Bestes Buch um aktuelles C++ zu lernen



  • Hallo liebe C++ Community,

    ich habe bisher nur Webentwicklung betrieben und möchte nun in die weiten Welten von C++ einsteigen. Welches aktuelle Buch könnt ihr da empfehlen um gleich das neueste C++ anständig zu lernen?



  • Siehe den mit "Wichtig" markierten Thread ganz oben im Forum - Linkliste für C++-Neulinge

    Ich würde zu einem der folgenden raten:
    - "Der C++-Programmierer" von Breymann
    - "C++ Primer" von Lippman

    Letztendlich ist das ja auch Geschmackssache.

    Wenn du was anderes nimmst, stelle auf jeden Fall sicher, dass es halbwegs aktuell ist und mindestens C++11, 14 oder sogar schon 17 behandelt (und nicht nur 1-2 Zeilen darüber, sondern komplett!).



  • Danke ich werde mir das Buch Der C++ Programmierer besorgen, da steht C++14 drauf.



  • Ach ne, die aktuelle Auflage 5 hat C++17. Wenn dann so aktuell wie möglich einsteigen.



  • wobei sich die meisten C++17 features eher auf advanced Zeug bezieht und nicht die Grundlagen revolutioniert



  • Ihr meint die Version mit C++14 reicht? Die ist nämlich um die Hälfte günstiger zu haben wegen der neuen Auflage.

    Mein Ziel ist kleine Audio- und Grafikanwendungen zu programmieren nur so für mich.



  • CppEinsteiger schrieb:

    Ihr meint die Version mit C++14 reicht? Die ist nämlich um die Hälfte günstiger zu haben wegen der neuen Auflage.

    Hach, was heißt denn "reicht"? Machste dir jetzt einen Kopp um 20 Euro? Fachbücher kauft man nicht für den Moment, sondern um sie in Zukunft zu benutzen.

    Du findest hier eine Zusammenstellung der neuen Features von C++17: https://stackoverflow.com/questions/38060436/what-are-the-new-features-in-c17

    Allein für die Möglichkeit, mit Standardmitteln ein Filesystem zu iterieren, lohnt sich das.



  • Ich würde ein Teufel tun und ein bereits veraltetes Fachbuch kaufen.
    Fachbücher, grade im Bereich Programmierung, haben eh das Problem, dass sie mit Auslieferung fast schon veraltet sind.
    Investier die paar Euro mehr, wird sich lohnen.



  • Schlangenmensch schrieb:

    Fachbücher, grade im Bereich Programmierung, haben eh das Problem, dass sie mit Auslieferung fast schon veraltet sind.

    Gerade darum kann man aber auch zu einem anderen Schluss kommen:
    Kauf dir das C++11 Buch, und nachdem Du es gründlich durchhast lern die Differenz zu C++14 (+eventuell weitere) online, falls nötig.
    Bücher vor C++11 würde ich nicht mehr laufen. Aber die Unterschiede zwischen C++11 und 14 sind bei uns (kleine Softwareschmiede) noch nicht im Alltag angekommen.



  • CppEinsteiger schrieb:

    Mein Ziel ist kleine Audio- und Grafikanwendungen zu programmieren nur so für mich.

    Beachte das wir eh nur über Bücher von der Grundsprache + Stdbibliothek sprechen.
    Für Grafik/Audio brauchst Du externe Bibliotheken, deren API du Dir getrennt aneignen musst.



  • scrontch schrieb:

    Gerade darum kann man aber auch zu einem anderen Schluss kommen:
    Kauf dir das C++11 Buch, und nachdem Du es gründlich durchhast lern die Differenz zu C++14 (+eventuell weitere) online, falls nötig.

    Zu dem Schluss könnte man kommen, wenn das aktuelle Buch ein Vermögen kosten würde und die Unterschiede geringfügig wären. Eine Differenz von 20 Euro und die lange Liste der Neuheiten sprechen aber eher dagegen.

    die Unterschiede zwischen C++11 und 14 sind bei uns (kleine Softwareschmiede) noch nicht im Alltag angekommen.

    Das trifft vermutlich auf viele "Softwareschmieden" zu, je kleiner, desto stärker. Das ist aber kein Grund.



  • Ok, dann werde ich mit doch die 5.Auflage zulegen. Die Unterschiede scheinen ja noch doch nicht so unerheblich zu sein.
    Dass ich auch noch die Libs mit denen ich arbeiten will kennen lernen muss ist mir klar. Aber an erster Stelle steht die Sprache an sich, also jedenfalls den groben Grundstock, so dass man was Funktionierendes hin bekommt.