Unregistrierte -> IP-Hash


  • Administrator

    emax hat meiner Meinung hier eine super Idee hingeschrieben:
    http://www.c-plusplus.net/forum/viewtopic-var-p-is-1522738.html#1522738

    Unregistrierte wollt ihr ja nicht ausschliessen, aber wäre so ein IP-Hash unterhalb des Namens des unregistrierten möglich? Das wäre manchmal sicher noch hilfreich und würde vielleicht auch die dummen Beiträge etwas reduzieren, da man nicht mehr einfach so, mehrere Beiträge mit verschiedenen Namen schreiben kann.

    Oder wäre es möglich, dass man dem Gast mit der entsprechenden IP einen Namen für eine gewisse Zeit aufzwingt?

    Das zweitere wäre wohl etwas mehr Aufwand, aber das erstere sollte doch womöglich und unter umständen nicht all zu viel Aufwand sein, oder? 😉

    Grüssli



  • in nem anderen forum das ich kenne bekommt jeder gast eine nummer an den nick, z.b.
    "Gast34453" so kann man die wenigstens auseinander halten.



  • Das mit der IP macht aber wegen neuem Einwählen oder Proxy-Wechsel nur bedingt Sinn. Und vorgegebene Nicknames/Spitznamen für die Unregistrierten fände ich auch irgendwie doof, gerade weil viele doch häufig bei einem Namen bleiben, die Namen auch so gewählt sind, dass sie was aussagen oder teilweise auch witzig sind 🙂



  • Dravere schrieb:

    emax hat meiner Meinung hier eine super Idee hingeschrieben:
    http://www.c-plusplus.net/forum/viewtopic-var-p-is-1522738.html#1522738

    Nein, das ist eine dumme Idee. Was soll eigentlich immer diese Zickerei gegen Unregistrierte? 😕



  • Die Idee ist nicht uninteressant, aber unabhängig davon, was man von Ihr hält, unterschätzt Ihr IMO den Anteil von Dial-In-Usern mit variabler IP und Proxy-Usern ein wenig.



  • nman schrieb:

    Die Idee ist nicht uninteressant, aber unabhängig davon, was man von Ihr hält, unterschätzt Ihr IMO den Anteil von Dial-In-Usern mit variabler IP und Proxy-Usern ein wenig.

    es geht wohl darum, dass auch "Normalos" genauso wie Moderatoren einigermaßen erkennen können, ob da jemand grad Alleinunterhalter spielt oder auch zum Beispiel nicht ein Unreg sich hier als ein anderer Unreg ausgibt und in seinem Namen zu spamen beginnt (gibt ja einige Unregs, die immer den selben Namen verwenden, ohne das dieser irgendeinen Schutz genießt)

    Aber anstatt eines Hashes würde ich eher darauf setzen, nur die ersten beiden Bytes der IP-Adresse anzuzeigen, den Rest dann entsprechend durch Sternchen ersetzen (192.168.xxx.xxx).

    Allerdings bleibt die Datenschutzfrage und der effektive Nutzen.

    Bei einem Hash wäre das Problem, dass man nicht erkennen kann ob die Adresse eine völlig andere ist, oder nur durch einen Router-Neustart leichbt abgeändert wurde.
    Für die FritzBox (und auch andere) existiert sogar ein kleines Programm, dass ohne Routerneustart eine neue IP bewirkt... und das innerhalb von max. 2sek



  • Naja, da muß man bei den Hashs mal suchen, daß eine kleine Änderung "hinten" immer zu einem andere Hash führt. Ich finde die Idee ganz interessant, es gab jetzt vor einigen Beiträgen den Vorschlag, einfach ein "GastXYZ" zu verwenden mit einer Nummer, aber das wiederum finde ich sehr unübersichtlich: einen Gast43212 von einem Gast42312 zu unterscheiden ist schwierig. Und ich finde die Namen der unregistrierten Poster teilweise auch sehr originell.

