Signifikanz von Korrelation



  • Hallo liebe Community,

    ich habe eine kleine Frage zum Testen einer Korrelation auf statistische Signifikanz.

    Ich habe zwei Zahlenreihen welche etwa 1500 Datenpaare bilden. Wenn ich nun über Excel die Korrelation dieser beiden Zahlenreihen berechne bekomme ich einen Wert zB. 0.98.

    Meines Wissens nach sagt dieser Wert nun aber noch nicht wirklich viel aus, da man erst die statistische Signifikanz berechnen muss. Hierfür habe ich eine Variante über den T-Test gefunden.

    Somit müsste zuerst die Prüfgröße berechnet werden, über folgende Formel:

    PG = |r| * WURZEL((n-2)/(1-r^2))
    mit 
    r = Korrelationskoeffizient
    n = Anzahl Datenpaare
    

    Ist es nun ausreichend in der Tabelle der T-Verteilung nachzusehen ob der errechnete Wert größer als der dort angegebene Wert ist um festzustellen, dass die Korrelation zum jeweiligen Niveau signifikant ist?

    Verwendet man in Excel die Funktion T-Test bekommt man ja das jeweilige Quantil direkt zurück. Was sagt mir dieser Wert genau, denn die Werte weisen extrem vom "manuellen" Ergebnis ab?

    Verwendet man in Excel das AddIn zur Datenanalyse / Regression --> wird auch die Prüfgröße wie oben beschrieben errechnet. Zusätzlich wird auch ein p-Wert berechnet. Ist das der p-Wert im Sinne eines F-Tests? Falls ja was sagt mir dieser Wert genau aus?

    Vielen Dank für eure Hilfe!



  • zum testen der korrelation von 2 stichproben, kannst du fisher's Z nehmen. google suche sollte diesbezüglich etwas liefern.

    der p-wert, ist jene wahrscheinlichkeit, dass unter der nullhypothese der wert und extremere werte der stichprobe auftreten.

    damit ist der p-wert das höchste signifikanzniveau unter der die nullhypothese nicht verworfen wird.


Log in to reply