welche c++ entwicklungsumgebung für einen anfänger



  • hallo, meine frage ist, welche entwicklungsumgebung könnt ihr einem anfänger empfehlen? und wo kann man diesen dann bekommen, sollte ám besten freeware sein.
    thx



  • link schaun oben rechts "compiler"



  • Hallo,
    FreeWare hast du nicht wirklich eine große Auswahl, und vor allem: Welches OS denn?

    Unter Linux würde ich einem Anfänger Kylix empfehlen, dass kostet fast (halt nur dann, wenn's kommerziell genutzt werden soll) nichts, läuft auf modernen Systemen aber leider nicht mehr richtig...

    Unter Windoof gibts 'ne Menge mehr oder weniger brauchbare Compiler. Am besten ist da, denke ich, der DevC++ Compiler.

    Naja, je nachdem was du möchtest: Point 'n' Click oder HardCore 🙂



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in HumeSikkins aus dem Forum C++ in das Forum Rund um die Programmierung verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Unter Linux würde ich einem Anfänger Kylix empfehlen, dass kostet fast (halt nur dann, wenn's kommerziell genutzt werden soll) nichts, läuft auf modernen Systemen aber leider nicht mehr richtig...

    Warum für einen Schrottcompiler Geld bezahlen, wenn man einen besseren bei Linux schon umsonst bei hat?
    IDEs für Linux werden in der Linux FAQ behandelt.

    Ansonsten würde ich als Anfänger überhaupt kein Geld ausgeben und lieber etwas kostenloses nehmen.

    Für Windows ist das MinGW Studio wohl ziemlich gut. Einige Leute bevorzugen auch Eclipse, dass ist eine professionelle IDE von IBM, die mittlerweile Open Source ist.



  • Reyx schrieb:

    Unter Windoof gibts 'ne Menge mehr oder weniger brauchbare Compiler. Am besten ist da, denke ich, der DevC++ Compiler.

    Erstmal heisst das BS Windows 😉 und zweitens ist Dev-C++ kein Compiler.



  • ... und zweitens ist Dev-C++ kein Compiler, sondern eine IDE. Der Compiler darin ist der g++.exe ( siehe unter: ...\Dev-Cpp\bin ). 😉



  • Reyx schrieb:

    Naja, je nachdem was du möchtest: Point 'n' Click oder HardCore 🙂

    Was wäre denn deiner Meinung nach Point 'n click und was Hardcore?



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in kingruedi aus dem Forum Rund um die Programmierung in das Forum Andere Compiler verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Ich fange auch gerade an.
    Ich habe den DEV-C++ Compiler und den CodeBlocks-Compiler verglichen.

    Der CodeBlocks zusammen mit MS Toolkit 2003 gefielen mir am besten.



  • Der MS Compiler ist zur Zeit der Beste unter Windows.



  • Moonlight schrieb:

    Ich fange auch gerade an.
    Ich habe den DEV-C++ Compiler und den CodeBlocks-Compiler verglichen.

    Der CodeBlocks zusammen mit MS Toolkit 2003 gefielen mir am besten.

    Weder DEVCPP noch CodeBlocks sind Compiler. 😉



  • kingruedi schrieb:

    Warum für einen Schrottcompiler Geld bezahlen, wenn man einen besseren bei Linux schon umsonst bei hat?

    Deshalb kostet die OpenEdition von Kylix ja auch nichts (eben nur die Pro und die Enterprise).

    Walli schrieb:

    Reyx schrieb:

    Naja, je nachdem was du möchtest: Point 'n' Click oder HardCore 🙂

    Was wäre denn deiner Meinung nach Point 'n click und was Hardcore?

    Also, als "Point 'n Click" ganz klar Kylix / Delphi / C++ Builder, als Hardcore jede IDE, bei der man halt wirklich "mit Code umgeht" (was ja eigentlich bei allen nicht-borland-spezifischen der Fall ist)...
    Wobei ich selbst nach dieser Definition auch eher ein "HardCore"-Freund bin 🙂

    DevC++ ein Compiler? Ups, da hab ich micht verschrieben...

    P.s. @Groovemaster: dass das OS Windows heißt, war mir schon klar 😉



  • Reyx schrieb:

    @Groovemaster: dass das OS Windows heißt, war mir schon klar 😉

    Das wissen wir. Ihm war bloß dieser Kosename nicht bekannt.


Log in to reply