wie kompiliert man eigentlich??



  • hallo zusammen,

    habe zwei Compiler zu Haus bei mir liegen, aber irgendwie krieg ich das nicht auf die reihe, ein programm zu kompilieren! einmal habe Borland C++ 5.5 Compiler und zum zweiten den Borland C++ 6.0 Enterprise Trail! wäre echt nett, wenn mir mal einer einen kompletten kompilier und linkvorgang rein posten! ich bin nämlich noch blutiger anfänger! bis dann ...



  • Nimm doch einfach Dev-C++ 4.9.8.x. Das ist eine IDE, da musst Du einfach nur F9 drücken, dann wird compiliert und ausgeführt. Einfacher geht es nicht mehr. 😉



  • Erhard Henkes schrieb:

    Nimm doch einfach Dev-C++ 4.9.8.x. Das ist eine IDE, da musst Du einfach nur F9 drücken, dann wird compiliert und ausgeführt. Einfacher geht es nicht mehr. 😉

    Hast Du mal wieder wieder eine Ich-empfehle-jetzt-mal-nur-noch-Dev-C++-Phase? 🙂



  • kostenlos, einfach. Was will man mehr?



  • ... schrieb:

    Was will man mehr?

    (möglichst) bugfrei 🕶



  • einfach f9 drücken aber dann keine ahnung haben was eigentlich passiert ...
    ich meine vielleicht will man ja grade als anfänger wissen was eigentlich
    sache ist.



  • moin jungs,

    also so einigermaßen wissen was da passiert, habe ich glaube ich! also man muss es folgender maßen machen ==> kompilieren > linken > Programm ausführen! nur leider weiß ich jetzt nicht, wie das unter MS-DOS mit dem 5.5 Compiler funzt! wenn mir mal einer diesen ablauf hier erklären könnte, wäre ich echt froh! weil daran hapert es zur zeit noch! naja, ich hoffe ihr könnt damit was anfangen! bis dann



  • du erstellst (mit dem borland) einfach in seinem bin verzeichnis 2 dateien (bcc32.cfg u. ilink32.cfg).
    in der bcc32.cfg gibst jetzt die Pfade für die Libs und headers an:
    -L"C:\...\Borland\Lib"
    -I"C:\...\Borland\Include"

    in der ilink32.cfg nochmal den Pfad der Libs
    -L"C:\...\Borland\Lib"

    das wars eigentlich im großen und ganzen, aber ich würde das jetzt noch Public machen (dass du nicht immer den kompletten Pfad des Linkers eintippen musst)
    und da schreibst am besten diese Zeile in die C:\autoexec.bat
    set PATH=C:\...\Borland\Bin;%PATH%

    so und jetzt noch zu deiner Frage "wie" du compilierst:
    bcc32 project.cpp //normale consolen programme
    bcc32 -tW project.cpp //Windows Programme
    bcc32 -WD project.cpp //DLLs

    spezifische linkereinstellungen lassen sich mit ilink32 vornehmen.

    So, ich hoffe ich konnte dir helfen

    mfg jghj



  • nur, weil man sich ne IDE holt heißt das nicht, dass man nicht weiß, was beim compilen abläuft. Ich bin nur zu faul, mir bei Projekten mit mehr als 2 Dateien riesige makefiles zu schreiben..
    der DEVCpp ist übrigens inzwischen schon um einiges ausgereifter als einige hier glauben.
    Ich hab schon seit Ewgikeiten keine wwirklichen Probleme mehr damit..



  • Nabend zusammen,

    erstmal danke für die Antwort zum kompilieren! hab das dann auch mal proniert und siehe da, hat auch gleich beim ersten mal hingehauen! jetzt aber mal ne andere frage zu dem DEV C++ Compiler! ich habe mal diesen Quelltext mir abgeschrieben und wollte gucken ob es funzt!

    #include <iostream.h>

    int main()
    {
    cout << "Hello World!\n";
    return 0;
    }

    Nur wenn ich das Programm jetzt kompiliere und ausführen möchte, dann kommt ganz kurz nur ein tick lang nen neues fenster und ist auch gleich wieder weg! hat mal einer ne idee, woran das jetzt liegen kann?? ich weiß es leider nicht! würde mich freuen, wenn es heut abend noch schnell jemand posten könnte!! danke ...



  • Du hast eigentlich alles richtig gemacht. Nur schliesst sich das Ausgabefenster so schnell wieder, dass Du nix sehen kannst. Das kannst Du beheben, indem Du die Zeile

    cin.get();
    

    am Schluss einfügst. Ausserdem sollte Dein Programm eigentlich einen Fehler melden, weil es so das cout nicht kennt. Dazu musst Du den namespace std verwenden. Und man verwendet eigentlich iostream anstatt iostream.h und das return 0 kannst Du Dir in der main-Funktion auch sparen.
    So sollte es klappen:

    #include <iostream> 
    using namespace std;
    int main() 
    { 
    cout << "Hello World!\n"; 
    cin.get(); 
    }
    


  • Hi,

    bei

    #include <iostream.h>
    

    braucht man nach dem alten C++ Standart kein

    using namespace std;
    

    (allerdings ist dieser Standart veraltet, und sollte so keinesfalls benutzt werden. Daehr meldet DevC++ auch keinen Fehler.


Log in to reply