Lohnt sich .NET 3.0 schon?



  • Hi,
    lohnt sich der Umstieg auf das .NET Framework 3.0 schon? Was wurde alles geändert?

    danke



  • Es wurden neue Bibliotheken hinzugefügt. Geändert hat sich so gesehen nichts.





  • Optimizer schrieb:

    Es wurden neue Bibliotheken hinzugefügt. Geändert hat sich so gesehen nichts.

    lol da hat sich jemand mit dem 3.0 framework überhaupt nicht befasst?

    wenn du nach ein wenig zeit msdn noch immer der meinung bist das sich "so gesehen nichts" geändert hat dann würde ich mir echte sorgen machen.

    back to topic:
    ob es sich lohnt?
    noch nicht wirklich da die wirklichen vorteile momentan nur das windows vista nutzen kann und das ist noch nciht soooo verbreitet, aber es lohnt sich damit ein wenig auseinanderzusetzen da es die zukunft ist....



  • Eh, neue Libs sind nicht lohnenswert? Komisch... ich finde WPF für den Enduser z.B. sehr beachtlich. Werde mir wegen WPF wohl zum ersten mal C++/CLI antun. 😉



  • Jack30lena schrieb:

    Optimizer schrieb:

    Es wurden neue Bibliotheken hinzugefügt. Geändert hat sich so gesehen nichts.

    lol da hat sich jemand mit dem 3.0 framework überhaupt nicht befasst?

    wenn du nach ein wenig zeit msdn noch immer der meinung bist das sich "so gesehen nichts" geändert hat dann würde ich mir echte sorgen machen.

    Ich weiß ziemlich genau was das neue .Net Framework bietet - neue Libs. Wenn du von irgendwelchen anderen Änderungen weißt, dann nur raus damit...

    Jack30lena schrieb:

    back to topic:
    ob es sich lohnt?
    noch nicht wirklich da die wirklichen vorteile momentan nur das windows vista nutzen kann und das ist noch nciht soooo verbreitet, aber es lohnt sich damit ein wenig auseinanderzusetzen da es die zukunft ist....

    Ja genau. Das .Net Framework 3 wird 1:1 für Windows XP verfügbar sein (also das gesamte neue API). Also wer verzählt jetzt hier den Stuss?



  • Es ist fuer XP verfuegbar. Hier nochmal der Link:
    http://msdn.microsoft.com/windowsvista/support/relnotes/netfx3/default.aspx
    Aber die neuen Komponenten betreffen, meinem Verstaendnis nach, auschliesslich
    WinFX - und somit nur Vista...

    Aber was imho wirklich interessant werden duerfte ist LINQ (und andere neue Features) in C# 3.0



  • Jack30lena schrieb:

    noch nicht wirklich da die wirklichen vorteile momentan nur das windows vista nutzen kann und das ist noch nciht soooo verbreitet, aber es lohnt sich damit ein wenig auseinanderzusetzen da es die zukunft ist....

    Das ist Unsinn!

    Ich denke schon das es sich lohnt, wenn man WCF und WF nutzt. Bei WPF habe ich meine Zweifel ( ich finde es an sich ziemlich gut ), da es so gut wie keine Designerunterstützung gibt.



  • Abbes_ schrieb:

    Es ist fuer XP verfuegbar. Hier nochmal der Link:
    http://msdn.microsoft.com/windowsvista/support/relnotes/netfx3/default.aspx
    Aber die neuen Komponenten betreffen, meinem Verstaendnis nach, auschliesslich
    WinFX - und somit nur Vista...

    Aber was imho wirklich interessant werden duerfte ist LINQ (und andere neue Features) in C# 3.0

    Diese Foundation-APIs kann unter Windows XP auch benutzen. Amsonsten wäre es ja falsch zu sagen, .Net 3 gäbe es auch für Windows XP. Die zusätzlichen Libs sind ja das einzig neue.



  • WPF (ehem. WinFX) funktioniert unter WinXP anstandslos, habe auch schon eine Beispiel-Applikation die WPF fordert ausprobiert. Ist schon ein schönes Look & Feel. Müssen die ganzen GUIs wie Qt und GTK unter Windows sich wirklich noch was einfallen lassen. Macht sich schon bemerkbar, das WPF zur Darstellung Direct3D benutzt.



  • Optimizer schrieb:

    Abbes_ schrieb:

    Es ist fuer XP verfuegbar. Hier nochmal der Link:
    http://msdn.microsoft.com/windowsvista/support/relnotes/netfx3/default.aspx
    Aber die neuen Komponenten betreffen, meinem Verstaendnis nach, auschliesslich
    WinFX - und somit nur Vista...

    Diese Foundation-APIs kann unter Windows XP auch benutzen. Amsonsten wäre es ja falsch zu sagen, .Net 3 gäbe es auch für Windows XP. Die zusätzlichen Libs sind ja das einzig neue.

