Kifft ihr?



  • Umfrage: Kiffst du alter?

    Auswahl Stimmen Prozent
    Ja 1 2.6%
    Nein 30 78.9%
    Ab und zu 2 5.3%
    Was geht dich das an? 1 2.6%
    Sheldor soll aus dem Forum verduften 4 10.5%

    Raucht ihr ab und zu mal Cannabis? Ist das einzige Rauschmittel das ich wirklich mag. Alkohol schmeckt mir nicht. ­čś×
    Wieso ist das Zeugs immer noch verboten?
    Ich will es endlich im Laden kaufen k├Ânnen und nicht bei irgendwelchen creepy Dudes die es mit irgendwelchem Mist strecken.

    Gruss

    PS (Geheimtipp): Einige Bordsteinschwalben haben Weihnachtsrabatte! No Joke


  • Mod

    Sheldor schrieb:

    Wieso ist das Zeugs immer noch verboten?

    Weil es in der westlichen Welt zu einer Zeit bekannt wurde, als man sich schon der negativen gesellschaftlichen Auswirkungen des Drogenkonsums bewusst wurde, wohingegen Alkohol und Tabak zu der Zeit bereits so fest etabliert waren, dass man sie nicht mehr los werden konnte (bei Tabak hat es ├╝ber 100 Jahre gedauert bis er quasi Tabu wurde; Alkohol ist nach wie vor stark in Mode). Man k├Ânnte sagen, dass Cannabis vermutlich der Angst vor h├Ąrteren Drogen zum Opfer gefallen ist. Man hatte gerade Erfahrung mit Opium gesammelt und wie man damit ganze Volkswirtschaften vernichten schw├Ąchen und manipulieren kann.

    Dies ist als historische Einordnung zu verstehen, warum Cannabis verboten ist und Alkohol nicht. Nicht als Wertung von Cannabis. Wenn es um Wertung ginge, w├╝rde ich eher sagen, Alkohol solle auch verboten werden. Ich wage auch die Prophezeiung, dass in weniger als 30 Jahren gro├če westliche Gesellschaften Tabak g├Ąnzlich verbieten werden, vermutlich Gro├čbritannien als erstes, eventuell auch ein anderes englischsprachiges Land. Die anderen werden folgen, kaum jemanden wird es k├╝mmern.

    PS: Ich sollte vielleicht noch anmerken, dass ich gerade gr├Â├čere Mengen Alkohol konsumiert habe und mich gut f├╝hle ­čśë
    PPS: Damit es nicht zu s├Ąuferisch aussieht: Da wo ich bin ist es gerade nicht 9 Uhr morgens, sondern sp├Ąter Abend.



  • SeppJ schrieb:

    PPS: Damit es nicht zu s├Ąuferisch aussieht: Da wo ich bin ist es gerade nicht 9 Uhr morgens, sondern sp├Ąter Abend.

    Westk├╝ste von Amerika?

    @Topic

    Von mir aus kann man alle Art von Drogen freigeben, f├╝r Vollj├Ąhrige. Ich selbst konsumiere allerdings kaum etwas davon. Ein oder zwei Bier zur Firmenweihnachtsfeier, das war es dann.

    LSD auszuprobieren h├Ątte ich aber schon mal Lust zu.



  • Bis 1929 war Cannabis in Deutschland legal... Mein Gro├čvater hatte bis dahin eigene Cannabispflanzen im Garten. Zu der Zeit war das wohl v├Âllig normal.

    Verboten wurde es aus wirtschaftlichen Gr├╝nden:

