Amazon als Sklavenhalter, Neonazis als "Security", oder nur Skandaljournalismus?



  • Hi Leute,

    wie man ein Leiharbeitersystem aufzieht, kennen wir ungefähr.
    Was Amazon draus gemacht hat, haut dem Fass den Boden raus. Ein derart krasses "hire&fire"- System ist eigentlich zutiefst uneuropäisch, sollte man denken. Das ist krasse (Lohn)Sklaverei und mittlerweile werden sogar wieder Neonazis als "Security" bestellt. Früher hieß das mal SA. 🙄
    Habe hier nur den "WebPrint" vom SPIEGEL, aber wenn jemand so nett wäre, das aus der ARD- Mediathek zu fiezeln, wär's nett - habe wieder mal nur ISDN. 😞

    @edit: Titel an aktuellen Kenntnisstand angepaßt


  • Administrator

    Das Ding ist direkt auf der Hauptseite von ARD (http://www.ard.de/) verlinkt:
    http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/ausgeliefert-leiharbeiter-bei-amazon?documentId=13402260

    Die Frage ist, wird sich nun was ändern? Und darf man diese Frage in 6 Monaten nochmals stellen? Wird sich bis dahin was geändert haben? In 12 Monaten? Noch später? 🙄

    Grüssli



  • So sehr einem die Argumentation auch stören wird, möchte man dagegen etwas machen sollte man vorallendingen aufhören bei Amazon zu bestellen!

    Mitunter bekommt man Artikel anders wo so gar günstiger, von einem Händler, der seine Angestellten dennoch nicht wie Vieh behandelt. Z.B. konnte ich von Conrad noch nie hören, dass die nach dem Prinzip Ausbeutung arbeiten. Unter Umständen hat man bei Conrad so gar bessere Versandkostenvorteile als bei Amazon. Sofern das Angebot noch gilt, dann muss man ab 20,00 Euro Bestellwert kein Porto mehr bei Conrad bezahlen, wenn man Per Sofortüberweisung bezahlt.



  • Einfach mal lesen: Günter Wallraff: Ganz unten !





  • knivil schrieb:

    Einfach mal lesen: Günter Wallraff: Ganz unten

    Warum sollte man jemanden ernst nehmen, dessen Haupttätigkeit es ist, Leuten Dinge vorzulügen und gewisse Reaktionen zu provozieren?

    Ich meine, es ist ja kein Geheimnis, daß Wallraff das tut -- er schreibt sogar Bücher darüber.



  • Ich bin ja eigentlich kein Freund von diesen seltsamen Gestalten, die sich bei fernsehkritik.tv rumtummeln. Aber wenn man mal die Reportage geguckt hat und sich dann diesen Forenthread durchliest, wird einem klar, womit man es hier bei dieser Reportage zu tun hat.



  • HESS .. aha, sagt euch nix.
    Und Wallraff lügt nur rum?

    Das ist das gleiche Mitläufergequatsche, mit dem sich 1933 die Leutchen eingeredet haben, daß alles OK ist. 👎

    "Dann geh' doch rüber in den Osten" gilt heute nur noch für Multimillionäre wie Dépardieu (bekannt in der Rolle des Alkoholix).



  • pointercrash() schrieb:

    Das ist das gleiche Mitläufergequatsche, mit dem sich 1933 die Leutchen eingeredet haben, daß alles OK ist. 👎

    😕

    Ein bisschen weit hergeholt...



  • Sie habens damals nicht mitbekommen und wie wir täglich erfahren dürfen, sind wir auf dem rechten Auge blind.
    Angesichts unserer heutigen Vernetzung schändlich.
    Die Technik hat sich eindeutig verbessert, aber nicht die Menschen. 🙄



  • Daniel E. schrieb:

    knivil schrieb:

    Einfach mal lesen: Günter Wallraff: Ganz unten

    Warum sollte man jemanden ernst nehmen, dessen Haupttätigkeit es ist, Leuten Dinge vorzulügen und gewisse Reaktionen zu provozieren?

    Ich meine, es ist ja kein Geheimnis, daß Wallraff das tut -- er schreibt sogar Bücher darüber.

    Dummheit und Ignoranz lassen sich nicht ausrotten, du beist das beste Beispiel.


  • Mod

    8,5/Stunde nach 2 Mahlzeiten und Übernachtung. Musikuntermalung und "Schlachtfeldkarte" seitens der Redaktion. http://www.hess-security.de/files/presseerklarung_15022013.pdf

    Mein Skandalsuchgerät schlägt gerade nicht an, sorry.



