Wie bescheuert darf ein Mensch sein?



  • Hi,

    gerade das hier gelesen und ich bin mehr als nur sprachlos...

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,590643,00.html

    So kann man auch Wähler vergraulen. Selbst die, die so bescheuert sind die Linke zu wählen, werden sich das nach so einer Aktion sicherlich noch einmal überlegen.

    Tja ja, die Eitelkeit.



  • Aus meiner Sicht hat die Sache drei Dinge ans Licht gebracht:

    1. Es gibt wikipedia.de, nicht nur de.wikipedia.org.
    2. Es gibt bei den Linken jemanden namens Lutz Heilmann, der ...
    3. bei der Stasi war.

    Wenn der Mann nicht vollkommen bescheuert ist, hat er zumindest die beiden letzten Einsichten vorausgesehen. Bad publicity is good publicity oder so?



  • Einmal das (ich gehe bei dem Typen mal von 1. Fall aus 😉 ), zum Anderen hat es bis jetzt scheinbar schon mal zu einem ~5x hoeheren taeglichen Spendenaufkommen gefuehrt. 😃



  • Also ich finds lustig 😃

    mal ehrlich, wie mein vorposter schon gesagt hat, dachte auch ich, dass de.wikipedia.org die einzige offizielle url zur deutschsprachigen wikipedia seite sei.

    Erschrockener schrieb:

    Selbst die, die so bescheuert sind die Linke zu wählen[...]

    So bescheuert ist das mal garnicht. Zwar wird in den Medien dauernd Panik gemacht gegen die linke, aber schlecht ist die partei doch nicht. Klar, da sind ein paar ex-SED & ex-STASI Leute drin. Aber schaut doch mal wo nach dem zweiten Weltkrieg die verbliebenen SS-Leute hinkamen. Genau, CDU. Soll man deswegen jetzt die CDU boykottieren? Nur wegen dem rechten Flügel der CDU? Ist doch auch Schwachsinnig.

    Und auf jeden Fall sind die Ideen der Linken realitätsbezogener als die der FDP.
    😃
    Ich mein: ganz egal um welche Thematik es sich gerade dreht, die FDP leitet ihre Lösungsvorschläge immer folgendermaßen ein: "Also zunächst muss man die Steuern senken [...]" 😃

    Ich kann mitlerweile nicht mehr aufhören zu lachen wenn ich die FDP höre.

    Frage: Wie soll man an die bestehende Wirtschaftskrise am besten rangehen?
    FDP: Also zunächst sollte man die Steuern senken und die Erbschaftssteuer abschaffen.

    Frage: Wie soll man dem Schock vom PISA-Studium entgegenwirken?
    FDP: Ganz klar! Erstmal die Steuern senken [...] sozialismus is ganz doof [...] SPD = Sozialisten = Kommunisten = doof"

    Frage: Wie hoch sollen die Hilfspakete ausfallen bei der Naturkatastrophe XYZ?
    FDP: Also zunächst solltem an hier zu Lande die Steuern senken, da es ja im unmittelbaren Zusammenhang mit Tsunamis steht...

    Frage: Was halten sie von Mindestlohn?
    FDP: Alles was sozial ist schließt Demokratie und Freiheit aus. Zudem sollte man die Steuern senken.

    Frage: Wie soll man der Arbneitslosenquote entgegenwirken?
    FDP: Ganz klar! Steuern runter! Vor allem bei Arbeitslosen, deren Einkommststeuer ja so sehr ins Gewicht fällt.



  • EDIT: denkt euch die ganzen Tippfehler einfach weg, bin zu müde um gescheit tippen zu können.