    Vermutlich wäre daher sowas das Ergebnis:

    NeuerName := KurzerHash+AlterName

    Z.B. aus "Ein Ratgeber" würde dann "[w4P]Ein Ratgeber".

    Ähm. Oder Moment: jetzt wird's noch besser. Im Forum kann man ja die Anzeige der IP-Adresse aktivieren. Das ist datenschutzrechtlich ja problematisch, aus bekannten Gründen.

    Man könnte aber generell aus den IPs einen Hash erzeugen, und diesen Hash statt der IP-Adresse anzeigen - für alle User. Man würde "gleiche Poster" erkennen, aber könnte die IP nicht analysieren/verwenden.



  • Marc++us schrieb:

    Man könnte aber generell aus den IPs einen Hash erzeugen, und diesen Hash statt der IP-Adresse anzeigen - für alle User. Man würde "gleiche Poster" erkennen, aber könnte die IP nicht analysieren/verwenden.

    Um das geht's ja hier im Thread.
    Das wäre eine super Sache, ich bin voll und ganz dafür.
    Ich denke, die Hash-Generierung ist auch nicht die Welt und geht schnell über die Bühne. Wäre eine super Sache 👍



  • mikey schrieb:

    Das wäre eine super Sache, ich bin voll und ganz dafür.

    Ich halte es für sinnlos. Mein Router hat z.B. eine Konfigurationsseite mit einem Button "Drop PPPOE Session". Da klicke ich einmal drauf und - Schwupps - bekomme ich für die nächste Internet-Aktion eine neue IP-Adresse (Sehr brauchbar, wenn man sich mehr als ein File pro Tag von Rapidshare ziehen will). Wer also Blödsinn machen möchte, der findet so oder so einen Weg.



  • Hm, stimmt so auch wieder....



  • zwutz schrieb:

    Aber anstatt eines Hashes würde ich eher darauf setzen, nur die ersten beiden Bytes der IP-Adresse anzuzeigen, den Rest dann entsprechend durch Sternchen ersetzen (192.168.xxx.xxx).

    Das würde den Sinn wieder nichtig machen. Der Hash wird aus der Gesamt-Ip berechnet, während du dich hier auf einen gewaltigen Range festlegen willst. Tausende Nutzer eines Providers würden als gleiche Nummer angezeigt werden (z.B. 192.168), während andere Benutzer desselben Providers eine andere Nummer hätten (z.B. 80.x).

    Nur die ersten 2 Zahlen oder nur die erste Zahl zu berücksichtigen hat auch ansonsten keinen Sinn mehr, seit derselbe Provider unterschiedliche Ranges haben kann.



  • mikey schrieb:

    Ich denke, die Hash-Generierung ist auch nicht die Welt und geht schnell über die Bühne.

    Klar, die tut nicht weiter weh, daran würde es auf keinen Fall scheitern, meine Bedenken gingen eher in Richtung von Andromedas Äußerung.



  • árn[y]ék schrieb:

    Das würde den Sinn wieder nichtig machen. Der Hash wird aus der Gesamt-Ip berechnet, während du dich hier auf einen gewaltigen Range festlegen willst. Tausende Nutzer eines Providers würden als gleiche Nummer angezeigt werden (z.B. 192.168), währ2end andere Benutzer desselben Providers eine andere Nummer hätten (z.B. 80.x).

    klar ist es sinnlos, aber das ist eine alternative zur Hash-Bildung, die auch nach einem Router-Neustart noch einigermaßen Rückschlüsse auf den Nutzer ziehen lässt...

