Suche Programmierer.



  • @jockelx sagte in Suche Programmierer.:

    Ja, aber offensichtlich unterschiedliche Daten. Oder warum sollte es sonst 2 verschiedene Funktionen geben?

    Ne, die selben. Einmal menschenlesbar verschnörkelt, einmal maschinenlesbar Lean.

    @jockelx sagte in Suche Programmierer.:

    Und zu write, [...] soll ich dann anschliessend mein Dateisystem durchsuchen, wo das hingespeichert wurde?

    Ja.

    @jockelx sagte in Suche Programmierer.:

    Kommentar wäre nicht schlecht.

    Das wesentliche steht im Code, nicht in den Kommentaren.



  • @swordfish sagte in Suche Programmierer.:

    Das wesentliche steht im Code, nicht in den Kommentaren.

    Hab noch nie eine Doku gesehen, die nur aus einem Satz "Check the Sourcecode" bestand.
    Egal, das führt zu nix.


  • Mod

    @jockelx sagte in Suche Programmierer.:

    Hab noch nie eine Doku gesehen, die nur aus einem Satz "Check the Sourcecode" bestand.

    Du glücklicher 🙂
    Ist leider gerade im Python-Umfeld eine weit verbreitete Unsitte. Wahrscheinlich weil da jeder Hansel schnell eine recht "brauchbare" Bibliothek rausrotzen kann. "Brauchbar" in Anführungszeichen, weil die dann zwar theoretisch coole Sachen können, aber praktisch kann's halt niemand außer dem Autor selber nutzen.
    Merke: Das wichtigste, wenn man will, dass andere Leute deinen Code nutzen, ist, dass du ihnen erklärst, wie es geht.



  • @seppj Nicht nur im Python-Umfeld. Auch schon in der Berufspraxis erlebt, wenn auch nicht in schriftlicher Form, sondern auf Nachfrage zu unverständlichen Code: Lies den Sourcecode (Das habe ich von einem Entwickler gesagt bekommen der 5-fach-Zeiger in C++ nutzte, meinte das alle seine Konstrukte schneller als vergleichbare stl-Funktionalitäten wären...).



  • @ans_sked sagte in Suche Programmierer.:

    Auch schon in der Berufspraxis erlebt

    In der Berufspraxis habe ich sogar noch nie was anderes gesehen.



  • @mechanics

    Bei uns checked Jenkins regelmäßig, ob es fehlende/falsche Kommentare bei Funktionen gibt.
    Das ist zwar auch nervig "setA" mit "sets A" zu kommentieren, aber besser als das, was ihr scheinbar durch machen müsst.



  • Würde ich nicht sagen... Wir habens paar mal mit Doxygen Kommentaren probiert, aber das hilft kaum was. Der Code und die Prozesse sind einfach zu komplex, ist alles mit der Zeit gewachsen und kaum durch Kommentare zu erklären. Man muss sich einfach auskennen. Und dafür muss man erstmal die Begriffe und Zusammenhänge kennen. Das müsste man schon richtig dokumentieren und beschreiben, was tatsächlich passiert, unabhängig von irgendwelche konkreten Klassen und Funktionen.
    Ich will jetzt nicht sagen, dass die Situation optimal ist, aber das ist uns schon bewußt und wir reden durchaus ab und zu drüber, aber wir haben jetzt noch nichts gefunden, was das ganze tatsächlich verbessern würde.

    Und die ganzen Firmen, in denen ich früher gearbeitet habe, waren zu klein, da hätt sich das nicht gelohnt, und soo komplex war das alles auch nicht.



  • @mechanics sagte in Suche Programmierer.:

    die Prozesse sind einfach zu komplex... Man muss sich einfach auskennen

    Da haben wir es gut. Unsere weise Führungsriege weiß, dass man Jahrzehnte gewachsenes Knowledge von heute auf morgen durch einen Inder ersetzen kann...mmh ich höre besser auf...



  • So ähnliche Ideen gabs bei uns auch 😃




Log in to reply