idaho chess



  • Der hat mal so richtig Spaß mit Schach. Ich gönne es ihm.
    http://www.youtube.com/watch?v=Rvzw21_3Hs4

    Geile Landschaft!



  • Ich bin so schlecht im Schach...
    Wobei das Video diesbezüglich lehrreich war.

    Ich kenne allerdings auch niemanden, der hin und wieder mal Schach spielt.



  • Hab das Video nicht angeschaut, weiß also nicht, ob die Aussage ironisch gemeint war. Versteh sie aber nicht. Ich spiel öfter mal Schach und kenne viele, die das tun.



  • Mechanics schrieb:

    Hab das Video nicht angeschaut, weiß also nicht, ob die Aussage ironisch gemeint war.

    Wüsstest du vermutlich auch nicht, wenn du es gesehen hast. Ich finde das Video unironisch toll und hab es mir tatsächlich komplett angesehen, obwohl ich nur alle Jubeljahre mal Schach spiele. In den Kommentaren machen sich aber auch viele über anscheinend offensichtliche Fehler lustig.



  • Bashar schrieb:

    Mechanics schrieb:

    Hab das Video nicht angeschaut, weiß also nicht, ob die Aussage ironisch gemeint war.

    Wüsstest du vermutlich auch nicht, wenn du es gesehen hast. Ich finde das Video unironisch toll und hab es mir tatsächlich komplett angesehen, obwohl ich nur alle Jubeljahre mal Schach spiele. In den Kommentaren machen sich aber auch viele über anscheinend offensichtliche Fehler lustig.

    Ja, aber insgesamt war die Partie lustig. Ich habe oft genug Mist gespielt und die Auflösung der Springergabel war interessant.
    Insgesamt stimmt wohl die Regel, daß man seine Figuren frühzeitig entwickeln soll. Das Bauerngeschubse zum Anfang habe ich sowieso nicht verstanden.

    Eher muß ich über den Umstand motzen, daß die Schachtafel stockdunkel gegen hellen Hintergrund war.



  • Ich muss sagen, dass ich das Video nicht so toll finde. Seine Gesamtaussage, die er illustrieren will, ist zwar richtig, aber man merkt einfach, dass das ganze Spiel nicht auf einem geeigneten Niveau ist, um irgendwas vernünftiges zu lernen. Die zocken beide mehr oder weniger belanglos vor sich hin und verfolgen keine konsequente Strategie: Warum zieht schwarz statt der Springergabel nicht einfach Dh3? Dann ist die Partie in ein oder zwei Zügen durch. (zumindest ist das mein Eindruck auf den ersten Blick; auf Dg7 von weiß folgt Thg8). Ich habe den Eindruck den Zug hat er gar nicht gesehen sondern nur Dg4, was sich deutlich leichter blocken lässt. Oder warum zieht schwarz erst den Springer zwischen die Mattdrohung, um sich den rausschlagen zu lassen und danach doch noch einen Schritt zur Seite zu gehen.

    Aber schon die ersten Züge sind ziemlich inkonsequent von beiden Seiten: 1. ... g7, aber dann den Läufer nicht ins Fianchetto?! Und dann noch die Diagonale zumachen mit 3. ... e5? Aber hey, weiß lässt zu, dass schwarz die Diagonale mit exf4 wieder öffnet -- imo auch inkonsequent. Ich denke fxe5 wäre da konsequent gewesen, weil nach nachfolgendem dxe5 die Fianchetto-Diagonale dicht gewesen wäre, und das vermutlich für lange Zeit.

    Insgesamt würde ich sagen: die Denkweise am Ende stimmt, aber das, was da auf dem Brett passiert, kann und sollte man imo ignorieren. Die Bücher, die er erwähnt sind im Übrigen aber durchaus empfehlenswert.



  • Habt Ihr was zu kucken:
    http://www.deep-chess.de/?p=905
    http://www.chess-international.de/dbem2010/index.html
    Bei dem Tumier war ich besonders involviert. Ich sage aber nicht wie ... 🙂
    Ohne Landschaft hervorzuheben ...

    Leider habe ich meine Schachkarriere an den Nagel gehängt. - Bis 8 h Tunierschach zzgl. 5-9 h Fahrzeit pro Partie sind einfach als Selbstständiger nicht mehr machbar ... 😞



  • Ich finde toll, wieviel Spaß ihm das Spielen macht, das ist direkt ansteckend.

