DVD-Player Software abändern



  • Suche einen Programmierer, der mir eines der gängigen DVD-Player Programme abändern kann:
    Normalerweise orientieren sich die DVD-Player Programme an den sogenannten IFO files, die auf der DVD sind und steuern dementsprechend die Hardware des Players.

    Für mich müsste die Software aber so abgeändert werden, dass die komplette DVD von einem bis zum anderen Rand komplett in einer Operation durchgelesen wird. Lesebeginn und –Ende sollen ausschließlich durch eine Schaltfläche von mir (also manuell) bestimmbar sein (IFO files komplett außen vor). Ich will also außschließlich die VOB files (die eigentlichen Filmdaten) auslesen lassen.

    Ich würde den Programmierer selbstverständlich dafür bezahlen. Auch wenn ihr nur eine Idee habt, an wen ich mich wenden könnte, wäre ich dankbar.

    Grüße,
    Alexander

    P.S.: Ich habe einen Stapel verhunzter DVDs, die von einem Philips standalone recorder geschrieben wurden. Kein (Computer-)Laufwerk oder standalone player der Welt liest mehr diese DVDs, obwohl sie voll geschrieben sind! 😡


  • Mod

    😕 Ich will anderen nicht das Geld für ein triviales Projekt vorenthalten, aber: Es gibt DVD-Player die nicht dazu in der Lage sind? 😮 Mir fällt kein einziger ein, der das nicht kann.

    Und wenn du die Daten mit einem Player darstellst, was dann? Willst du das Video vom Bildschirm aus aufzeichnen? Wieso nicht gleich die DVD auf die Platte rippen?

    Und wenn die DVDs überhaupt gar nicht gelesen werden, dann würde ich doch eher davon ausgehen, dass sie kaputt sind.



  • Wenn das Problem wirklich nur ein "verhunztes" IFO File ist, dann mach doch einfach die VOB Files direkt in einem DVD Player auf.
    Ich weiss nicht ob alle Player das können, Media Player Classic kann es jedenfalls.
    Dazu musst du nichtmal alle File wohinkopieren und das IFO löschen. Wenn du direkt das VOB File in Media Player Classic aufmachst, dann sucht er auch nicht selbst nach dem IFO File, sondern ignoriert es brav.



  • Hallo,
    ich habe zwar keine Erfahrung mit dem "Media Player Classic", aber das Problem wird auch hier sein, dass die DVD gar nicht als beschriebene erkannt wird und somit der Motor für die Drehbewegung nicht aktiviert wird.

    Das Programm "ISO-Buster" kann leider auch nur 2 DVDs aus meinem ganzen Stapel "knacken".

    Nochmal zur Verdeutlichung: Bei meinen DVDs handelt es sich um welche, die nach und nach mit Aufnahmen beschrieben wurden. Die meiste Zeit waren diese dann auch im Philipsrekorder abspielbar, aber nach dem "Menü-Update" -Schreiben nach der Aufnahme eines weiteren Titels waren sie dann auch auf anderen Philipsgeräten nicht mehr lesbar. "NO DISK" oder "LEERE DVD"! 😞


  • Mod

    Da hilft dir das Ignorieren der IFOs herzlich wenig. Das Problem sind die DVDs selbst. Du könntest bei Freunden noch ein paar andere Laufwerke probieren, vielleicht hat eines davon eine Super-Fehlerkorrektur, mit der die Scheiben noch lesbar sind.


Log in to reply