Multiplizitäten in Generalisierungen



  • Hallo,

    wenn ich eine Relation

    R(a,b)
    

    mit Primärschlüssel

    a
    

    generalisiere in

    Q(a,q)
    

    und

    S(a,s)
    

    erben Q bzw. S den Primärschlüssel der generalisierten Relation R. Daraus folgt eine implizite 1-zu-1-Beziehung.

    Ist es schlechtes Design diese 1-zu-1-Beziehung in eine 1-zu-n-Beziehung zu überführen, z.B. den Primärschlüssel von S auf

    (a,s)
    

    zu setzen? Oder sollte man lieber eine Extrarelation einführen um die Beziehung aufzulösen?



  • Also ich tendiere da eher zu einer 1:n-Relation, aber nur wenn es als "protected" definiert ist sonst kann es passieren, dass die Home-relation F den Wachstums-Vektor S quantelt.


Log in to reply