wxWindows und EXE-Größe... :-(



  • Ich bin gerade in die wxWindows-Programmierung eingestiegen. Zuerst hab ich's mit MinGW 3.2 versucht. Das Minimal-Sample schlug da mit 2 MB zu Buche. Dann hab ich's mit dem guten alten Borland 5.5 versucht und kam beim Minimal-Sample auf 1 MB. Das war mir aber immer noch zu viel. Da erinnerte ich mich daran, dass ich mit Open Watcom 1.0 früher immer sehr kleinme Programme erzeugen konnte. Also hab ich's mit dem OW versucht. Und: 18 MB!!! Das billige kleine Minimal-Sample war 18 MB groß!! Das gibt's doch nicht! Mit welchem Compiler bekommt man denn einigermaßen erträgliche Datei-Größen (< 1/2 MB), ohne Dlls zu verwenden?



  • Ich habe wxWindows zwar nicht, aber wenn alles statisch gelinkt wird, wird die exe nunmal groß. Was spricht gegen dlls?



  • Ich habe mich vor einiger Zeit mit wxWindows beschäftigt.
    Als ich das bei mir installiert habe, wurden alle Dateien compiliert.
    Ich erinnere mich daran, daß ich damals auch so große Exe-Dateien hatte, weil ich wxWindows mit dem Debug-Modus compiliert hatte.
    Danach hatte ich für ein simples Programm auch riesengrosse Exe-Files.

    Man kann die Dateien auch ohne den Debug-Modus compilieren. Dann werden sie erheblich kleiner. Ich kann mich leider nicht mehr genau daran erinneren, wie das war, da ich wxWindows bei mir wieder gelöscht habe.



  • du musst auf Erstestellen / Aktive Konfiguration festlegen
    und dann die Release Version anklicken.



  • Probier mal

    strip Hallo.exe
    

    Dadurch wird die Symboltabelle aus deiner EXE entfernt, sie wird somit kleiner.


Log in to reply