Strahlung in Gegenständen aus Niigata wie gefährlich?



  • mich würde mal interessieren, wie gefährlich die strahlung in niigata ist. ich kenne mich leider nicht mit der atomphysik aus, weiß auch im moment nichts mit den maßeinheiten bequerel, millisievert usw. sowie chemischen elementen wie caesium etc. anzufangen.

    folgenen artikel habe ich gefunden:
    http://ajw.asahi.com/article/0311disaster/fukushima/AJ2011101314327

    In Niigata Prefecture, 30,000 to 60,000 becquerels of cesium 137 were detected per square meter in parts of Uonuma and Aga, which border on Fukushima prefecture, and in parts of northern municipalities, including Sekikawa and Murakami.

    ich habe mir eine cd über amazon bestellt, welche auch letztens angekommen ist. die kam aus japan und zwar aus niigata, jedenfalls steht das als absender. wo die cd und die verpackung schon überall war, weiß ich nicht. nur bin ich doch etwas besorgt, ob da nicht ein ernsthaftes gesundheitliches risiko bestehen könnte.

    kennt sich hier jemand damit aus, der mir das erklären/erläutern kann? ist das gefährlich oder mache ich mir (hoffentlich) umsonst sorgen?


  • Mod

    <(((º>





  • SeppJ schrieb:

    <(((º>

    fishy?



  • EOP schrieb:

    SeppJ schrieb:

    <(((º>

    fishy?

    Das ist ein stilisierter toter Fisch. Er steht im Internet seit dem Unglück in Fukushima stellvertretend als als eines der zahlreichen Opfer radioaktiver Strahlung. SeppJ wollte damit auf den Ernst der Lage hinweisen -- mit Strahlung ist nicht zu spassen und "niigata" sollte sich schnellstmöglich dekontaminieren lassen.



  • <(((º> schrieb:
    EOP schrieb:

    SeppJ schrieb:

    <(((º>

    fishy?

    Das ist ein stilisierter toter Fisch. Er steht im Internet seit dem Unglück in Fukushima stellvertretend als als eines der zahlreichen Opfer radioaktiver Strahlung. SeppJ wollte damit auf den Ernst der Lage hinweisen -- mit Strahlung ist nicht zu spassen und "niigata" sollte sich schnellstmöglich dekontaminieren lassen.

    Oki, danke. Ich dachte der Beitrag wäre fishy.
    http://www.dict.cc/?s=fishy



  • ne einen geigerzähler habe ich nicht, aber wohl einen ironiedetektor.

    dennoch könnte jemand mit ahnung einfach mal ernsthaft was dazu schreiben



  • Du solltest professionelle Hilfe in Anspruch nehmen falls du krankenversichert bist.

    EDIT:
    Mein 1000ster post. Ziemlich unspektakulär.
    90% oder mehr davon einfach nur Quatsch. Hat aber meistens Spaß gemacht. 🙂



  • EOP schrieb:

    Du solltest professionelle Hilfe in Anspruch nehmen falls du krankenversichert bist.

    professionelle hilfe in welcher hinsicht?


  • Mod

    EOP schrieb:

    Du solltest professionelle Hilfe in Anspruch nehmen falls du krankenversichert bist.

    Zu spaet. Die Strahlung hat schon gewirkt und dann gibt kein Gegenmittel mehr, bloss noch Herauszoegern des Unvermeidlichen. Ein paar Wochen hat er hoechstens noch. Vielleicht gibt's beim Bestattungsunternehmer Rabatt, wenn man im Voraus bestellt?

    Wie wurde die CD eigentlich versendet? Ich dachte da laufen nur noch versprengte Gruppen von Ueberlebende durch die Strahlenwueste, staendig auf der Suche nach Nahrung, Benzin und anderen Resten der Zivilisation. Pausenlos gejagt von Mutanten und Zombies. Die Lebenden beneiden die Toten. Wie hat denn da noch jemand Zeit, nebenbei ein Paketunternehmen zu fuehren?



  • Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Sievert_(Einheit) für Richtwerte zur Unbedenklichkeit. Wenn ich es richtig sehe, dann liegt der Wert in der Provinz gerade auf der Schwelle zur offiziellen Unbedenklichkeit. Bei der geringen Masse einer einzelnen CD dürfte das, sofern die CD nicht selbst zu wesentlichen Teilen aus radioaktivem Material besteht, sondern nur eventuell etwas verstrahlt wurde, zu vernachlässigen sein.

    Da hier sonst nicht viel konstruktives kommt, mache ich den Thread dann mal zu.


Log in to reply