Texturen dynamisch generieren



  • Hallo zusammen
    Ich versuche gerade, gewisse Texturen generisch zur Laufzeit zu generieren. Beispielsweise die Normalmap für Wasseroberfläche. Ich möchte diese mit Hilfe mathematischer Algorithmen erstellen nur habe ich leider überhaupt keine Ahnung, nach welchen Begriffen ich suchen muss. Weiss da vielleicht jemand von euch Bescheid darüber?

    Mfg Samuel



  • Normalmap für Wasseroberfläche [...] zur Laufzeit generieren

    Wenn das so in diese Richtung gehen soll, schau mal nach Perlin Noise.



  • ein kleiner kkrieger, was? 😉
    also früher, gaaaanz früher hat man sowas dadurch hinbekommen, dass man einfach ein statisches bild mit farbpalette (nicht true color) genommen hat und dessen farbtabelle verändert. quasi hat man da einfach die Farbwerte ausgetauscht und dadurch einen fließenden effekt bekommen..



  • @DocJunioR

    Hehe, wieso kleiner Krieger? 😃
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Parametriesierung der Scenerien wesentlich einfacher ist, wenn man beispielsweise, die Struktur oder Störungen zur Laufzeit einstellen kann, als wenn man für jeden Versuch eine neue Normalmap mit Photoshop oder anderen Programmen erstellen muss. Aus diesem Grund generiere ich bspw. auch das Mesh für die Wasseroberfläche selbst. So ist es später viel einfacher für die Performanceoptimierung, wenn man bspw. die Anzahl segmente durch einen parameter ändern kann, als wenn man hierfür jedesmal in 3DStudio ein neues Mesh generiert werden muss... 😉



  • Ishildur schrieb:

    Hehe, wieso kleiner Krieger? 😃

    Nicht Krieger, sondern kkrieger 😉
    Lies http://en.wikipedia.org/wiki/Kkrieger und du wirst verstehen.



  • @mad_martin
    Hehe, alles klar 😃

    @hellihjb
    Es SOLL in diese Richtung gehen! 😉
    Danke vielmals, der Begriff Perlin Noise ist sehr Hilfreich!



  • Hmmm... Irgendwie habe ich das Problem, dass meine mit Perlinnoise erstellte Texturen nix kachelbar sind, was ja eigentlich auch klar ist. was muss ich denn tun, damit diese Kachelbar werden? Ich hatte mir überlegt, dass ich die Textur in 4 Teile splitte, diese vertikal, bzw. horizontal flippe und anschliessend so wieder zusammensetze. Ist die eine gängige Praxis oder gibt es möglicherweise elegantere Lösungen?




Log in to reply