Port-Streams, MySQL, Linux [Auftrag gegen Geld]



  • Hallo.

    Ich suche einen Experten, der sich mit Port-Streams und MySQL unter Linux auskennt.

    Es geht um folgenden Auftrag: Ich benötige eine Art "Kommunikationsprogramm". Auf der einen Seite steht eine Maschine, die Informationen (in Form von XML-Nachrichten) über Sockets und bestimmte IPs zu einem Server schickt und darauf eine Antwort erwartet.

    Der Server nimmt die XML-Nachrichten auseinander, ermittelt daraufhin die Antwort aus einer MySQL-Datenbank und schickt diese an die Maschine zurück.

    Das Programm wird beim Booten des Servers (rc.local) gestartet und bleibt ständig aktiv. Das heißt, dass es keine Ressourcen fressen oder Speicherlecks haben darf, sondern schlank bleiben muss. (Aber das versteht sich wohl von selbst, oder?)

    IPs und Ports stehen in INI-Files, könnten aber auch beim Start einmalig aus der MySQL-Datenbank gelesen werden. Da bin ich für (fast) alles offen.
    Die MySQL-Zugangsdaten stehen in einer Config-Datei.

    Ich brauche (natürlich) einen kommentierten Quellcode und eine kurze Anleitung, wie ich als Depp das Programm kompilieren kann. 🤡

    Falls sich jemand berufen fühlt, kann er sich mit einem Angebot (Zeitaufwand und Kosten) bei mir voll@namelesshost.com melden.
    (Ob Profi oder Schüler ist mir egal, solange das Programm funktioniert.)

    MfG,
    Andreas

    P.S.: Falls es relevant sein sollte: Es handelt sich um Ubuntu Linux



  • Dir ist hoffentlich klar dass dir niemand ein konkretes Angebot stellen wird auf so eine schwammige beschreibung hin.
    Der Teil nimmt die XML-Nachrichten auseinander, ermittelt daraufhin die Antwort aus einer MySQL-Datenbank kann von 5 Minuten bis zu unendlich lange brauchen, je nachdem was da wirklich zu tun ist. Also was für Daten in der DB stehen, wie das XML aufgebaut ist, wie was wo gesucht/ausgewertet/... werden muss etc.

    Der Rest ist denke ich halbwegs klar 🙂



  • hustbaer schrieb:

    Dir ist hoffentlich klar dass dir niemand ein konkretes Angebot stellen wird auf so eine schwammige beschreibung hin.

    Die Beschreibung ist IMHO ausreichend für ein erstes Angebot. Es geht hier nicht um ein 1-Wochen-Projekt, sondern (wer sich auskennt) um wenige Stunden, denke ich. 🙂

    Aber es steht Dir (und anderen) natürlich frei nachzufragen, falls etwas unklar ist.

    hustbaer schrieb:

    nimmt die XML-Nachrichten auseinander, ermittelt daraufhin die Antwort aus einer MySQL-Datenbank kann von 5 Minuten bis zu unendlich lange brauchen

    Das ist ein XML-String mit ca. 600 Zeichen. Darin enthalten ist eine Information in einem XMl-TAG, die herausgeholt werden muss. Ich kenne mich mit C & Co. nicht so sonderlich gut aus, aber es gibt sicher einfache XML-Parser-Bibliotheken, mit denen das eine Arbeit von Sekunden ist.

    hustbaer schrieb:

    Also was für Daten in der DB stehen, wie das XML aufgebaut ist, wie was wo gesucht/ausgewertet/... werden muss etc.

    Was ist in der Datenbank steht, ist nicht so wichtig, denn die SELECTs mache ich selber. Ich brauche halt nur eine Schnittstelle zu MySQL und ein Beispiel, wie man damit arbeitet. Wirklich alles halb so wild...

    Was aus der XML-Nachricht gezogen werden muss, würde ich lieber per Mail bzw. Boardnachricht klären, denn das geht doch zu sehr ins Detail.

    hustbaer schrieb:

    Der Rest ist denke ich halbwegs klar 🙂

    Schön. Es ist wirklich kein wahnsinnig kompliziertes Programm...

    MfG,
    Andreas



  • auftraggeberxy schrieb:

    Was ist in der Datenbank steht, ist nicht so wichtig, denn die SELECTs mache ich selber. Ich brauche halt nur eine Schnittstelle zu MySQL und ein Beispiel, wie man damit arbeitet. Wirklich alles halb so wild...

    😕 Ich dachte eigentlich ich hätte verstanden, worum es geht, aber nach dieser Aussage verstehe ich gar nichts mehr.



  • Helium schrieb:

    😕 Ich dachte eigentlich ich hätte verstanden, worum es geht, aber nach dieser Aussage verstehe ich gar nichts mehr.

    Wieso, wo liegt das Problem? Ich wollte damit nur sagen, dass sich der Programmierer nicht mit der Datenbank oder mit SQLs herumschlagen muss. Das kann ich später selber alles "nachtragen", weil die Datenbank auch noch nicht 100%ig steht und sich bspw. noch Feldernamen ändern können.

    Geh einfach davon aus, dass Du eine Tabelle mit name und alter hast. In der XML-Nachricht steht <name>Hans</name> und durch einen SELECT holst Du dessen Alter heraus und schickst es an die Maschine.

    Der "Mittelteil" ist wirklich sehr simpel. Aber die Kommunikation selber, das ständige Empfangen/Senden über Streams macht mir Sorgen.

    Falls etwas unklar ist, dann frag nach...

    MfG,
    Andreas



  • OK, *jetzt* ist es halbwegs klar 🙂



  • 👍 🤡 👍



  • Ich hätte Dir jetzt gerne ein Mail oder Board-Message geschickt, aber eine Mail-Adresse hast Du nicht hinterlegt und Baord-Messages unterstützt dieses Forum anscheinend nicht. Falls Du also überhaupt Interesse haben solltest, melde Dich mal...

    MfG



  • Naja, ich hab' im Moment ganz schlecht Zeit, und ich hab' auch keine Erfahrung mit Linux. Von daher will ich das eigentlich nicht machen, da du ne Zeitlang warten müsstest, und ich deutlich mehr Stunden reinstecken als jmd. der sich mit Linux so auskennt wie ich mich z.B. mit Windows.



  • Oh, schade.

    MfG


Log in to reply