Prinzipielle frage



  • Hallo, ich möchte gern ein Programm schreiben, das zu jeder Datei in einem Ordner und allen Unterordnern MD5 berechnet und in einer Datenbank speichert.
    Ziel soll sein binär identische Dateien leicht finden zu können und Dateien (Bilder/Musik leicht verwalten zu können)

    Auf meinem Computer ist das ganze kein Problem, da ich MySQL installiert habe.
    Aber ich möchte das Programm auch auf anderen Computern nutzen können ohne dass ich den Nutzer zur Installation eines Datenbankprogramms zwingen will.

    Was kann man da tun?
    Wichtig ist dass das Programm nur lokal arbeiten soll



  • sqlite3 waere sicher einen Blick wert...



  • ja danke, das ist in etwas was ich mir vorgestellt habe, erste testläufe mit java waren auch erfolgreich,

    nur eines:
    wo sind die datenbanken jetzt gespeichert? irgendwo müssen die daten doch sein und ich sie von aussen auch sehen müssen oder?!



  • Vielleicht in der Datenbank ? Mit etwas Glück hast Du der ja auch
    einen Dateinamen verpaßt. Für Firefox gibt es den "SQLite Manager",
    ein recht praktisches Tool.



  • dass die daten in einer datenbank gespeichert sind, ist mir denke ich klar, nur anders gefragt

    was muss ich löschen damit alle datenbanken gelöscht sind? schließlich wird ja nichts installiert also muss es doch trotzdem eine datei geben, wenn die datenbank länger besatand haben soll
    und geanu den speicherort suche ich irgendwie



  • Die Daten werden in einer Datei gespeichert, deren Namen Du angibst.
    Üblicherweise wird die dann auf der Platte dort abgelegt wo Du es
    willst. Also: don't panic und ausprobieren !


Log in to reply