mathematische Struktur im Quran



  • Hallo,

    die folgende mathematische Struktur kommt aus dem heiligen Quran und ich habe nicht ein Mal ansatzweise eine Idee wie ich sie kopieren könnte obwohl ich mich viel mit Mathematik beschäftige.
    Ich halte sie für Menschen für unkopierbar auch wenn sie auf den ersten Blick sehr simpel erscheint. (Ich bitte zu respekieren, dass ich gläubig bin und hoffe deswegen nicht angegriffen zu werden, ich meine diesen Post ehrlich und nicht etwa als Provokation).

    Man nehme eine beliebige Zahl p die prim ist.

    Man nehme ein beliebiges Vielfaches dieser Zahl.

    Für diese Zahl gilt: die Summe aller Zahlen bis zu dieser Zahl und die Zahl selbst eingeschlossen muss ebenfalls durch diese Primzahl teilbar sein.

    Ein Beispiel (es stammt aus dem Quran):

    p=19
    Vielfaches=114
    Addiert man alle Zahlen bis zu dieser Zahl und die Zahl eingeschlossen ergibt das 6555 (ebenfalls dividierbar durch 19).

    Wie gesagt glaube ich nach einigem Probieren, dass es ohne Computer (für einen Menschen) nicht möglich ist ein gleichwertiges Beispiel zu errechnen.

    Es ist alles erlaubt (sogar Raten) aber eben keine Computer, da es zur Zeit der Offenbarung des Quran auch keine Computer gab.

    Wer will kann versuchen einen Gegenbeweis zu erbringen und mich bzw. diese Meinung mit einem konkreten Beispiel zu widerlegen.

    Ich bitte darum, dass sich die Diskussion um das mathematische dreht und sachlich bleibt und, dass man wie gesagt respektiert, dass ich gläubig bin.

    Ich will wie gesagt niemanden damit provozieren.

    Liebe Grüsse

    Muhammed



  • Grundschulmathematik. Gaußsche Summenformel und so.



  • Hallo

    danke für deine Antwort.

    Ich kann also zu jeder Zahl p x y die gaussche Summenformel anwenden um dann zu testen ob die Summe all ihrer vohergehenden Zahlen plus die Zahl selbst zusammen durch p teilbar ist.

    Dennoch müsste ich das für jede Zahl p x y ausprobieren was nicht gerade effizient ist.

    Hast du ein konkretes Beispiel?

    Liebe Grüsse



  • i=1npi=(np)(np+1)2\sum_{i=1}^{np} i = \frac{(np)(np+1)}{2}
    Der rechte Term ist offensichtlich durch p teilbar, also auch der linke.



  • Das stimmt überhaupt nicht. 2 ist eine Primzahl, aber 1+2 = 3 ist nicht durch 2 teilbar. Qur'an wiederlegt. Falls das da überhaupt drin steht, was ich ehrlich gesagt bezweifle.

    (Es stimmt für alle ungeraden Primzahlen, siehe Gausssche Summenformel.)



  • Immer diese Randfälle 😉



  • Muhammed schrieb:

    Ein Beispiel (es stammt aus dem Quran):

    Sure und Vers?



  • Muhammed schrieb:

    Ich kann also zu jeder Zahl p x y die gaussche Summenformel anwenden um dann zu testen ob die Summe all ihrer vohergehenden Zahlen plus die Zahl selbst zusammen durch p teilbar ist.

    Dennoch müsste ich das für jede Zahl p x y ausprobieren was nicht gerade effizient ist.

    Was SG1 und Mitposter hier sagen wollten ist, dass das für alle Primzahlen > 2 gilt.

    Z.B. P = 5. Ein beliebiges Vielfache N = 20.
    Summe nach Gauß

    100*101/2 = 5050 => offensichtlich durch 5 teilbar.


  • Mod

    Bashar schrieb:

    Falls das da überhaupt drin steht, was ich ehrlich gesagt bezweifle.

