Derzeitige Zinsen


  • Mod

    Nehmen wir an ich lege mein Geld auf das Sparbuch und erhalte unglaubliche 1,5% an Zinsen (ich glaube mehr kriegt man derzeit nicht wirklich oder nur in absoluten Ausnahmefällen). Mit der derzeitigen Inflation in Österreich (3% bzw. für Bereiche aus dem Warenkorb die mich interessieren 4%) verliere ich da massig Geld.

    Was macht ihr gegen diesen Diebstahl an euch? Soviel Geld dass ich jetzt "investieren" könnte habe ich ja auch nicht (Immobilienkauf oder Ähnliches). Aktienmarkt steigt auch nicht um 4% im Jahr (in den letzten 12 Monaten stieg der hiesige ATX um 0,54%...) und Zeit um da täglich zu "broken" habe ich auch nicht.

    Was bleibt einem als einfacher Bürger noch übrig um sein Geld vor dem Klau durch Kreditnehmer zu retten?

    MfG SideWinder



  • Heb dein ganzes Geld immer vom Konto ab und behalt es in einem Schuh oder unter der Matraze.



  • Gib das Geld einfach aus.



  • SideWinder schrieb:

    Nehmen wir an ich lege mein Geld auf das Sparbuch und erhalte unglaubliche 1,5% an Zinsen (ich glaube mehr kriegt man derzeit nicht wirklich oder nur in absoluten Ausnahmefällen). Mit der derzeitigen Inflation in Österreich (3% bzw. für Bereiche aus dem Warenkorb die mich interessieren 4%) verliere ich da massig Geld.

    Was macht ihr gegen diesen Diebstahl an euch? Soviel Geld dass ich jetzt "investieren" könnte habe ich ja auch nicht (Immobilienkauf oder Ähnliches). Aktienmarkt steigt auch nicht um 4% im Jahr (in den letzten 12 Monaten stieg der hiesige ATX um 0,54%...) und Zeit um da täglich zu "broken" habe ich auch nicht.

    Was bleibt einem als einfacher Bürger noch übrig um sein Geld vor dem Klau durch Kreditnehmer zu retten?

    MfG SideWinder

    wenn ich das richtig in erinnerung habe, bringt allein die dividende der t-aktie schon ca. 5%. kursgewinne/verluste nicht eingerechnet!



  • _-- schrieb:

    wenn ich das richtig in erinnerung habe, bringt allein die dividende der t-aktie schon ca. 5%. kursgewinne/verluste nicht eingerechnet!

    wie konnt ich mich nur so täuschen 😞 hier die aktuellen werte



  • Bei Aktien auf kurzfristige Entwicklungen zu schauen ist albern. 1 Jahr ist kurzfristig.



  • Naja > 2% kriegt man heute nicht mehr "geschenkt". Entweder konservativer Fond oder du nimmst es (das Risiko) selbst in die Hand mit z.B. Aktien oder Anleihen, für den Anfang.



  • lass uns doch zusammen nen puff aufmachen, dann rollt der rubel 😃

    @edit: vllt. wäre ein stripclub für den einstieg besser geeignet und nicht ganz so schmuddlig


  • Mod

    Sheldor schrieb:

    Heb dein ganzes Geld immer vom Konto ab und behalt es in einem Schuh oder unter der Matraze.

    Dann verliere ich statt der Differenz zur Inflation die gesamte Inflation und bin nicht mehr gegen Diebstahl versichert. Denke aber, das war nur als Scherz gemeint?

    Bashar schrieb:

    Bei Aktien auf kurzfristige Entwicklungen zu schauen ist albern. 1 Jahr ist kurzfristig.

    Auf 5 Jahre gesehen habe ich ein dickes Minus. Das macht die Sache nicht besser. Und ja, dass war wegen der Finanzkrise, aber so ein Risiko ist mir zu hoch. Ich will auch gar nichts damit abzocken oder verdienen (= Hochrisiko). Ich suche nur nach einer Möglichkeit X € zu behalten ohne automatisierten Diebstahl.

    MfG SideWinder



  • SideWinder schrieb:

    Bashar schrieb:

    Bei Aktien auf kurzfristige Entwicklungen zu schauen ist albern. 1 Jahr ist kurzfristig.

    Auf 5 Jahre gesehen habe ich ein dickes Minus. Das macht die Sache nicht besser. Und ja, dass war wegen der Finanzkrise, aber so ein Risiko ist mir zu hoch. Ich will auch gar nichts damit abzocken oder verdienen (= Hochrisiko). Ich suche nur nach einer Möglichkeit X € zu behalten ohne automatisierten Diebstahl.

    MfG SideWinder

    du feigling, verluste muß man aussitzen! die kurse sind doch fast wieder auf dem stand wie vor der kriese.

    im focus war unlängst ein artikel, dass der großteil der dax-investoren aus dem ausland kommt. wir müssen uns doch unsere unternehmen wieder unter den nagel reißen, oder wollt ihr die einfach kampflos dem ausland schenken 😕

    http://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/tid-13533/unternehmen-wem-gehoert-deutschland_aid_371194.html



  • SideWinder schrieb:

    Sheldor schrieb:

    Heb dein ganzes Geld immer vom Konto ab und behalt es in einem Schuh oder unter der Matraze.

    Dann verliere ich statt der Differenz zur Inflation die gesamte Inflation und bin nicht mehr gegen Diebstahl versichert. Denke aber, das war nur als Scherz gemeint?

    Nein so mache ich es immer. (Nein nicht in der Matraze oder Schuh)
    Wenn man kein Konto für den Lohn benötigen würde, hätte ich auch keins.