    Bis in das erste Drittel des 20. Jahrhunderts war Cannabis, gew├Âhnlich in Form von alkoholischen Extrakten, ein leicht verf├╝gbares Medikament; im 19. Jahrhundert eines der am h├Ąufigsten verschriebenen.[10] Auf der zweiten Opiumkonferenz am 19. Februar 1925 in Genf unterzeichnete Deutschland ein ├╝berarbeitetes Abkommen aus der ersten Opiumkonferenz ├╝ber den Handel mit Drogen. Es wurde am 25. September 1928 in Kraft gesetzt. Daraufhin wurden auch Drogen wie Heroin, Kokain und, auf das Dr├Ąngen von ├ägypten hin, auch Cannabis mit in die Liste aufgenommen und mit Opiaten gleichgestellt. Indien, das auch als einziges Land eine wissenschaftliche Forschung vorzeigen konnte, widersprach aus religi├Âsen und kulturellen Gr├╝nden. Auch Deutschland sah keinen Grund, Cannabis mit aufzunehmen. Daraufhin drohte ├ägypten mit Importbeschr├Ąnkungen f├╝r Kokain (Merck KGaA) und Heroin (Bayer AG).[11] Bayer intervenierte bei der damaligen Regierung und diese schloss sich dann dem Verbot an. 1929 wurde ein neues Opiumgesetz verabschiedet. Cannabis wurde durch die direkte ├ťberf├╝hrung des Opiumgesetzes des Deutschen Reiches in der Fassung vom 10. Dezember 1929 (RGBl. I, S. 215) in das Bet├Ąubungsmittelgesetz am 24. Dezember 1971 (BGBl. I, S. 2092) illegalisiert.

    Quelle Wikipedia

    @SeppJ: Ja, ich wollte tats├Ąchlich schon fragen, wer denn um 9 Uhr Morgens schon einen im Tee hat...



  • Mal probiert, geh├Ârt irgendwie zum Holland- Urlaub dazu. ­čśâ

    Weil ich aber nach 30 Jahren genug damit zu tun hatte, das Rauchen aufzugeben, warte ich darauf, da├č elektrische THC- Verdampfer hier Einzug halten.



  • Provieh-Programmierer schrieb:

    LSD auszuprobieren h├Ątte ich aber schon mal Lust zu.

    Oh, ausgerechnet? Die Sache ist die, da├č die Vielfalt an Derivaten auch kein einheitliches Bild der Nebenwirkungen und pers├Ânlichen Vertr├Ąglichkeit ergibt.
    Es soll Leute geben, die beschw├Âren, nur einen Trip geworfen zu haben und noch 10 Jahre danach Flashbacks haben. Ob's wirklich so stimmt, wei├č ich nat├╝rlich auch nicht.



  • Pfuh. Russisches Roulette. Ich kenn einen Fall der auf LSD "h├Ąngengeblieben" ist und aus der Psychiatrie nimmer rauskam ­čśĽ ... aber reizen w├╝rds mich auch.



  • Hab noch keinen positiven Effekt auf mich durch irgend eine Droge bemerkt. Ich hab allerdings auch fast nichts ausprobiert. Und bis auf irgend nen Tee mit Kava-Kava drin von dem ich keine Ahnung hab was das ist bin ich mir recht sicher, dass nichts illegales dabei war.



  • Sheldor schrieb:

    Kifft ihr?

    Kiffen bewirkt bei mir normalerweise gar nichts. Das letzte mal zur Fu├čball-WM 2000. Bin gegen das THC-Verbot.



  • synthetic ­čś« ­čĹŹ
    Frohes Neues!!!



  • volkard schrieb:

    Sheldor schrieb:

    Kifft ihr?

    Kiffen bewirkt bei mir normalerweise gar nichts. Das letzte mal zur Fu├čball-WM 2000. Bin gegen das THC-Verbot.

    Keine Ahnung, wie oft du schon probiert hast, aber es braucht manchmal einige Versuche bis das Gehirn etwas mit THC anfangen kann.

    Ansonsten finde ich Kiffen eher nicht so dolle. Ich kenne auch keine Droge die mich angesprochen hat. Selbst Alk finde ich grenzwertig.



  • Alkohol ist ja auch eine ziemlich "schlechte" Droge (bez├╝glich Abh├Ąngigkeit und Rausch).



  • SeppJ schrieb:

    bei Tabak hat es ├╝ber 100 Jahre gedauert bis er quasi Tabu wurde;

    Quasi Tabu? Wo lebst du?

    SeppJ schrieb:

    Ich wage auch die Prophezeiung, dass in weniger als 30 Jahren gro├če westliche Gesellschaften Tabak g├Ąnzlich verbieten werden, vermutlich Gro├čbritannien als erstes, eventuell auch ein anderes englischsprachiges Land. Die anderen werden folgen, kaum jemanden wird es k├╝mmern.

    Doch, das w├╝rde genug Leute k├╝mmern.
    z.B. so gut wie alle Raucher.


