Projektidee gesucht



  • Hallöchen 🙂
    Ich suche eine Idee für ein kleines Freizeitprojekt, sozusagen für den Zeitvertreib am Wochenende. Es soll hauptsächlich in C++ implementiert werden. In welche Richtung es gehen soll ist mir relativ egal, allerdings hab ich von Grafik überhaupt keine Ahnung, wenns sein muss kann aber ne simple GUI dabei sein 🙂
    Am Liebsten wäre mir was Kommandozeilenorientiertes, ein wenig Parsing sollte kein Problem darstellen.

    Wenn jemand ne Idee hätte immer her damit, allerdings bitte keine Auftragsarbeiten, weder entgeltlich und erst recht nicht unentgeltlich á la "ich brauch noch ein Tool für XY, mach mir mal eins" 😉
    Ich würde hier beizeiten Einzelheiten berichten und am Ende den fertigen Kram irgendwo online stellen falls es wen interessiert (und es ein Ende gibt).

    Ich weiß, ist alles recht vage, ich such nur einfach bissle was zu tun, wenn ich mal Lust hab.

    Bitte helft einem Phantasielosen 😉 😃



  • Ohne GUI ???

    Z.B.:
    - Suche ab anzugebendem Startdirectory
      - alle Dateien mit bestimmtem Namensmuster
      - ev. auch mit Datumsbereich
      - Suche rekursiv.
    - Liste alle Dateien am BS auf (ev. mit vollem Pfad)
    - Lösche alle gefundenen Dateien!!!
      - natürlich gegen Abfrage! (ja, nein, ja alle)
    
    Das Suchmuster sollte auch besser als das von MS sein:
    - bei *Maus*.* sollte alles gefunden werden, wo irgendwo Maus drin steht.
      - vorn, mittendrin oder am Ende!
    


  • Ich bin gerade im Anfangstadium, eine Art Yast fuer Debian zu schreiben. Die GUI ist in fltk und der Rest sind ja fast nur Textdateien aus /etc/ zu parsen und edieren.



  • -mach nen chatter bot
    -oder nen compiler oder emulator
    -portiere etwas auf ne andere plattform
    -implementier irgendwelche kompressionsalgorithmen, vielleicht sogar bei nem contest
    -mach ein textmode game
    -schreib ein adventure
    -schreib nen uebersetzer in andere sprachen (wenn auch die oft stupide sind, ist es dennoch lustig selbst soeinen zu schreiben ;))
    -mach nen forums-post generator mittels markov chains (hab ich mal bei nem anderen forum gemacht, sehr sehr lustig).. ou, jetzt bekomm ich von marc++us sicher einen auf die muetze *hehe*
    -schreib nen chat server
    -schreib nen bot z.b. fuer irc
    -schreib dir nen internet crawler und suchmaschine
    -ein faktorisierungs tool fuer rsa
    -ein brute force hacker fuer md5
    -einen jpg optimizer
    -einen treiber fuer virtuelle laufwerke
    -fix ein paar linux kernel bugs 😉



  • rapso schrieb:

    -oder nen compiler
    [...]
    -schreib nen uebersetzer in andere sprachen

    klingt nach ner Idee - wenn auch nicht für ein paar Wochen WE-Spaß, sondern über n längeren Zeitraum 😉
    Fehlt "nurnoch" die Ausgangssprache - Zielsprache wäre dann denke ich C mit am Besten geeignet, zumal ich Assembler eh (noch) nicht kann.



