Vom Konfigurator zum Spiel



  • Hallo,

    momentan arbeite ich lediglich als Programmierer von Konfiguratoren in Echtzeit-3D wie auf der folgenden Seite: https://viscircle.de/3d-konfiguratoren

    Leichtere Anwendungen kann ich ohne Probleme programmieren. Wie gelingt mir der Sprung zum Gamedeveloper? Vielen Dank.



  • In dem du die Tutorials von unity3d (oder andere Game-Engine) durcharbeitest.

    https://unity3d.com/de/learn/tutorials



  • Hi,

    also erstmal finde ich, das ist schon ziemlich cool, was man da sieht in diesen Konfiguratoren. Im Game Development wirst du da sicher Profit draus schlagen können, besonders bei UI-Sachen.

    Ansonsten halt Erfahrung. Tutorials allein machen dich nicht zum Game Developer. Wenn du den Sprung machen willst, bewirb dirch irgendwo und mach eigene Erfahrungen. Allein ein Spiel zu machen, ist halt auch ein riesiges Unterfangen und hat wie jedes größere Projekt in der Regel mehrere Spezialisten, die an Einzelkomponenten arbeiten.

    Game Development ist viel mehr als nur Programmieren, man macht ja ein Spiel und das hat Regeln und ein "Spielbrett". Überleg dir den Scope deines Projektes, halt es eher klein als zu groß und streich die Sachen, die du allein nicht hinbekommst. Halt dich nicht mit großen RPG- oder FPS-Spinnereien auf, sondern mach kleine Dinger, Arcade-Spielchen und steck mehr Energie in die Details. Am Ende geht's immer um den, der das spielen will, das sollte man niemals vergessen dabei.

    Nur meine 1-2 Gedanken dazu 🙂


Log in to reply