Problem mit eigener Engine!



  • Hi!
    Ich habe jetzt schon das Buch von Devid Scherfgen durchgelesen und habe auch alles verstanden.
    Jetzt wollte ich eine eigene Engine coden.Aber ich ahbe irgendwie überhaupt keine Lust die ganzen Sachen wie Vektor,Matrix Klassen oder den Texturmanager zu coden,wo man einfach nur Schreibarbeit hat.
    Ich würde viel lieber selber neue Funktionen coden,die die Engine verbessern.Geht euch das auch so,das ihr keine Lust habt diese Sachen,die nur Schreibarbeit sind selbst zu coden?
    Denkt ihr es bringt was,wenn man einfach die normalen Funktionen kopiert,die jede Engine hat in seine kopiert und diese dann verbessert?



  • Kommt auf die Tagesform an! Manchmal habe ich selbst auf den trivialsten Müll Lust.

    Bye, TGGC



  • Ich kopiere auch schamlos. Das meiste habe ich von einem Spiel OSR oder so nennt sich das Ding.



  • Das Spiel, das man hier=> http://www.softgames.de/gamepoll.php3?todo=vote
    noch unbedingt wählen sollte?!



  • Jensi schrieb:

    Hi!
    Ich habe jetzt schon das Buch von Devid Scherfgen durchgelesen und habe auch alles verstanden.
    Jetzt wollte ich eine eigene Engine coden.Aber ich ahbe irgendwie überhaupt keine Lust die ganzen Sachen wie Vektor,Matrix Klassen oder den Texturmanager zu coden,wo man einfach nur Schreibarbeit hat.
    Ich würde viel lieber selber neue Funktionen coden,die die Engine verbessern.Geht euch das auch so,das ihr keine Lust habt diese Sachen,die nur Schreibarbeit sind selbst zu coden?
    Denkt ihr es bringt was,wenn man einfach die normalen Funktionen kopiert,die jede Engine hat in seine kopiert und diese dann verbessert?

    Beim kopieren sollte man die Lizenzbedingungen beachten.



  • Wenn du eine Mathlib sucht - schau dir die mal an:
    http://sourceforge.net/projects/graphlib/
    Zieh dir davon die Mathlib

    Falls du M$ VC verwendest solltest du allerdings version >= 7.1 Verwenden.
    Mit GCC und ICC funktioniert die aber anstandslos. Habe noch keine Probleme damit gehabt.



  • Selbercoden:
    Pro:
    - Mehr wissen, wissen ist Macht
    - An deine Eigenen Wünsche angepasst
    - Beliebige Veränderungs und Optimierungsfreiheit
    - Keine Lizenzen

    Contra:
    - Viel schreibarbeit
    - Oft lästig

    Fertige Funktionen:
    Pro:
    - Keine Schreibarbeit

    Contra:
    - Nicht nach deinen Bedürfnissen angepasst
    - Kein Wissen
    - Lizenzen und sonstiger mist

    Kurz:
    Selbstcoden, wenn du es einmal GUT selbst gecodet hast und es auch an deine Wünsche angepasst ist, kannste den ganzen kram ja immer wieder in anderen Projekten benutzen, an der Mathematik ändert sich ja selten was.



  • Benutz doch einfach erstmal was fertiges, wenn Du später merkst, daß Dir das nicht mehr reicht, warum auch immer, kannst Du es immer noch selber implementieren. Dann kannst Du auch viel besser testen, ob die Performance stimmt, weil Du schon mehr vom Programm fertig hast und vielleicht mal die ein oder andere Szene rendern lassen kannst.

    MfG Jester



  • Wenn es nur um das Mathezeug geht, kann man die Extension Sachen von DX nehmen. Dafür sind die ja da.

    Bye, TGGC



  • Und sie sind obendrein noch gut optimiert (3DNow! etc.).


Log in to reply