Woher nimmt die elektrostatische Abstoßung ihre Energie wenn sich zwei Atome nähern?



  • Wenn man zwei Atome mit unzureichender Energie aufeinanderschießt, dann stoßen sie sich ab und verlieren beim Annähern an Geschwindigkeit.
    Das liegt an der elektrostatischen Abstoßung.
    Woher nimmt diese aber ihre Energie und verliert sie dabei Energie, also ist der Effekt beim nächsten Schuss geringer?



  • Durch die in jeder Masse innewohnende Energie.
    Alles ist Energie.
    Energie-Masse-Äquivalenz als Suchwort.


  • Global Moderator

    NichtNewton schrieb:

    Durch die in jeder Masse innewohnende Energie.
    Alles ist Energie.
    Energie-Masse-Äquivalenz als Suchwort.

    Nein.

    Richtige Antwort: Die Energie ändert sich gar nicht. Kann man auch mit ganz einfachster Newton'scher Mechanik erklären: Nähern sich die beiden Ladungen, werden sie langsamer, verlieren also kinetische Energie. Gleichzeitig arbeiten sie gegen das Potentialfeld, gewinnen also potentielle Energie, und zwar exakt genau so viel wie sie an kinetischer Energie für abgegeben haben, um in das Potentialfeld zu klettern. Wenn sie sich wieder abstoßen, geht das gleiche wieder rückwärts. Die Ladungen werden auf dem Rückweg auch bei jedem Abstand genau die gleiche Geschwindigkeit wie auf dem Hinweg haben.



  • SeppJ schrieb:

    Wenn sie sich wieder abstoßen, geht das gleiche wieder rückwärts. Die Ladungen werden auf dem Rückweg auch bei jedem Abstand genau die gleiche Geschwindigkeit wie auf dem Hinweg haben.

    Das mag sein, aber das Abstoßen kostet ja Energie, da Masse dabei ja bewegt bzw. entschleunigt und wieder beschleunigt werden muss.

    Würde man das als abstoßendes Magnetfeld betrachten, dann müsste das Magnetfeld ja seine Energie an das Teilchen abgeben.

    So wie beim Transrapid. Wenn ich den Anheben will, dann muss ich ein Magnetfeld aufbauen, damit zieht man ihn an die Fahrbahn heran, wobei er sich oben dann abstoßt und Lageenergie, also Höhe bzw. Abstand gewinnt. Die Energie, die man im Magnetfeld hatte geht dabei dann in die Lageenergie.



  • Erdofan schrieb:

    Das mag sein, aber das Abstoßen kostet ja Energie, [...]

    Und die wird aus der kinetischen Energie bezahlt.
    Deshalb bremst das Teilchen ja ab.

    Edit:
    bzw das Abstossen "kostet" gar nichts, es bedeutet nur dass das Teilchen gegen ein Kraftfeld anrennt und damit potentielle Energie im Feld aufbaut. Diese Energie kommt aus seiner kinetischen.



  • Erdofan schrieb:

    Das mag sein, aber das Abstoßen kostet ja Energie, da Masse dabei ja bewegt bzw. entschleunigt und wieder beschleunigt werden muss.

    ganz genau. damit sich die teilchen überhaupt bewegen, muss ja erst einmal energie auf diese übertragen werden, idr macht man dies mit hochspannung bzw. einem elektrischen feld.

    bewegen sich die teilchen mit v1 = v und v2 = -v aufeinander zu, so übertragen sie jeweils ihre kinetische energie auf das andere und bremsen sich gegenseitig aus.
    bewegt sich am anfang nur ein teilchen, das heißt v1 = v und v2 = 0, so gibt es seine energie auf das andere ab und v1 = v - dv und v2 = dv.

    im prinzip also nichts anderes als ein einfacher stoßprozess.