  • Administrator

    @lololo,
    Ganz ehrlich, Steuern senken hilft eurer Wirtschaft und senkt die Steuerhinterziehung-Kriminalität. Die FDP setzt sich für die Wirtschaft ein, also ist deren Forderung sehr logisch. Und die Linken täten gut daran, dieser Aufforderung zu folgen, denn dadurch käme indirekt mehr Geld in die Kasse des Landes. Mehr Wirtschaft -> Mehr Steuergelder, auch wenn die Steuern gesenkt werden. Aber das ist ein anderes Thema, kannst gerne was eigenes dazu eröffnen oder mal die Forumsuche benutzen, das wurde glaub ich schon mal diskutiert 🙂

    @Thema,
    Ich habe den Link geöffnet (wobei ich sagen muss, dass ich www.wikipedia.de auch noch nicht kannte) und habe meinen Bildschirm angestarrt. Erste Worte in extremer Lautstärke:
    "DAS CHA DOCH NID WAHR SI!" (<- Schweizerdeutsch: Das kann doch nicht wahr sein!)

    Aber es ist wahr. Und es ist sooo .... LACHHAFT!
    Dadurch wird Deutschland zum Gespött der Welt. Dafür werde ich ruhig auch Mithelfen *vorbereitet um die Nachricht in allen bekannten Foren zu verbreiten* :p
    Ich wusste doch schon immer, dass nur aus Deutschland die grössten Witzfiguren der Welt kommen 😃

    Grüssli



  • Wo ist eigentlich das Problem?

    Im Artikel wurden Dinge behauptet, die Heilmann bestreitet. Das Beantragen einer einstweiligen Anordnung ist nicht außergewöhnlich. Daß er für die Stasi tätig war, bestreitet er doch auch gar nicht. Es geht eigentlich nur um die angebliche Aufhebung der Immunität (das könnte man ja einfach mal beim Herrn Lammert erfragen) und ferner natürlich darum, was und warum er für die Stasi tätig war. Ersteres ist zu recherchieren, Zweiteres ist eine Wertungsfrage. Und wenn man jemandem Motive unterstellt, muß man die eben auch belegen können, oder man muß mit so einem Schritt rechnen.
    Insofern ist eigentlich alles ganz normal gelaufen.

    Daß daraus nun eine Sperrung der ganzen Portalseite geworden ist (die natürlich völlig unwirksam ist, was es aber nicht besser macht), liegt am Gerichtsbeschluß oder auch an seinem Antrag.

    Aber wo ist eigentlich die Sensation an dieser Nachricht? Das verstehe ich nicht, seit ich sie zur Kenntnis genommen habe. Liegt es daran, daß es ein Linkspartei-Politiker ist? Was passiert, wenn demnächst Guido Westerwelle eine ähnliche Aktion startet?



  • scrub schrieb:

    Das Beantragen einer einstweiligen Anordnung ist nicht außergewöhnlich.

    Das Beantragen nicht, aber dass einem solchen Humbug stattgegeben wird, könnte einem schon zu denken geben. Mich überrascht es allerdings kaum noch- ich frage mich nur, warum man das Hosting für wikipedia.de nicht einfach an einen Offshore-Hoster bzw. an Wikimedia in den USA delegiert.

    Viele Grüße
    Christian



  • scrub schrieb:

    Wo ist eigentlich das Problem?

    jetzt weiss es die ganze welt, das ist das problem, vorher war sein tun weitgehend unbekannt.

    ich schätze mal er hat die macht der wikipedia völlig unterschätzt, ein typischer alter politiker der vom internet keine ahnung hat.

    vorher kann ish den typen noch gar nicht. jetzt schon.



  • Ich gluabe, ich werde den netten Herren mal einen Email schreiben und mich fuer die Aktion bedanken.
    Von Meinungsfreiheit haben die Roten nie etwas gehalten, da ist es egal wer an der Macht war: Stalin, Mao, Ho Chi Minh, Pol Pot oder Erich Honecker. Alles die gleiche Brut.

    Der einizige Vorteil seiner Aktion ist, das er noch ewig im Internet kursiert, der Mann der Wiki gesperrt hat. Mal klassisch mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    Ivo



  • Ivo schrieb:

    Von Meinungsfreiheit haben die Roten nie etwas gehalten, da ist es egal wer an der Macht war: Stalin, Mao, Ho Chi Minh, Pol Pot oder Erich Honecker. Alles die gleiche Brut.

    Die Sperrung hat ein deutsches Gericht angeordnet.