    Jester schrieb:

    Die Bücher, die er erwähnt sind im Übrigen aber durchaus empfehlenswert.

    Wer sie sucht: http://de.wikipedia.org/wiki/Jeremy_Silman



  • Ich finde toll, wieviel Spaß ihm das Spielen macht, das ist direkt ansteckend.

    DAs Video habe ich schon vor einer ganzen Weile gesehen. Es ist durchaus unterhaltend und er redet sehr ansteckend. Das Spiel ist aber auf einem relativ niedrigen Niveau.


  • Mod

    Mein Lieblingschannel zum Thema Schach: https://www.youtube.com/user/MatoJelic/videos

    Einfach, aber kurz, und fast jeden Tag was Neues 🙂

    MfG SideWinder



  • @SideWinder: Genau den schaue ich mich auch immer an! Mato ist der beste.



  • Arcoth schrieb:

    @SideWinder: Genau den schaue ich mich auch immer an! Mato ist der beste.

    +1



  • Also mir gefällt Christof Sielecki aka Chessexplained besser, u.A. weil seine Analysen tiefer und gründlicher sind. Aber selbstverständlich jedem das Seine.


  • Mod

    Schaut jemand von euch FIDE WCC? Was für ein Spiel heute...

    MfG SideWinder


  • Mod

    SideWinder schrieb:

    Schaut jemand von euch FIDE WCC? Was für ein Spiel heute...

    Ich gucke mal absichtlich nicht in die Nachrichten, wage aber trotzdem mal eine Vorhersage des Ergebnisses: Unentschieden. Liege ich richtig? edit: Oh, daneben. Haette ich mir denken kioennen, da du bei einem Unentschieden nicht gefragt haettest.

    Dies ist kein Schach-Bashing, sondern eine Beobachtung, warum Schach nicht gerade als der spannendste Wettkampf gilt.



  • Ja, sehr spannend. Da hat Vishy einfach alles verschenkt... Ich hoffe er kann sich fassen und den Kampf noch ein wenig spannender gestalten.



  • SeppJ schrieb:

    Dies ist kein Schach-Bashing, sondern eine Beobachtung, warum Schach nicht gerade als der spannendste Wettkampf gilt.

    Was genau ist denn die Beobachtung, finde sie irgendwie nicht. Ich nehme mal an, Du willst sagen, dass Schach als nicht besonders spannend gilt, weil die Partien häufig unentschieden enden. Nun, die aktuelle Schach-WM zeigt da was anderes. Aber das ist letztlich nicht der größte Punkt. Das größte Problem ist, dass die meisten Leute (und dazu zählt auch das gros der ambitionierten Schachspieler) nicht das spielerische Niveau haben, um zu verstehen was da eigentlich gerade auf dem Brett passiert und um was die gerade kämpfen. Ohne einen guten Live-Kommentator ist es nicht wirklich realistisch, so ein Spiel einfach nur anzuschauen und dabei seine Freude dran zu haben -- erst Recht nicht für die große Masse.


  • Mod

    Jester schrieb:

    SeppJ schrieb:

    Dies ist kein Schach-Bashing, sondern eine Beobachtung, warum Schach nicht gerade als der spannendste Wettkampf gilt.

    Was genau ist denn die Beobachtung, finde sie irgendwie nicht. Ich nehme mal an, Du willst sagen, dass Schach als nicht besonders spannend gilt, weil die Partien häufig unentschieden enden. Nun, die aktuelle Schach-WM zeigt da was anderes.

    Ja, das wollte ich sagen. Wenn etwas fast immer unentschieden ausgeht, dann fuelt man sich als Zuseher so, als haette man es sich auch sparen koennen. Ich konnte ja nicht ahnen, dass es dieses Mal ausnahmsweise mal anders ist.
    (Und das andere mit dem Kommentar gilt natuerlich auch)


  • Mod

    Live-Kommentare von Peter Svidler sind eigentlich sehr gut, kann ich nur empfehlen.

    MfG SideWinder



  • SideWinder schrieb:

    Live-Kommentare von Peter Svidler sind eigentlich sehr gut, kann ich nur empfehlen.

    Das war Peter Svidler!? 😮 😮


Log in to reply