Probleme bei tempest projekt



  • Moin moin

    hab ein problem bei einem projekt,
    ich will tempest automatiesieren ich geb hier nne kleinne einführung
    Alle elektrischen Geräte, insbesondere Computerbildschirme, senden elektromagnetische Wellen aus. Diese sogenannte kompromittierende Abstrahlung kann mit geeigneten Empfangseinrichtungen auch über größere Entfernungen (bis über 100 m) hinweg aufgefangen werden, um den Datenverkehr abzuhören.
    Insbesondere kann ein Angreifer das Videosignal rekonstruieren und auf einem zweiten Bildschirm darstellen. Für die schnelle Visualisierung ist das Videosignal gut geeignet, jedoch können auch andere Komponenten und Signalleitungen abstrahlen und dadurch die verarbeiteten Informationen
    ungewollt senden. Das ganze nennt sich Van-Eck-Phreaking oder Tempest.
    Dabei müssen Parameter wie Frequenz, Bildschirmauflösung, Taktfrequenz usw. manuell auf den zu kompromitiernden Bildschirm abgestimmt werden. Mein Part ist das Automatiersieren, dafür werde ich versuchen einen filter zu Programmieren(in c++ oder qbasic) der 5 aufeinanderfolgende Pixel auf
    Ähnlichkeiten ihrer Grauwerte vergleicht. Mein Programm soll also wenn es fertig ist automatisch die Frequenz(per Relaiskarte), die Bildschirmauflösung und die Taktfrequenz ändern, und das einngehende Bild auf graues(oder rosa) Rauschen überprüfen, solange bis ein Bild ohne graues Rauschen gefunden ist
    das der Benutzer dann verwerten oder verwerfen kann. Wesentliche dinge die ich dazu erledigen muss sind: Ansteuern der Relaiskarte, Ansteuernn der Grafikkarte, die "Messkarte" auswerten, 5-Pixel Algorhytmus in
    Code verwandeln.

    also ich denke das mit der relaiskarte und der grafikarte geht klar, tempest krieg ich auch gebaut.... ich überlege mir aber schon die ganze zeit wie ich das mit deim input hinkriege.

    ich hatte bis jetzt zwei pläne. entweder mit tv-karte einlesen, dann müsste ich aber noch einen converter zu einem tv signal bauen und davorhängen, oder mit soundkarte, da es ja sowieso nur eine frequenz ist, könnte ich quasi die extremwerte vergleichen und es darüber machen, wobei ich mich aber mit soundkarten gar nicht auskenne. Ich hab früher ein bischen spieleprogrammiert und würde jetzt einfach den soundingang über directx regeln, trozdem wüsste ich noch nichtob
    a)soundkarten höhere frequenzen als hörbare oder auch niedriegere(in diesem fall gehe ich von 60 bis 100hz aus) aufnehmen und wenn wie ich steigung der frequenz kriege(einfach in denn cosinus wird wahrscheinlich nicht funzen)

    feu mich auf eure hilfe anmmerkungen und verbesserungen
    und bitte stresst mich nicht mit "monitor abhören du hacker, spitzel, spanner"
    man ist nur sicher wenn die sicherheit überprüft wird, wie soll ein admin sein sicherheitssystem prüfen wenn er nicht auf entsprechende "bösartige" tools zurückgreifen kann, und wie soll man ein bürogebäude auf ungewollte abstrahlung prüfen wenn man jedesmal um nur ein signal rauzukriegen stundenlang rumprobieren muss, das ist wie per ping zu versuchen alle ips im netzwerk zu finden.

    mfg uncle-t



  • Interessant ...

    1.

    Computerbildschirme

    Das urprüngliche Verfahren bezieht sich auf Röhrenmonitore.
    Da mußte man seine Empfangseinrichtung nur auf die Frequenz der Bildröhren einstellen.

    Beispiel :

    768 Zeilen * 85 Hz * Mv = 65.28 Khz * Mv

    Aus technischen Gründen gab es noch einen Faktor Mv > 1.1.

    Ob bei DVI nenneswerte Informationen durch das Kabel abgestrahlt werden, bezweifle ich stark.

    entweder mit tv-karte einlesen, dann müsste ich aber noch einen converter zu einem tv signal bauen und davorhängen, oder mit soundkarte, da es ja sowieso nur eine frequenz ist
    

    Du solltest dich nochmal mit gewissen Grundlagen beschäftigen, wie z.B. den Unterschied zwischen FM, PAL und VGA.


Log in to reply