gcc 4.x für Windows



  • Hallo,
    da ich sehr an c++0x interessiert bin, möchte ich von vc 08 auff gcc 4.x umsteigen. Leider scheinen MinGW und Cygwin gcc 4.x nicht zu unterstützen.
    Gibt es daher irgndeine andere Möglichkeit, gcc zum laufen zu kriegen?
    Danke.



  • Es gibt hier inoffizielle Builds von MinGW mit der ziemlich neuesten GCC Version.



  • Hey, klasse. Das hört sich ja gut an. Gibt es davon noch eine x64-Portierung (so dass ich 64bit Applikation kompilieren kann?)



  • Ok - http://mingw-w64.sourceforge.net/ scheint zu gehen...



  • MinGW selbst hat schon bestimmt ein halbes Jahr einen 4.3 als «Alpha» verfügbar, und ich persönlich würde diesem eigentlich mehr stabilität zutrauen als den «inoffiziellen» builds, die hier und dort kursieren.



  • sehr nice, danke für die Info, da hab ich mein alten 3.4er gcc mal rausgeschmissen und MinGW komplett aktualisiert
    bisher funzt alles wunderbar, nur das eine Warning fehlt ( letzte Zeile nicht leer, wie ich das vermisse 😉



  • Hallo alle zusammen.
    Ich bin ein Student im 2 Semester der gerade dabei ist C-Programmierung zu lernen. (Bin also noch ganz grün 🙂 ) Mein Problem ist, mein Windows (Vista) läuft mit 64 Bit und die ganzen Compiler die uns in der HS vorgestellt worden sind laufen nur auf 32 Bit. Habe deswegen bißchen gegoogelt und auf manches gestoßen "GCC für Windows" und "mingw-w64", sowie auf diesen Forum.
    Jetzt weiß ich mehr als ich wollte, aber immernoch nicht wie man das ganze instaliert und zum laufen bringt.
    Übrigens ich benutze als Platform zum editieren "C-Free".

    Bitte helft mir, sonst muss ich mein PC komplet auf 32 Bit umstellen was mich sehr viel Zeit und Datenverlust kostet.

    MfG ramooon



  • nicht weinen ;), VM aufsetzen (VirtualPC ist z.B. eher einfach, aber nicht schlecht). Auf einer nichtvirtuellen Maschine werden heutzutage fast nur noch Kleinigkeiten entwickelt 🙂



  • ramooon schrieb:

    und die ganzen Compiler die uns in der HS vorgestellt worden sind laufen nur auf 32 Bit.

    Sicher? Oder meinst du, sie generieren nur 32-Bit-Code?

    An Compilern, die unter 64-Bit-Windows nicht laufen, fallen mir eigentlich nur alte 16-Bit-Compiler ein. Ich hoffe mal, daß du nicht das Vergnügen mit denen hast.



  • Hallo,
    das mit der Virtual Mashine habe ich schon versucht. Aber das ist nicht das Wahre.

    audacia schrieb:

    ramooon schrieb:

    und die ganzen Compiler die uns in der HS vorgestellt worden sind laufen nur auf 32 Bit.

    Sicher? Oder meinst du, sie generieren nur 32-Bit-Code?

    An Compilern, die unter 64-Bit-Windows nicht laufen, fallen mir eigentlich nur alte 16-Bit-Compiler ein. Ich hoffe mal, daß du nicht das Vergnügen mit denen hast.

    Problem ist wenn ich z.B. Borland instaliere und er dann irgendwas kompiliert, kann ich die EXE nicht ausführen. Es kommt ein Windows Pop Up <<***.exe funktioniert nicht mehr>> und man hat die Auswahl <<Programm schließen>> oder <<Online nach einer Lösung suchen und das Programm schließen>>


Log in to reply