  • Mod

    hustbaer schrieb:

    SeppJ schrieb:

    bei Tabak hat es ├╝ber 100 Jahre gedauert bis er quasi Tabu wurde;

    Quasi Tabu? Wo lebst du?

    Kalifornien ­čśâ

    SeppJ schrieb:

    Ich wage auch die Prophezeiung, dass in weniger als 30 Jahren gro├če westliche Gesellschaften Tabak g├Ąnzlich verbieten werden, vermutlich Gro├čbritannien als erstes, eventuell auch ein anderes englischsprachiges Land. Die anderen werden folgen, kaum jemanden wird es k├╝mmern.

    Doch, das w├╝rde genug Leute k├╝mmern.
    z.B. so gut wie alle Raucher.

    Es wird bis dahin kaum mehr Raucher geben.



  • SeppJ schrieb:

    Kalifornien ­čśâ

    Permanent?


  • Mod

    hustbaer schrieb:

    SeppJ schrieb:

    Kalifornien ­čśâ

    Permanent?

    Nein, irgendwann geht es auch wieder zur├╝ck nach Europa. Aber zum Thema: Hier sind Raucher in der ├ľffentlichkeit ungesehen. Und zwar wirklich, das ist keine ├ťbertreibung. H├Âchstens abundzu mal ein Penner an einer Stra├čenecke. Ich w├╝sste nicht einmal, wo man Zigaretten kaufen kann, habe nie welche gesehen. Vermutlich in Schnappsl├Ąden, auf Nachfrage, unter der Theke. Da gesellschaftliche Trends dazu tendieren, mit etwas Verz├Âgerung von den USA nach Europa zu schwappen, und da in Europa seit ein paar Jahren auch immer mehr Rauchverbote gelten, und da die Preise langsam l├Ącherlich hoch werden, gehe ich davon aus, dass es nicht lange dauern wird, bis es in Deutschland ├Ąhnlich sein wird.



  • Wie die Situation in den USA ist ist mir inetwa klar. Trotzdem ist die im Moment nicht mit der in Europa zu vergleichen.
    Zu schreiben dass Rauchen "quasi tabu" ist mag auf die USA zutreffen, aber im Moment eben ├╝berhaupt nicht auf Europa. Finde ich daher in einem deuschsprachigen Forum, ohne Hinweis darauf auf welches Land es sich bezieht, etwas ... unpassend.



  • Fr├╝her haben viel mehr Leute geraucht. Da galt Rauchen noch als Ausdruck von M├Ąnnlichkeit und/oder Freiheit.

    Heute ist Rauchen ein Zeichen des Losertums bzw. bildungsferner Schichten.



  • Ihr seid da auf dem Holzweg. Man verdr├Ąngt Raucher aus dem ├Âffentlichen Bild, das hei├čt aber nicht, da├č sie nicht da sind, die Quoten liegen weltweit immer noch stabil bei etwa 30%.
    Daran wird sich auch so schnell nichts ├Ąndern, weil sie f├╝r viele hochwillkommene Einnahmequelle sind. Einer Bekannten waren die 12$ f├╝r 'ne Schachtel Kool in der Stadt auch zu teuer, sie hat sich dann monatsweise in einem Indianerreservat f├╝r etwas weniger als die H├Ąlfte eingedeckt.
    Dasselbe in Europa, man kann auf Wiener Supermarktparkpl├Ątzen mit Trafik kaum 'ne Stange Smart in den Kofferraum umladen, ohne da├č man angeschwallt wird, "Original Marlboro" von irgendwo aus dem Osten deutlich billiger kaufen zu k├Ânnen.

    Der "Loser"- Stempel ist auch nur teilweise sozial begr├╝ndet, es wird gezielt damit Propaganda gemacht. Ganz anders sieht es n├Ąmlich "weit oben" aus, wenn "Arnie" auf 'nem Flug im Privatjet mit Importverbot belegte Havannas im Wert von 1'400$ verpafft und weitere gro├čz├╝gig verschenkt. ­čÖé



  • pointercrash() schrieb:

    Ihr seid da auf dem Holzweg. Man verdr├Ąngt Raucher aus dem ├Âffentlichen Bild, das hei├čt aber nicht, da├č sie nicht da sind, die Quoten liegen weltweit immer noch stabil bei etwa 30%.

    Kannst du das belegen?


Log in to reply