswürdigkeiten vorbei.

    Ansonsten kannste ja auch mal vom Telespargel (Alex) runtergucken. 😃


Log in to reply