VS-Studio Projekt mit CodeBlocks + GCC (die zweite)



  • Hallo liebe Foren-Gemeinde,

    auch ich würde gerne mein VC++ 2005 Express Edition Projekt in CodeBlocks mit dem GCC-Compiler kompilieren. Mein Problem sieht scheinbar etwas anders aus, als das in dem kürzlich diskutierten Threadmit ähnlichem Thema...
    (Warum VC++2005? Ich hab gelesen, der Compiler der EXPRESS(!)-Edition sei schneller bei der 2005 Version, im Sinne "kompiliert performantere Programme"... Warum will ich das ganze mit dem GCC kompilieren? Weil ich mir davon noch perfomantere Programme verspreche...)

    Erstmal: Es macht Sinn, was ich vorhabe, ja?

    Beim kompilieren treten allerdings einige Fehler auf:
    1. ...ren\Eigene Dateien\GUI\GUITest\SincFilter.h|20|error: no matching function for call to 'complex::complex(complex)'

    //Hier die betroffene Zeile
    complex getH_z(complex z)
    {
      return complex(1.f,0.f);
    }
    //Hier die Klassendeklaration
    class complex
    {
         private:
                      float real;               // Real Part
                float imag;      //  Imaginary Part
    
       public:
              complex(float,float);
              complex(complex&);
    }
    

    Was passiert hier? Was will mir der Compiler sagen, was ist falsch?

    2.Um Ein Synaptics Touchpad anzusteuern, habe ich den Synaptics-SDK-Code eingebunden, der nach <comdef.h> verlangt. Diese Datei gibt es im VisualStudio-Verzeichnis, dass ich ganz naiv als "Search Directory" angegeben habe. Dabei treten aber jede Menge neuer Fehlermeldungen auf:

    C:\Programme\Microsoft Visual Studio 8\VC\include\crtdefs.h|472|error: redeclaration of C++ built-in type 'wchar_t'|

    C:\Programme\Microsoft Visual Studio 8\VC\include\crtdefs.h|521|error: '__int64' does not name a type|

    etc...

    Weiß jemand, ob ich völlig af dem Holzweg bin, oder ob das Projekt noch mit vertretbarem Aufwand GCC-Fähig gemacht werden kann?

    Riesen Dank und viele Grüße
    Sören



  • Der Copyconstructor muss eine const Referenz nehmen, damit das funktioniert.



  • Hi!

    Danke! Versteh ich zwar nicht direkt, wo in dem Beispiel der Copykonstruktor ne Rolle spielt, hat aber geholfen... 🙂

    Hat für die <comdef.h>-Problematik jemand einen Ansatz?
    Mir scheint, dass die Microsoft-Files überhaupt nicht mit dem GCC kompatibel sind. War ja auch ein dreckiger Trick, einfach das VC++-include Verzeichnis als Search Directory anzugeben.
    Irgendwie muss ich doch mein Synaptics-SDK mit dem gcc benutzen können...?

    Nochmals: Riesen Dank
    Sören


Log in to reply