kriminell sein lohnt sich? in usa anscheinend schon



  • Klar der junge "hackt" und bekommt einen job. wahrscheinlich verdient er dann 100 000 - 250 000 euro im jahr. lol Davon können "elite"studdies nur träumen.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/55057



  • Naja, sowas schaffen aber nur die Besten !
    Und das die dann evtl. vom Geheimdienst übernommen
    werden, ist logisch. So spart man dann auch gleich
    Fortbildungsmaßnahmen der eigenen Mitarbeiter.

    Devil



  • Naja im orginaltext siehts aber eher so aus als wenn es heisst: Entweder Knast, oder schön die Drecksarbeit für uns machen (für miese bezahlung)...



  • naja sollte eigentlich nicht logisch sein

    ich meine, klar der typ ist gut, und denn wollen die

    aber

    eigentlich müssten die den einbunkern in den knast. einer der schon wegen paar usd schmund mit seiner steuererklärung macht ( gerigner schaden für die usa ) der wird ge-casht, aber einer der sowas macht ( geheime dokus verkauft --> high risk ) bekommt einen job.

    der muesste auch vor ein gericht gestellt werden. dann wird der richter den auf jeden fall einbunkern. was soll der richter sagen? "Ja der hat gegen das und das gesetzt verstossen, aber ne der wird für den staat arbeiten"

    lol da kannn man sehen. die länder welche sich selbst demokratisch bezeichnen ( brd eingeschlossen ) sind nicht demokratisch! W... halt

    als nächstes wird ein sehr sehr guter ( die besten wie du sagtest ) Killer, auch für den SS eingestellt. lol warum? weil er der beste ist der killen kann? und die gesetzte gegen die er verstossen hat, zählen nicht? naja

    ========
    SS = Secret Service ( nicht das dat jemand verwechselt )



  • Ich denke, dass ein Grund fuer ein Jobangebot der ist, dass sie eben nicht genau
    wissen, welche Informationen er noch hat. Das gilt es nun herauszufinden bzw.
    die Gefahr verringern, dass er noch mehr preisgibt.

    Und wo kann man solche Leute besser ueberwachen, als in den eigenen 4 Waenden?

    mfg
    v R



  • mal sehen wie lange es dauert, bis er den server in den eigenen 4 wänden anhackt 😉



  • Das Rechtssystem in den USA ist anders.

    Hier gilt das "Offizialsdelikt"

    Dh: Begeht einer eine Tat die nach dem Stafrecht als Offizialsdelikt ausgewiesen ist dann muss der Staatsanwalt Anklage erheben und der Richter entscheidet.

    In der USA ist dies nur bedingt so. Sieht man sehr oft in Filmen. Dem Richter wird nur vorgelegt was die Staatsanwealtschaft "will". Dort kann man aushandeln.

    Hier geht das nicht. Der Richter entscheidet im Rahmen der Gesetze.



  • Hallo

    so die Theorie (in Deutschland)

    die Praxis sieht ganz anderst aus 😞

    MfG
    Klaus



  • Kannst ja mal die BND-Rechner hacken und hoffen, dass sie dich dann einstellen. 🤡



  • Da gabs doch auch mal diese schöne Story von wegen der Sicherheitsring vom FBI ist von 32 menschlichen hackern geschützt, und wenn du dich da einhackst und z.B: bis zur Stufe 13 kommtst, fliegt der raus und du kriegst den job oder so :p



  • Optimizer schrieb:

    Kannst ja mal die BND-Rechner hacken und hoffen, dass sie dich dann einstellen. 🤡

    Die kannste nicht Hacken, da sie nicht am Internet hängen, die laufen über ein seperates spezial Netzwerk, an dem der Staat (Berlin) und die Bundeswehr hängen. Selbst von der BW aus könnte man die nicht hacken, da man von da aus nicht zugreifen kann nur umgekehrt.
    Oder mit anderen Worten, die Deutschen waren da Schlauer und nehmen das "Du kommst hier niet rein" richtig ernst.


  • Mod

    Ich glaube der Grund war eher: die Deutschen hatten kein Geld für die Anpassung der Infrastruktur, deswegen gibt's das nicht bei uns.

    In den Ämtern haben sie teilweise immer noch keine Email, nicht mal intern... :o


Log in to reply