    Man könnte auch den unproblematischen* Teil der IP mit dem unproblematischen* Teil der Host-Adresse und/oder der Browsersignatur verbinden... Möglichkeiten gibts viele... über Sinn oder Unsinn zu entscheiden überlass ich dabei lieber anderen ^^

    *im Hinblick auf den Datenschutz



  • Aber irgendwie führt das doch das anonym-sein der Unregistrierten ad absurdum, wenn man sie möglichst identifizierbar macht.

    edit: Und nein, ich selbst poste nicht unregistriert. Ich fände es aber schlimm, wie sich anscheinend viele von der "ich muss alles wissen"-Mentalität in unserem Staat anstecken lassen. Wieso sollte man nicht Anonyme anonym sein lassen, sondern will sie unbedingt identifizieren müssen?



  • Badestrand schrieb:

    Aber irgendwie führt das doch das anonym-sein der Unregistrierten ad absurdum, wenn man sie möglichst identifizierbar macht.

    Seh ich nicht so...
    Erstens, wenn sowas kommt, dann wirds nur bei Unregs angezeigt (und evtl auch nur für Registrierte)
    Zweitens geht es darum, dass auch andere einigermaßen feststellen können, dass da ein UnregSelbstgespräche führt oder gar multiple Persönlichkeiten entwickelt, oder einfach zwei unterschiedliche Unregs unter dem selben Nick posten (was für Verwirrung sorgen kann)

    So bleibt auch die Option für Registrierte offen, unerkannt als unreg posten zu können



  • Nicht identifizieren. Aber "greifbarer" machen.

    Die Anzeige macht aber nur Sinn, wenn sie für Regs und Unregs gleichermaßen stattfindet.



  • Ich sehe hier genau zwei Probleme:

    Dem Benutzer wird eine scheinbare Sicherheit vorgegaukelt, dass zwei Unregistrierten-Posts mit unterschiedlichem IP-Hash auch von zwei unterschiedlichen Personen gepostet wurden. Genau diese Sicherheit kann man nicht gewährleisten, sie würde aber suggeriert.

    Anstatt unregistrierten Benutzern ihre fast uneingeschränkte Anonymität zu lassen (bei rechtlich bedenklichen Posts kann immer noch die IP herausgesucht werden, was auch gut so ist), würde ein System eingerichtet, mit dem diese Anonymität nur mit Anstrengung erreicht werden kann, sie wird also erschwert. Das finde ich grundlegend falsch.

    Hiermit möchte ausdrücken, dass ich ganz vehement gegen eine Einführung eines IP-Hashes für Unregistrierte protestiere!



  • Ist verstanden.



  • Badestrand schrieb:

    Anstatt unregistrierten Benutzern ihre fast uneingeschränkte Anonymität zu lassen (bei rechtlich bedenklichen Posts kann immer noch die IP herausgesucht werden, was auch gut so ist), würde ein System eingerichtet, mit dem diese Anonymität nur mit Anstrengung erreicht werden kann, sie wird also erschwert. Das finde ich grundlegend falsch.

    Das ist aber garnicht das Hauptargument. Insbesondere soll die nicht vorhandene Registrierungspflicht es leicht machen auf eine Frage zu antworten, ohne sich vorher durch eine registrierung zu bewegen. das wird dadurch auf keine weise geschmälert. wer unbedingt anonym sein will muß halt einen proxy benutzen, aber ich sehe das nicht als unsere aufgabe.



  • Jester schrieb:

    wer unbedingt anonym sein will muß halt einen proxy benutzen, aber ich sehe das nicht als unsere aufgabe.

    Ich verstehe aber nicht, wieso es dann die Aufgabe ist, zu ent-anonymisieren. Das Einzige, was man mit dem IP-Hashing bewirkt wird, ist das hier:

    zwutz schrieb:

    dass auch andere einigermaßen feststellen können, dass da ein UnregSelbstgespräche führt oder gar multiple Persönlichkeiten entwickelt, oder einfach zwei unterschiedliche Unregs unter dem selben Nick posten

    zu vermeiden, was aus meiner Sicht überhaupt nicht mal ansatzweise notwendig ist.


Log in to reply