  • das zweite war fuer menschliche sprachen gedacht 😉
    simpelste sache waere gewesen, wort fuer wort uebersetzen, dann kann man z.b. auch mal syntax transformieren, konjugation einbauen usw.

    compiler, naja, da steht dir die welt offen, von brainfuck, ueber pascal, bis pearl 😉

    kannst auch ein kleines spiel machen bei dem man mit der sprache etwas programmiert und gegeneinander antritt.
    oder eine sprache um generische kompression zu erlauben (dann muesste man nen winzigen entpacker in der sprache ins gepackte file stecken).

    oder ein simple-lifeform-simulator und man schreibt winzige assembler programme und die kinder von zwei programmen sind, eines der eltern-lebensformen + permutation usw. 😉

    ich hab sicher mehr ideen als minuten im leben, was man alles coden koennte 😉

    oder einen shader-assembler zu c converter oder so, damit man shader auch mal auf cuda ausfuehren kann usw. 😉



  • naja, Assembler ist wie gesagt nicht so sehr meine Welt, vielleicht mach ich der Übung halber einen Compiler der ein (erstmal recht kleines) Subset von C++ nach C übersetzt. Wäre auf jeden Fall ne nette Übung bzgl. Parser, Symboltabellen etc.



  • Bau einen Kommandozeilen-Taschenrechner oder eine GUI-Bibliothek.



  • Sudoku solver 🙂 Laesst sich auch gut auf der Kommandozeile darstellen.



  • Mr. N schrieb:

    Bau einen Kommandozeilen-Taschenrechner oder eine GUI-Bibliothek.

    Wenn ich mit Grafik nichts am Hut habe und nur zur Not ne simple GUI einbauen möchtge ist eine eigene GUI-Bibliothek wohl kaum angebracht. Ein Taschenrechner auf der anderen Seite gehört dann schon eher zu den Dingen die man im Laufe der Jahre auf verschiedene Weise zur Übung bereits mal hinter sich gebracht hat in verschiedenen Komplexitätsstufen.

    Ich denke es wird beim Compiler bleiben, ich such mir beizeiten ein C++-Subset raus das einen annehmbaren Schwierigkeitsgrad bietet und trotzdem nicht den Rahmen eines 1-Mann-Hobbyprojektes sprengt 🙂



  • soviel assembler braucht man da nicht, du kannst ja deinen eigenen erfinden und dazu nen emulator bauen

    viele befehle brauchst du nicht.
    kannst nach arm instructino set, oder miminal instructino set googlen

    nein, ich versuche dich nicht zu ueberreden, aber unglaublich schwer waere es nicht 😉

    (brainfuck als emulator und assembler sprache bleibt ja auch noch, ineffizient, aber lustig)



  • -mach nen chatter bot
    -oder nen compiler oder emulator
    -portiere etwas auf ne andere plattform
    -implementier irgendwelche kompressionsalgorithmen, vielleicht sogar bei nem contest
    -mach ein textmode game
    -schreib ein adventure
    -schreib nen uebersetzer in andere sprachen (wenn auch die oft stupide sind, ist es dennoch lustig selbst soeinen zu schreiben ;))
    -mach nen forums-post generator mittels markov chains (hab ich mal bei nem anderen forum gemacht, sehr sehr lustig).. ou, jetzt bekomm ich von marc++us sicher einen auf die muetze *hehe*
    -schreib nen chat server
    -schreib nen bot z.b. fuer irc
    -schreib dir nen internet crawler und suchmaschine
    -ein faktorisierungs tool fuer rsa
    -ein brute force hacker fuer md5
    -einen jpg optimizer
    -einen treiber fuer virtuelle laufwerke
    -fix ein paar linux kernel bugs 😉

    Muss man dafür nicht die Koodierung von jpg kennen?
    Wo soll man die den her bekommen^^
    Mfg Wikinger75!



  • ich versteh nicht ganz was du mit kodierung meinst? meinst du den kompressionsalgorithmus? meinst du das file-format? meinst du das pixel layout?

    ich wueste nicht was es an irgendwas davon geheimes geben koennte.



  • ich versteh nicht ganz was du mit kodierung meinst? meinst du den kompressionsalgorithmus? meinst du das file-format? meinst du das pixel layout?

    ich wueste nicht was es an irgendwas davon geheimes geben koennte.

    Das File format wohl, wen ich doch etwas machen will was es bearbeiten kann muss ich erst wissen wie das aufgebaut ist.

    PS: Kennt jemand auch den aufbau einer CHM also des formats?
    Hätte mal bock ein eigenen "MS HTML-Help Workshop" nachzubasteln xD

    Mfg Wikinger75!



