MacOS bug? nach ausführen von OGL kann nicht minimieren



  • Hallo

    ich habe einen ziemlich komischen bug. ich lernen momentan OGL+SDL. Habe ein kleines programm geschrieben dass einen quadrat zeichnet. Nach dem ausführen von dem Programm kann ich keine Fenster mehr bei MacOS X minimieren. das ist ziemlich nervig.

    ist das ein fehler von mir? oder ist der bug bekannt und man kann was dagegen machen?

    mfg sidex

    edit: okay habe gerade noch rausgefunden, dass es nur passiert wenn ich es im SDL_FULLSCREEN aufrufe. Also muss es wohl an sdl liegen 😕

    edit2: lösung gefunden. schein ein bug von macos zu sein. und hat etwas mit der dock zu tun. hab nicht ganz verstanden was 🙂 aber hier ist die lösung

    ...
    
    #ifdef MACOSX
    #include <Carbon/Carbon.h>
    #endif
    
    using namespace std;
    
    int main(int argc, char*argv[]) 
    {
    
    	#ifdef MACOSX
    		SetSystemUIMode(kUIModeAllHidden, 0);
    	#endif
    
    ...
    

    oder eine andere lösung mit info.plist

    http://www.macworld.com/weblogs/macosxhints/2007/02/hidemenubar/index.php. funktionier am ende genauso. die andere variante gefällt mir besser 🙂


Log in to reply