  • Und abgesehen davon sollte es in der Wikipedia nicht um Meinungen gehen 😉
    Aber einige Gerichtsentscheidungen das Internet betreffend scheinen mir schon recht komisch zu sein. Vor allem aus dem hohen Norden …



  • Bashar schrieb:

    Aus meiner Sicht hat die Sache drei Dinge ans Licht gebracht:

    1. Es gibt wikipedia.de, nicht nur de.wikipedia.org.

    😃 👍 Ich wusste es auch nicht.



  • Klar geht es bei der WIKI nicht um Meinung, sondern um Fakten! Und die sind unumstritten, das der Herr eben bei der STASI war - ist es eben die Wahrheit.

    Was ist so schlimm daran? Die Stasi hat nichts anderes gemacht, als heute der Verfassungsschutz - nur eben mit anderen Mitteln. Der Zweckt heiligt das Mittel, oder?

    Ivo



  • Die Linke zeigt ihr wahres Gesicht. Meinungen die ihr nicht passen werden mit allen Mitteln attackiert und vorne weg marschiert die alte STASI-Elite.



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in rüdiger aus dem Forum Themen rund um den PC in das Forum Neuigkeiten aus der realen Welt verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • rüdiger schrieb:

    Die Linke zeigt ihr wahres Gesicht. Meinungen die ihr nicht passen werden mit allen Mitteln attackiert und vorne weg marschiert die alte STASI-Elite.

    Du übertreibst ziemlich. Der Typ bestreitet doch gar nicht, daß er für das MfS gearbeitet hat.

    Nochmal, die beiden Fragen, um die es eigentlich geht, sind:

    1. Wurde seine Immunität aufgehoben? Er bestreitet das. Der Artikel behauptet es aber- belegt er es auch?
    2. Hat er jemand anderen per SMS bedroht? Er bestreitet das.

    Es sind sämtlich Tatsachen behauptet worden (mir scheint es jedenfalls so), die Heilmann bestreitet. Das ist Verleumdung oder wie auch immer unsere Rechtsverdreher es nennen, also darf er sich dagegen wehren. So einfach ist das.

    Der einzige Fehler bei der ganzen Sache ist, daß als Seiteneffekt (haha) gleich das ganze Portal geschlossen wurde. Aber was ist daran zu kritisieren, daß er diese Behauptungen über sich nicht länger sehen will und die Rechte in Anspruch nimmt, die ihm zustehen? Die stehen auch uns zu, oder?



  • Hallo,

    nochmal: Das Schockierende ist, dass ein deutsches Gericht einem solchen Schwachsinn mal wieder beigegeben hat.

    Die Frage ist doch auch, was passiert, wenn sich herausstellt, dass die Behauptungen von Heilmann nur gelogen waren, d.h. seine Immunität doch aufgehoben wurde? Im Endeffekt wird nicht viel mehr passieren, als dass er die Gerichtskosten zahlen muss und in zwei Wochen kommt der nächste, und lässt wikipedia.de mit einer einstweiligen Verfügung lahmlegen.

    Viele Grüße
    Christian



  • Von Meinungsfreiheit haben die Roten nie etwas gehalten, da ist es egal wer an der Macht war: Stalin, Mao, Ho Chi Minh, Pol Pot oder Erich Honecker. Alles die gleiche Brut.

    Es gibt graduelle Unterschiede, aber prinzipiell richtig! 👍

    Der Zugang zu wikipedia ist ja noch offen, also faktisch nichts erreicht, nur Steuergelder verschwendet und sich lächerlich gemacht. 😉



  • Erhard Henkes schrieb:

    Von Meinungsfreiheit haben die Roten nie etwas gehalten, da ist es egal wer an der Macht war: Stalin, Mao, Ho Chi Minh, Pol Pot oder Erich Honecker. Alles die gleiche Brut.

    Es gibt graduelle Unterschiede, aber prinzipiell richtig! 👍

    Naja, ist jetzt nicht unbedingt so, als wäre das in die andere Richtung des politischen Spektrums so viel anders… Aber "die Roten" klingt einfach viel zu gut Schlagwort, oder?


Log in to reply