schnellste Compiler?



  • Hallo,

    ich schreibe ein Schachprogramm und habe jetzt folgende Frage:

    Mit welchem Compiler läuft mein Programm hinterher am schnellsten? Gibt es hierzu eine "Wertetabelle", alos im Sinne eines Geschwindigkeitstests für die verschiedenen Compiler?

    Würde mich freuen wen ihr eurer Wissen/eure Erfahrung mitteilt.

    Danke,
    modus

    P.S. Ich benutze zur Zeit Dev-C++. "Ist der schnell?"



  • Hallo!

    Meines Wissens produziert der Intel-Compiler die besten Ergebnisse. Zumindest wird er bei uns in der Theoretischen Physik bei numerischen Simulationen verwendet und die sind wirklich auf jede Millisekunde scharf.

    Für Windows ist er kostenpflichtig, für Linux gibt es eine kostenlose Version.

    MfG
    Peter



  • @Peter Lustig,

    ich muss dir zustimmen. Allerdings erreicht er diese optimalen Geschwindigkeiten nur auf Systemen mit Intel Prozessor.
    Ich glaube es gab mal aus www.heise.de einen Test zwischen verschiedenen Compilern um die Geschwindigkeit des Pentium 4 zu stehen Fähigkeiten. Hab die Seite aber auf die schnelle nicht gefunden.

    Bye Peter



  • @modus:
    wenn das Schachprogramm (wahrscheinlich Hobby?) im OOP-Stil in C++ gebastelt und nicht zu komplex ist, wäre ich daran interessiert, oder arbeitest Du an Fritz 10 ? 😉 Im Ineternet findet man übrigens tolle Schachprogramme in C/C++ im Sourcecode.



  • Generell kann man das nicht sagen. Der GCC und der ICC sind aber recht gut.



  • Der gcc ist ganz ordendlich, aber achte darauf, dass du mit Optimierungen kompilierst, also z.B.

    gcc hallo.c -o hallo -march=athlon -O2
    

    Der -march-Schalter sollte natürlich je nach CPU angepasst werden. Auch -O2 kann evtl. durch -O3 ersetzt werden.



  • Tcc -> Tiny C Compiler

    damit kann man C-Source wie Scripts ausführen.


Log in to reply