    Artchi schrieb:

    WPF (ehem. WinFX) funktioniert unter WinXP anstandslos,

    Sorry, ihr habt natuerlich recht. Ich dachte immer das WPF (FX) die Vista-API voraussetzt.
    Ist der Funktionsumfang unter XP derselbe wie unter Vista oder sind dort einige "Effekte" nur eingeschraenkt moeglich?
    (Ich denke da an die VisualStyle XP<->2k)



  • WPF bringt seine komplett eigene GUI mit. Nix Vista-abhängig. Vista (ich weiß nicht wo oft das hier im Forum schon wiederholt wurde) ist weiterhin ein Win32-API-basiertes OS. Aero (die neue GUI) ist normales Win32 mit Commoncontrolls das Direct3D nutzt!

    WPF dagegen ist sowas wie GTK, FLTK oder Qt, es zeichnet seine GUI mit Hilfe von Direct 3D selbst. Und da ist nunmal DirectX9 auf jeden Fall für nötig. Vista spielt bei .NET 3.0 keine Rolle, außer das es bei Vista serienmäßig _installiert_ ist.



  • meine Frage, ob sich das .NET 3.0 schon lohnt, wurde immer noch nicht beantwortet.
    Überwiegen die Vorteile so, dass ein Umstieg auf einen, im moment, noch kleineren Nutzerkreis gerechtfertigt ist?



  • Was willst du denn von uns hören? Es ist doch deine pers. Entscheidung, ob dir und deinen Nutzern .NET 3.0 weiter hilft. Schau dir die Features an und entscheide selber.



  • Noodles schrieb:

    Ich denke schon das es sich lohnt, wenn man WCF und WF nutzt. Bei WPF habe ich meine Zweifel ( ich finde es an sich ziemlich gut ), da es so gut wie keine Designerunterstützung gibt.

    Der Expression Interactive Designer von Microsoft (http://www.microsoft.com/products/expression/de/interactive_designer/default.mspx) ist extra dafür konzipiert worden um das große Paradigma von MS in die Welt zu tragen - die konsequente Trennung von Code und Design. Jetzt ist der Programmierer ausschließlich für den 'Code behind' zuständig und ist nicht mehr zusätzlich für das grafische Aussehen der Oberfläche (GUI) verantwortlich. Dafür sind jetzt besser ausgebildete Designer zuständig die neben der grafischen Gestaltung auch die Möglichkeit haben jedes Control mit eigener Interaktivität zu versehen (also z.B. das Drehen eines Buttons um die eigene Achse auf Maus-Klick ohne zusätzliche Einbindung von Quellcode). Genau das ist ja der Sinn von XAML - und das ist der revolutionäre Hintergedanke von MS dabei !

    Schau Dir mal dieses kleine Beispiel an :
    http://www.bakterienkultur.de/forum/viewtopic.php?t=531

    Dafür musst Du mit .NET-Controls ganz schön rudern um dies hinzubekommen !

    Gruß Ernst



  • Darum geht es nichtmal ansatzweise in meiner Aussage!
    Designer hin oder her, auch da denke ich, dass sich das nicht durchsetzen wird. Da ich als Entwickler so oder so in den XAML Code muss, sei es um Events manuell anzuhängen ( das meine ich mit fehlender Designerunterstützung ), um Bindings zu erstellen oder um selbstgeschriebene Validationen bzw. Konverter zu verwenden.

    <src:MyConverter x:Key="convKey"  />
    


  • Noodles schrieb:

    Darum geht es nichtmal ansatzweise in meiner Aussage!
    Designer hin oder her, auch da denke ich, dass sich das nicht durchsetzen wird. Da ich als Entwickler so oder so in den XAML Code muss, sei es um Events manuell anzuhängen ( das meine ich mit fehlender Designerunterstützung ), um Bindings zu erstellen oder um selbstgeschriebene Validationen bzw. Konverter zu verwenden.

    Wenn Microsoft an Deinen drei Beispielen die WPF zu Teufel jagt gibt ich Dir ein Bier aus !

    Gruß Ernst



  • Hallo,
    .NET 3.0 kannst du meines Wissens komplett vergessen.



  • stimmt schrieb:

    Hallo,
    .NET 3.0 kannst du meines Wissens komplett vergessen.

    Dann hast Du wenig bis gar kein Wissen darüber.
    Trotzdem netter Trollversuch.



  • MacReeg schrieb:

    Wenn Microsoft an Deinen drei Beispielen die WPF zu Teufel jagt gibt ich Dir ein Bier aus !

    Wir werden es sehen, wie viele es produktiv einsetzen. Denn für große Projekte ist es einfach unproduktiv ( auch wenn man einfach Buttons drehen kann ).
    Hab gestern mit einem C# MVP gesprochen, der meinte auch das er und einige andere es noch keinem Kunden empfehlen, da man alles per Hand machen muss.


Log in to reply