VS2012: Fehlende DLL beim Starten automatisch zur Verfügung stellen?



  • Hallo,

    wenn ich ein Projekt baue, welches eine dynamische Bibliothek beim Starten braucht, dann zeigt mir Visual Studio bzw. das OS an, dass die DLL fehlt. Klar der Pfad dahin ist ja nicht per Umgebungsvariable eingebunden und die DLL ist auch nicht im ausführenden Verzeichnis vorhanden.

    Nun habe ich zwei Möglichkeiten bis jetzt genutzt:

    1. Ich habe die DLL ins entsprechende Debug/Release Verzeichnis kopiert.
    2. Ich habe den Pfad zu der DLL der PATH Variabel von Windows hinzugefügt.

    Nun stellt sich mir die Frage, ob ich nicht irgendwo in den Tiefen der VS-Einstellungen den Pfad zur DLL einstellen kann und VS dann temporär die PATH-Variabel ändert oder andere Tricks hat dies zu managen?

    Ich möchte mir halt das Kopieren der DLL, oder das Ein- und dann wieder Austragen aus der Umgebungsvariabel sparen. Vielleicht kann die IDE ja dabei helfen?



  • Zumindest fuers Debuggen kannst du unter Projekt->Eigenschaften->Debuggen->Arbeitsverzeichnis (so isses unter VS2010, VS2012 hab ich grad nich da weil mein Remotedesktop-Server in Aufruestung ist) ein Verzeichnis festlegen, in dem das Programm dann ausgefuehrt wird; soll heissen DLLs sollten gefunden werden. Fuer das Veroeffentlichen des Programmes solltest du aber im Installer weiterhin die DLL-Abhaengigkeiten ins Programmverzeichnis kopieren.



  • Super danke, ja es geht mir nur ums Arbeiten in der IDE. Wenn das Programm mal fertig ist und Windows9 als deprecated gilt, dann werde ich die DLLs mitliefern^^



  • Grasshopper schrieb:

    Wenn das Programm mal fertig ist und Windows9 als deprecated gilt,

    Mist, NOCH einer der vor mir fertig wird 😉


Log in to reply