  • Marc++us schrieb:

    Mein Skandalsuchgerät schlägt gerade nicht an, sorry.

    Bestimmt, weil Du schon über 30 bist.



  • Vor allem ist das nicht ein Amazon Typisches Problem.
    Sofern ich mich recht Erinnere stand auch irgendwo mal der Menschenunwürdige Lohn den die Leiharbeiter bekommen hatten. Und Vergleichsweise war der gar nicht das niedrigste was da so bezahlt wird. Wenn ich so im Bekanntenkreis höre was dort so Bezahlt wird (Und damit meine ich nicht nur immer Leiharbeit). Gerade auf Pflegekräft verdienen auch unter aller Sau. Gibt es schlimmeres. Und das Hire & Fire Prinzip ist auch normal in vielen Leiharbeiterfirmen. Also nix neues und Politisch sogar durch Hartz IV und entsprechenden Sanktionen in die Richtung entwickelt worden.
    Das einzige was hier anders ist, ist halt das es Amazon betrifft und nicht irgendein unbekanntes Unternehmen. Faszinierend finde ich aber immer noch die Rechtsvergleich hier. Ist ja fast schon nach der Art: Wenn du nicht mein Freund bist, bist du Automatisch mein Feind.



  • Marc++us schrieb:

    8,5/Stunde nach 2 Mahlzeiten und Übernachtung. Musikuntermalung und "Schlachtfeldkarte" seitens der Redaktion. http://www.hess-security.de/files/presseerklarung_15022013.pdf

    Mein Skandalsuchgerät schlägt gerade nicht an, sorry.

    Dann wäre die Einsendung in einen Rekalibrierungsservice vllt. eine Idee. 😉

    Die Presseerklärung von Hess ist eine Presseerklärung. Hat ungefähr den Wert einer politischen Vertrauenserklärung. Wenn Merkel Dir ihr Vertrauen ausspricht, solltest Du Angst bekommen. 😃

    Ob's jetzt 8 oder neun Euro sind, entscheidend ist der Umstand, daß man angekarrt wird und erst vor Ort ein anderes Arbeitsverhältnis eingehen kann, als versprochen war und nur die Alternativen hat, das anzunehmen oder zusehen, wie man selbst nach Hause kommt. Möchte Dich erleben, wenn Du so in der Ukraine ausgesetzt wirst.

    Die Unterbringung war ganz eindeutig überbelegt und ob's jetzt Neonazis waren oder nicht, die Einschüchterungsversuche durch die "Security" waren offensichtlich und wer meine Koffer durchwühlt oder mir mein Brotzeitpaket abnehmen mag, stirbt. 😡 Zudem bin ich mir ganz sicher, daß niemand "aus Versehen" so einen Pulli trägt.

    Der Massen- Rausschmiss kurz vor Weihnachten hätte so nicht stattfinden können, wenn die Leute in den ursprünglich versprochenen Arbeitsverhältnissen hätten antreten dürfen. Daß die Protagonistin einen anderen Job gefunden hat, macht die Sache für andere nicht besser. Achja, und durch die Leiharbeiterfirma wurden massenhaft geldwerte Leistungen nicht versteuert. Paßt zu Amazon, das seine Gewinne über die deutsche Infrastruktur erwirtschaftet, aber davon fast nix in D versteuert.

    Oh, und wenn ich Dich recht verstehe, hättest Du "Chery, Chery Lady" als Musikuntermalung passender gefunden? 🤡 Hinweis: Fasching ist vorbei! 🙄

    Wieviel Erniedrigung darf man Leuten denn doch noch zumuten, damit Dein Radar anspringt? 😕



  • Leiharbeit ist doch eh moderne Sklaverei von dem ich jeden nur abraten kann. Ist aber kein Amazon-spezifisches Problem



  • zwutz schrieb:

    Leiharbeit ist doch eh moderne Sklaverei von dem ich jeden nur abraten kann. Ist aber kein Amazon-spezifisches Problem

    Ja, Amazon- spezifisch ist, daß man die Leute zu einem Job bei Amazon herankarrt und dann erst sagt, nee, ist eine Leiharbeiterfirma, die Sklaven an Amazon ausliefert.



  • ...



  • kann man bei amazon auch sklaven kaufen? 😃



  • zwutz schrieb:

    Leiharbeit ist doch eh moderne Sklaverei von dem ich jeden nur abraten kann.

    Na wenn das so ist, dann kündige ich meinen Job bei der Zeitarbeitsfirma und werde Topmanager.


Log in to reply