    Wieso verlierst du statt der Differenz zur Inflation die gesamte Inflation ?

    *edit
    Wieso kennen sich hier so viele mit Wirtschaft, Politik und dem ganzen Sch**s aus ?


  • Mod

    SideWinder schrieb:

    Auf 5 Jahre gesehen habe ich ein dickes Minus. Das macht die Sache nicht besser. Und ja, dass war wegen der Finanzkrise, aber so ein Risiko ist mir zu hoch. Ich will auch gar nichts damit abzocken oder verdienen (= Hochrisiko). Ich suche nur nach einer Möglichkeit X € zu behalten ohne automatisierten Diebstahl.

    Das wird ohne Arbeit/Risikobereitschaft nicht möglich sein. Denn jede risikolose Anlage muss naturgemäß von den Zinsen her immer unter der Inflation liegen. Sonst würde es ja jeder machen und wir hatten eine wundersame Wohlstandsmehrung, ohne das irgendwer dafür etwas tun müsste.

    Sheldor schrieb:

    Wieso verlierst du statt der Differenz zur Inflation die gesamte Inflation ?

    Ist das ein Scherz? Wenn du die Wahl hast zwischen ein paar Zinsen und gar keinen Zinsen, bei welcher Wahl verlierst du mehr Geld durch Inflation? Die Inflation hängt ja nicht davon ab wie du dein Geld anlegst, sondern ist ein Gesamtwirtschaftliches Phänomen.

    Wieso kennen sich hier so viele mit Wirtschaft, Politik und dem ganzen Sch**s aus ?

    1. Die Fragestellung in diesem Thread ist nicht schwer, die kann dir so gut wie jeder Mensch beantworten.
    2. Abundzu mal eine Zeitung/Wikipedia lesen, damit man weiß was die Begriffe ungefähr bedeuten
    3. Hier hat keiner wirklich Ahnung, wir tun nur so.



  • SeppJ schrieb:

    SideWinder schrieb:

    Auf 5 Jahre gesehen habe ich ein dickes Minus. Das macht die Sache nicht besser. Und ja, dass war wegen der Finanzkrise, aber so ein Risiko ist mir zu hoch. Ich will auch gar nichts damit abzocken oder verdienen (= Hochrisiko). Ich suche nur nach einer Möglichkeit X € zu behalten ohne automatisierten Diebstahl.

    Das wird ohne Arbeit/Risikobereitschaft nicht möglich sein. Denn jede risikolose Anlage muss naturgemäß von den Zinsen her immer unter der Inflation liegen. Sonst würde es ja jeder machen und wir hatten eine wundersame Wohlstandsmehrung, ohne das irgendwer dafür etwas tun müsste.

    Das halte ich für Quatsch.


  • Mod

    volkard schrieb:

    Das halte ich für Quatsch.

    Und das magst du erläutern?



  • SeppJ schrieb:

    Denn jede risikolose Anlage muss naturgemäß von den Zinsen her immer unter der Inflation liegen.

    also erstmal gibts keine risikolose anlage! geld ist papier... dies ist erfahrungsgemäß nichts wert. ob du das jetzt in der bank bei dir daheim oder sonstwo bunkerst. aktien sind da schon viel besser, sie besitzen einen materiellen wert, nämlich den anteil an einem unternehmen. sollte geld wertlos werden (inflation) so bleibt das unternehmen idr. bestehen. also leute kauft deutsche aktien!

    @edit: wenns unbedingt sein muß auch ausländische. wir können ja den spieß auch rumdrehen, hehe 😉


  • Mod

    Wieso soll es wundersame Wohlstandsvermehrung geben wenn ich 0% Zinsen bekomme und die Inflation 0% beträgt bzw. ich X% Zinsen bekomme und die Inflation X% beträgt? Für die Sicherheit, dass die Bank statt mein Schuhkarton das Geld hortet dürfen die dafür Kredite vergeben. Klingt für mich nach einem Deal.

    Wo da eine "wundersame Wohlstandsvermehrung" versteckt ist sehe ich nicht.

    MfG SideWinder



  • SeppJ schrieb:

    volkard schrieb:

    Das halte ich für Quatsch.

    Und das magst du erläutern?

    Sagen wir mal, die Unternehmen können eingesetztes Kapital mit 10% vermehren. Dann leihen sie sich doch gerne für 9% Geld, um 1% der Vermehrung zu behalten (positiver Leverage-Effekt), und das ist völlig unabhängig von Inflation.
    Die wundersame Geldvermehrung geschieht schon noch durch unternehmerisches Handeln.



  • volkard schrieb:

    SeppJ schrieb:

    volkard schrieb:

    Das halte ich für Quatsch.

    Und das magst du erläutern?

    Sagen wir mal, die Unternehmen können eingesetztes Kapital mit 10% vermehren. Dann leihen sie sich doch gerne für 9% Geld, um 1% der Vermehrung zu behalten...

    das sehe ich anders. für dieses bischen machen die sich nicht die finger schmutzig. +100%! das sind gewinnspannen wo ein unternehmer feucht wird.



  • _-- schrieb:

    das sehe ich anders. für dieses bischen machen die sich nicht die finger schmutzig. +100%! das sind gewinnspannen ab denen ein unternehmer feucht wird.

    Das sehe ich auch anders. Es ging mir nur um's Prinzip, nicht um genaue Zahlen.
    Aber Du verwechselst vermutlich Gewinn und Deckungsbeitrag.



  • SeppJ schrieb:

    3. Hier hat keiner wirklich Ahnung, wir tun nur so.

    Wirklich ?
    I hate Wirtschaft ... 😃


Log in to reply