    Ich bin ja nicht schlecht in Google-Fu, daher nehme ich mal an, dass das Ergebnis meiner Recherche der Wahrheit sehr nahe kommt: Es steht nichts davon im Quran. Das Beispiel mit der 19 und 114, und überhaupt sehr viel Zahlenquatsch, taucht aber sehr oft bei Verschwörungstheoretikern auf. Also so ein Zeug wie "Es gibt 114 Suren, es taucht 19 Mal das Wort Basmalah auf, die Quersumme von 114 * 19 ist 15, das erste Wort hat 5 Buchstaben, 15/5 = 3, Half Life 3 confirmed!"



  • Fassen wir zusammen: Der TE hatte einen für ihn völlig unerklärlichen Sachverhalt gefunden, die durch die Forenkommunity in kürzester Zeit durch elementare Mathematik hergeleitet wurde.
    Die Frage die mich nun sehr interessiert: Muhammed, was lernst Du daraus?

    PS: Was sagt der Koran zu P!=NP ?



  • scrontch schrieb:

    PS: Was sagt der Koran zu P!=NP ?

    Nur Allah kann NP-schwere Probleme in polynomieller Zeit lösen. Amen.


  • Mod

    Noch was anderes:

    SG1 schrieb:

    i=1npi=(np)(np+1)2\sum_{i=1}^{np} i = \frac{(np)(np+1)}{2}
    Der rechte Term ist offensichtlich durch p teilbar, also auch der linke.

    Das funktioniert doch mit jeder Zahl p, die keinen Primfaktor 2 hat. Also jeder ungeraden Zahl. Das ist also eine echt wahnsinnige Erkenntnis der Korankenner, dass etwas, dass allgemein für jede zweite Zahl gilt, auch für die Primzahl 19 gilt. Und dann vermasseln sie es trotzdem noch, indem sie behaupten, die Primzahleigenschaft wäre das entscheidende. Siehe Bashars Kommentar dazu.

    Ich tippe einfach mal zufällig auf der Tastatur herum: Nehme 23463 (keine Primzahl, 3*3*3*11=23463). Wähle N = 74348. 23463 * 74348 = 1744427124. Summe aller Zahlen bis 1744427124 ist 1521512996345669250. 1521512996345669250 / 23463 = 64847333944750. Gott ist groß 👍



  • Der Sachverhalt ergibt sich direkt visuell, wenn man die "Gauss"-Summen-Formel zu Fuß zusammenbastelt.
    bei 5 dann (1+4) + (2+3) + 5 o.ä. (weswegen das durch 2 teilen und plus 1 auch gleich ersichtlich wird)).

    obwohl ich mich viel mit Mathematik beschäftige

    das ist Getrolle!

    Wir sind im "War on Terror" (NATO) und jeder der zweifelt, ist ein gemeingefährlicher "Verschwörungstheoretiker" (Bush Junior)
    (welche Zielsetzung könnte hinter der "Mondlüge" stecken?)

    Die deutsche CDU hat zu diesem Thema nichts anderes zu bieten als mehr "Sicherheit", mehr Überwachung, mehr Polizeiapparat, Bundeswehr im Innern, Stacheldrähte, neue Stasi usw. die FDP ermuntert dazu, noch mehr brutale Überfälle auf arme Länder zu machen (NATO Programm unterstützen, aufrüsten, noch mehr Tretminen bei Mercedes herstellen usw.)

    und wenn hier von heilig die Rede ist, dann sollte man mal über die DDR-Revolution oder an die Iraner nachdenken.

    -> dieser Thread ist eine besch.. Politikum und sollte schleunigst gelöscht werden!!

    (oder eben diese Antwort)



  • Hä?



  • scrontch schrieb:

    Muhammed, was lernst Du daraus?

    الجبر > القرآن

    🤡



  • Bashar schrieb:

    الجبر > القرآن

    👍
    Cool. Google Translate berücksichtigt das Umkehren der grösser-kleiner-Relation zwischen rechts- und links zu lesenden Sprachen. 🙂



  • Danke für die konstruktiven Antworten. Sie helfen mir sehr meine Arbeit über den Quran zu verbessern. Ich hoffe auch in Zukunft hier sachlich über mathematische Strukturen diskutieren zu können. Liebe Grüsse


Log in to reply