Visual Studio-äquivalent zu make



  • Ich habe in nächster Zeit einiges mit Compilern zu tun die ihren Input in C++-Code umwandeln, da der Input ebenfalls nur aus Spracherweiterung von C++ entsteht möchte ich Visual Studio für die Entwicklung nutzen. Leider integrieren sich diese noch sehr in ihren Kinderschuhen steckenden Sprachen noch nicht automatisch mit einem netten Project Template ins Visual Studio 🤡

    Wie würdet ihr die Sache angehen?

    Eigenes Project Template pro Technologie schreiben?
    Schlichtes Pre-Build-Event? Geht das überhaupt?
    Dann gibt es bspw. bei CUDA noch eine Art ".target" file, bzw. auch ein ".rules" file. Ist das der richtige Weg?
    Gibt es eine Art direkt das darunterliegende Build-File zu bearbeiten?
    nmake? MSBuild?

    Gibt es da irgendwo Tutorials oder Anleitungen dazu? Auf der Startseite von Visual Studio habe ich "Build" angeklickt, aber alle Tutorials beziehen sich auf den Team Foundation Server, welchen ich nicht einsetzen möchte 😉

    MfG SideWinder



  • Naja ab Visual Studio 2010 ist MSBuild the way to go wenn du mich fragst (MSBuild ist richtig cool, zahlt sich aus sich mal damit zu beschäftigen). Leider gibts dazu nicht wirklich viel brauchbares Material im Internet. Ich hab vor einiger Zeit selber versucht fxc in Visual C++ 2010 zu integrieren, was mir nach vielen Stunden MSDN lesen und anstarren der Files im "C:\Program Files (x86)\MSBuild\Microsoft.Cpp\v4.0" Verzeichnis auch gelungen ist. Letztendlich bin ich dann auch noch im MSDN auf Gold gestoßen:
    http://msdn.microsoft.com/en-us/magazine/cc163589.aspx
    http://msdn.microsoft.com/en-us/magazine/dd483291.aspx#id0100020
    http://blogs.msdn.com/b/vsproject/archive/2009/06/18/platform-extensibility-part-2.aspx
    Was besseres ist mir noch nicht untergekommen, wenn ich die von Anfang an gehabt hätte wärs wohl um einiges leichter gefallen. Hoffe ich konnte dir viel Schmerz ersparen 😉



  • Es geht relativ leicht mit einem Custom-Build Step.
    Du fügst die .XYZ Datei ein. Klickst Auf die Datei gehts in die Projektenstellungen und sagst was es erzeugt.
    Den Output (.C) fügst Du auch in das Projekt ein.

    Sollte eigentlich gehen.

    Evtl. packst Du den ganzen Teil (.XYZ->.C) in ein eigenes Custom-Build Projekt.


Log in to reply