Warcraft III für Linux



  • Mal ne ganz dumme Frage:
    Warum wurde WarIII nicht nach Linux portiert? Es hat ja auch eine OpenGL Engine und da es nach MacOS portiert wurde, dürfte auch der restliche Code relativ portabel? Oder gibt es da noch technische Hürden die ich nicht kenne. Hab jetzt Knoppix mal drauf und HL läuft sogar 🙂 Nur muss ich für WarIII immer VirtualPC starten und das ist leicht ruckelig. Ist mir so grade durch den Kopf gegangen..



  • Hi !

    Wenn man den diversen Foren glauben darf, läuft Warcraft III sehr gut mit wine oder winex. Bei mir leider nicht, hat aber nix zu sagen, da bei mir nichtmal Halflife vernünftig läuft (aka gar nicht 😉

    Mh, warum porten die das nicht ? 1. evtl weils ja mit wine klappt, und 2. evtl weil Blizzard eh genug Geld mit der Windowsversion verdient. Oder es ist zu kompliziert.
    Du musst gucken : Die meisten Games die für Linux geportet sind, wurden gemacht weil man den Serversupport der Linuxcommunity braucht. Bestes Beispiel : UT 2003 läuft inklusive Server und Linux (sogar schneller als unter Windows :p ), UT2 aber nicht : Da gibts nur Singleplayer.
    Löbliche Ausnahme ist da Activision die Civilisation für Linux geportet haben.



  • Ne die meisten Server wurden nicht wegen der "Linuxcommunity" auf Linux geportet, sondern weil auf vielen Server im I-Net Linux läuft. Schau dir mal erfolgreiche I-Net Games an, die haben alle nen Linux-Serverport. Es gibt aber genauso viele gleich gute Shooter die sich im I-Net nicht durchsetzten weil kein Linuxserverport.



  • Also damit sich ein Multiplayerspiel im I-Net durchsetzen kann, muss es einen Linuxserver haben (mir fällt spontan keine Ausnahme ein).



  • Original erstellt von Headhunter:
    UT2 aber nicht

    😮 Ich glaub du meinst Unreal 2 und nicht UT 2 oder ?



  • Upsi, klar doch 😉



  • Oder der Spieleanbieter stellt halt die Server wie bei WCIII dann gehts auch ohne 😉


Log in to reply