  • http://de.wikipedia.org/wiki/JPEG

    Da steht alles was man braucht. Am Ende sind auch noch weiterführende Links.



  • Wikinger75 schrieb:

    ich versteh nicht ganz was du mit kodierung meinst? meinst du den kompressionsalgorithmus? meinst du das file-format? meinst du das pixel layout?

    ich wueste nicht was es an irgendwas davon geheimes geben koennte.

    Das File format wohl, wen ich doch etwas machen will was es bearbeiten kann muss ich erst wissen wie das aufgebaut ist.

    PS: Kennt jemand auch den aufbau einer CHM also des formats?
    Hätte mal bock ein eigenen "MS HTML-Help Workshop" nachzubasteln xD

    Mfg Wikinger75!

    Erste Anlaufstelle: http://de.wikipedia.org/wiki/CHM_(Dateiformat)
    Da siehst du dass es open-source Viewer dafür gibt, also wirds zumindest schonmal eine Möglichkeit geben herauszufinden wie man das Format liest.

    Ich würd mir allerdings überlegen ob es sich lohnt, einen Generator für ein propietäres Format zu schreiben, zumal es dafür keinen Standard gibt und Microsoft das Format jederzeit verwerfen oder ändern kann.



  • Ich würd mir allerdings überlegen ob es sich lohnt, einen Generator für ein propietäres Format zu schreiben, zumal es dafür keinen Standard gibt und Microsoft das Format jederzeit verwerfen oder ändern kann.

    Da is ja was dran, aber ich glaub nicht das sich da was ändenr wird und falls ja ,dann wird es einer für ältere versionen^^ Vista hat ja immer noch den wie XP, deswegen ja...

    Naja danke!
    Mfg Wikinger75!



  • @pumuckle: Du hast doch Physik studiert, oder? Da liegt es doch nahe, etwas in Richtung Simulation zu machen. Alles andere wär doch keine echte Herausforderung für Dich. 😋 Vielleicht ne Car-Parinello Molekulardynamik Simulation? Oder etwas anderes. Guck doch mal in das Buch da:
    Computational Physics | ISBN: 0521833469
    Da stehen Simulationsmethoden für alle möglichen Dinge drin. Bestimmt findet man da auch ein Thema, das einen anspricht.



  • Gregor schrieb:

    @pumuckle: Du hast doch Physik studiert, oder? Da liegt es doch nahe, etwas in Richtung Simulation zu machen. Alles andere wär doch keine echte Herausforderung für Dich.

    Vielleicht ist er ja Experimentalphysiker ... 🙂



  • knivil schrieb:

    Gregor schrieb:

    @pumuckle: Du hast doch Physik studiert, oder? Da liegt es doch nahe, etwas in Richtung Simulation zu machen. Alles andere wär doch keine echte Herausforderung für Dich.

    Vielleicht ist er ja Experimentalphysiker ... 🙂

    Gerade die simulieren was das Zeug hält, speziell in der Teilchenphysik werden die Messungen mit Simulationen verglichen, die auf bestimmten Modellen beruhen. Ich hab vor einem Jahr meine Arbeit abgegeben über Monte Carlo-Simulationen spezieller Teilchenkollisionen.

    @Gregor: Eigentlich bin ich froh da erstmal von weg zu sein. Außerdem gehts bei Computational physiks traditionell zu 60% um ein angemessenes Modell, zu 30% darum das numerisch korrekt zu beschreiben mit Rücksicht auf endliche Genauigkeiten und zu 10% den ganzen Sermon dann in Code zu meißeln, der Designmäßig eher wenig anspruchsvoll ist. Es will schon was heißen dass dort immernoch FORTRAN77 eine der liebsten Sprachen ist...

    Ich denk dass ein kleines Compilerprojekt schon eine gewisse Herausforderung für mich darstellt. Eine gute Gelegenheit mich mal über das 2kg-Buch herzumachen das bei mir schon ne Weile die Regalbretter verbiegt....


Log in to reply