double oder float?



  • Bringt es eigentlich etwas an Performance wenn man in einem Spiel für Positionen, etc. double verwendet? Ich habe bis jetzt immer float verwendet.



  • An Performance kann es eigentlich nichts bringen (da double doppelt so groß ist wie float), nur an Genauigkeit. Durch die zusätzlichen vier Bytes geht natürlich auch doppelt so viel Speicherbandbreite drauf - was aber nur dann bemerkbar sein sollte, wenn hier wirklich der Flaschenhals ist.



  • Dann beib ich lieber bei float.


  • Mod

    wenn man die fpu auf float stellt ist die division und das wurzelziehen schneller, performance bringt es auch, wie T.R. es scho sagte, wenn man massig damit rechnet und mittels float mehr cachehits bekommt.

    mit double wird es nicht schneller.

    rapso->greets();



  • leg doch einfach n typedef drauf dann kannst du jederzeit umschalten



  • Sovok schrieb:

    leg doch einfach n typedef drauf dann kannst du jederzeit umschalten

    Warum sollte ich das wollen?


  • Mod

    Jover schrieb:

    Sovok schrieb:

    leg doch einfach n typedef drauf dann kannst du jederzeit umschalten

    Warum sollte ich das wollen?

    um diese frage: "ringt es eigentlich etwas an Performance wenn man in einem Spiel für Positionen, etc. double verwendet?" durch einen benchmark selbst beantworten zu können.

    rapso->greets();



  • rapso schrieb:

    Jover schrieb:

    Sovok schrieb:

    leg doch einfach n typedef drauf dann kannst du jederzeit umschalten

    Warum sollte ich das wollen?

    um diese frage: "ringt es eigentlich etwas an Performance wenn man in einem Spiel für Positionen, etc. double verwendet?" durch einen benchmark selbst beantworten zu können.

    rapso->greets();

    Bringt, nicht ringt. 😃
    Na gut, ich werde mal einen keinen Benchmark machen.

    Aber ihr habt doch selbst gesagt das es nix bringt.



  • kommt aufs spiel an



  • natürlich bringts was: genauigkeit.

    vereinfacht ausgedrückt:es nervt einen spieler tierisch,wenn er ein ziel über ne große distanz nich trifft,nur weil aus ner wurzel statt 0,006
    0,01 rauskommt, du musst dich natürlich immer fragen,wieviele objekte du gleichzeitig darstellen willst,denn irgendwann ist es egal,ob der spieler den gegner nich trifft, weil das ergebnis nich genau genug war, oder ob er den gegner nich trifft, weil sein pc zu lahm ist 😉

    und sone typedef is natürlich schon nice,da du so den spieler im zweifelsfall selber entscheiden lassen kannst, welchen henker er denn nun wählen will 😉



  • und sone typedef is natürlich schon nice,da du so den spieler im zweifelsfall selber entscheiden lassen kannst, welchen henker er denn nun wählen will

    Natürlich Compiliert Sich Jeder Das Spiel Selbst. 👎



  • otze schrieb:

    und sone typedef is natürlich schon nice,da du so den spieler im zweifelsfall selber entscheiden lassen kannst, welchen henker er denn nun wählen will 😉

    😃 lolotw, oder so. Wo ist TGGC wenn man ihn braucht?

    Wenn überhaupt, dann mach ich das nicht mit typedef, sondern mit templates. 😋



  • Jover schrieb:

    Wenn überhaupt, dann mach ich das nicht mit typedef, sondern mit templates. 😋

    Änderst Du bei Änderung einer kleinen Entscheidung gerne größere Mengen Code?



  • hab ichd as geschrieben? nein das kann nich sein :p

    ne, ich hab mir das mit ner if/else struktur vorgestellt, dann muss man das prog nich neu kompilieren 😉

    aber ich merk grad, dass man ne typedef nur innerhalb des jeweiligen scope ändern kann, dann is meine idee natürlich nich so dolle, das würde nämlich bedeuten, dass man die programmteile die davon betroffen sind 2mal einfügen müsste^^



  • Jester schrieb:

    Jover schrieb:

    Wenn überhaupt, dann mach ich das nicht mit typedef, sondern mit templates. 😋

    Änderst Du bei Änderung einer kleinen Entscheidung gerne größere Mengen Code?

    Klar, sonst habe ich ja nix zu tun.

    MyAppClassDieAllesMacht<float/* double */> app(/* ... */);
    app.run();
    


  • Warum nicht an einer Stelle

    // typedef float real;
    typedef double real;

    und dann alles mit real programmieren. Wozu den zuärtzlichen template-Parameter, der sonst nix macht. Das sieht für mich eher nach: "Weil ich sonst nichts mit templates mache benutze ich sie halt für sowas" aus.



  • Jover schrieb:

    rapso schrieb:

    Jover schrieb:

    Sovok schrieb:

    leg doch einfach n typedef drauf dann kannst du jederzeit umschalten

    Warum sollte ich das wollen?

    um diese frage: "ringt es eigentlich etwas an Performance wenn man in einem Spiel für Positionen, etc. double verwendet?" durch einen benchmark selbst beantworten zu können.

    rapso->greets();

    Bringt, nicht ringt. 😃
    Na gut, ich werde mal einen keinen Benchmark machen.

    kleinen, nicht keinen. 😃



  • Sgt. Nukem schrieb:

    Jover schrieb:

    rapso schrieb:

    Jover schrieb:

    Sovok schrieb:

    leg doch einfach n typedef drauf dann kannst du jederzeit umschalten

    Warum sollte ich das wollen?

    um diese frage: "ringt es eigentlich etwas an Performance wenn man in einem Spiel für Positionen, etc. double verwendet?" durch einen benchmark selbst beantworten zu können.

    rapso->greets();

    Bringt, nicht ringt. 😃
    Na gut, ich werde mal einen keinen Benchmark machen.

    kleinen, nicht keinen. 😃

    Nein, nein, das stimmt schon. 😃



  • Jover schrieb:

    Sgt. Nukem schrieb:

    Jover schrieb:

    rapso schrieb:

    Jover schrieb:

    Sovok schrieb:

    leg doch einfach n typedef drauf dann kannst du jederzeit umschalten

    Warum sollte ich das wollen?

    um diese frage: "ringt es eigentlich etwas an Performance wenn man in einem Spiel für Positionen, etc. double verwendet?" durch einen benchmark selbst beantworten zu können.

    rapso->greets();

    Bringt, nicht ringt. 😃
    Na gut, ich werde mal einen keinen Benchmark machen.

    kleinen, nicht keinen. 😃

    Nein, nein, das stimmt schon. 😃

    Na dann muß ich mal Dein hervorragendes Deutsch loben!! 😃 👍 👍 👍



  • Sgt. Nukem schrieb:

    Jover schrieb:

    Sgt. Nukem schrieb:

    Jover schrieb:

    rapso schrieb:

    Jover schrieb:

    Sovok schrieb:

    leg doch einfach n typedef drauf dann kannst du jederzeit umschalten

    Warum sollte ich das wollen?

    um diese frage: "ringt es eigentlich etwas an Performance wenn man in einem Spiel für Positionen, etc. double verwendet?" durch einen benchmark selbst beantworten zu können.

    rapso->greets();

    Bringt, nicht ringt. 😃
    Na gut, ich werde mal einen keinen Benchmark machen.

    kleinen, nicht keinen. 😃

    Nein, nein, das stimmt schon. 😃

    Na dann muß ich mal Dein hervorragendes Deutsch loben!! 😃 👍 👍 👍

    Danke, ich mich tue sehr fühlen geehrt. 😃


Log in to reply