Improved Console Linux Port



  • Die Improved Console hat ja nun mit der Version 4.0 auf Linux einiges erreicht.
    man kann den Output Färben, den BG Färben, Der Cursor positionieren ...
    All das kann man ja auch unter Linux (mit der entsprechenden API)
    Nun gibt es in diesem Forum ja sicher genug Leute die sihc mit der Linux Consolen API (ncruses, termios??? ) gut genug auskennen würden um einen Port der IC zu erstellen.
    Ein Linux Port mit diesen APIs hätte den Vorteil dass er AFAIK auf allen POSIX Systemen lauffähig wäre.
    Die Frage ann alle von mir lautet, ob er oder sie nicht nur das können/wissen dafür hat, sondern auch dazu bewilligt ist, einen Port zu erstellen.
    Denn sobald dieser einmal Fertig wäre, wäre denke ich eine hemmschwelle für programmier anfänger weg auf linux eebnfalls zu Programmieren, da man ja diesselben Funktion (Klasse) aus der "bekannten" IC hat.

    Hat jemand Lust und Zeit und das Wissen einen Port auf Linux zu schreiben,
    und so einer Menge an Programmir (-Änfängern) zu helfen ?

    Dies ist nicht aus selbstnutz, da ich selber kaum Linux nutze und unter Linux Programmiere, das muss ich eingestehen.

    MfG Shade37337



  • Hi!
    Also deine Idee ist im Prinzip gar net mal so schlecht, aber unter Linux geht vieles auch ohne die Improved Console, mit Ansi Steuerzeichen, oder wie das auch immer heißt.
    Hier mal die wichtigsten:

    #define CLS printf("\033[2J") //Loescht den Bildschirm
    #define WHITE_BLUE printf("\033[37;44m"); //weiss auf blau
    #define LOCATE(y, x) printf("\033[%d;%dH",y,x); //Cursor an eine bestimmte Pos setzen
    

    Hab grad leider keine Link gefunden, aber das sollte für den Anfang mal reichen.

    mfg
    blut-lecker



  • ...oder ihr bastelt 'nen unix-tty emulator für windoofs 😉



  • ANSI control chars sind keien gute lösung.
    ich finde wenn man sowas amcht dann shcon richtig.
    aber na gut so wies aussieht müsste ich mich selber drumkümmern, dann darf man allerdings noch jahre warten, da ich (noch) nicht das nötige know-how besitze.



  • shade37337 schrieb:

    ...dann darf man allerdings noch jahre warten, da ich (noch) nicht das nötige know-how besitze.

    das hat doch so'n forenmitglied hier gebastelt, dann sollte man annehmen, dass es weitesgehend c oder c++ standardkonform ist. wenn's so ist, dann bräüchteste nur die funktionen ändern, die die win console-apis aufrufen. das kann nicht so schwer sein.



  • klar, es wäre net allzu viel, aber ich müsste mir ersmal di elinux console apis anschauen, da ich bisher null damit gemacht habe.
    und so wie ich mich kenne würde ich dann wieder 50% (oder mehr ) der funkrioonen eh in foren erfragen, daher frage ich lieber gleich nach dem ganzen.
    man könnte es ja aucfh so machen dass, jeder deer lust hat sich zu beteiligen hier in diesem thread die implementation einer (member) funktion postet.



  • Also wenn ich das richtig sehe, dann enthält die IC API schlichtweg zu viele Windows spezifische Sachen, als dass sich ein Port lohnen würde (z.B. die getWndPos Methoden, die Methoden für Vollbild etc.)



  • gibt es sowas net für die Linux console ?



  • Noe, hoechstens fuer einen spezifischen tty Emulator.



  • es gibt die bibliothek ncurses, die terminal-steuerung macht

    aber bestimmte sachen kann man ganz einfach nicht machen - wie z.b. einen terminal in den vollbildmodus zwingen



  • Hi!

    ANSI control chars sind keien gute lösung.

    Wieso sind ANSI control chars keine gute Lösung?

    mfg
    blut-lecker



  • sie sind nicht sehr portabel

    besonders in der unix welt gibt es teilweise sehr große unterschiede zwischen den terminal-sequenzen


Log in to reply