Kryptologie: XOR-Verschlüsselung



  • Hallo, habe eine Frage zur Kryptologie:

    Ich möchte eine Textdatei mit einem „Geheimtext“ XOR-Verschlüsseln. Leider entstehen dabei aber auch Steuerzeichen (ASCII-Code < 32) die mir beim Einlesen mit meinem C-Code Probleme bereiten. Nun habe ich einfach den „Geheimtext“ aus ASCII-Zeichen > 127 gewählt. Wenn der Klartext keine Zeichen > 127 enthält funktioniert alles prima, da aber die Umlaute und ß im Bereich > 127 liegen, werden nun durch diese Zeichen teilweise Steuerzeichen bei der Kodierung erzeugt.

    Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich. Es sollte aber nicht zu kompliziert werden, da die Textdatei nicht so geheim ist. Es soll halt nur nicht zu einfach sein an den Inhalt zu kommen.

    Vielen Dank im Voraus,

    Andreas



  • Vlado58_neu schrieb:

    Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich. Es sollte aber nicht zu kompliziert werden, da die Textdatei nicht so geheim ist. Es soll halt nur nicht zu einfach sein an den Inhalt zu kommen.

    Öffne die Datei im Binär- statt im Textmodus. Da du schreibst, dass du in C programmierst, heißt das, bei fopen den Modus-String "rb" statt "r" bzw. "wb" statt "w" zu verwenden. Ein mathematisches Problem liegt hier nicht vor.



  • Hi,
    oder benutz doch einfach eine Caesar-Verschluesselung ala http://rot13.de/ 😃

    ⚠ :xmas2: :xmas1: :xmas2: ⚠



  • www.schneier.com/blowfish
    Wenn du etwas Sicheres haben möchtest!! :xmas2:



  • Ach, das einzig sichere ist doch KRYPTO!!!!11einself!!



  • Abend,

    du könntest dir einen "eigenen" ASCII-Code erstellen, der die Steuerzeichen 0 - 32 nicht erhält und diesen, dann mit deinem Schlüssel verschlüsseln. Ich denke das Verfahren wird einfacher sein, als wenn du die ASCII-Zeichen >127 überprüfst und noch den Schlüssel um x erweiterst, damit das Verschlüsselte außerhalb von 0-32 liegt. (Was z.b. bei weitergabe des Geheimtextes vorteilhaft wäre.)

    Gruß


Log in to reply