Kleines Archive Framework



  • Hallo Leute,

    ich soll/möchte für eine bestehendes System, einen keines Daten Archivierungs- Framework (.NET) entwickeln.
    Grob sollen folgende Funktionen möglich sein:

    - Erzeugen eine Archive-Definotion (SCHEMA)(wie sieht eine Datensatz aus etc.)

    - Archive Instanz mit eine gegeben Archive-Definitionem erzeugen/öffnen

    - Daten loggen eine entsrpehcen Archive Instanz logggen (entsprechen des SCHEMAS)

    - Daten abfragen

    - Archive löschen

    Als Basis der Datenhalten wäre hier eine OODB passender als eine Relationale DB oder? Das ganze solle auch "schnell" sein. habe mal bissel geschaut mir käme evtl. MongoDB oder db4o in den Sinn.

    Hättet ihr vll. noch paar Vorschläge und Tipps?

    Grüße Boris



  • Von MongoDB rate ich ab. Hab damals zwar die Version 2.0.4 getestet und die Erfahrung gemacht, dass die (zumindest unter Windows) noch einige Macken hat. Ich wollte mehrere Shards benutzen und musste feststellen, dass sich der Shard Controller nicht als Dienst einrichten ließ. Im Stresstest ist MongoDB dann durchgefallen, wenn zu viele Datensätze erzeugt worden sind und dem DBMS der Hauptspeicher weggelaufen ist.

    Ich bin großer Fan von PostgreSQL, das kann auch mit JSON und XML Daten umgehen.
    Wenn´s aber eine NoSQL Datenbank sein soll findest du hier eine große Auflistung.

    Deine Anforderung ist wenig konkret, was muss man sich unter einem "Archiv" vorstellen?



  • Hallo ein "Archive" ist eigentlich nur eine Ansammlung chronologischer "logging" Daten. d.h. jeder datensatz enthält einen Zeitstempel, und eine eindeutige id.

    zudem noch "key,s" welche Beziehungen zu anderen Daten definieren (welche möglichet indiziert gespeichert werden sollen), und eben "nutzdaten".

    Ein Archive ist prinzipiell nur eine flache "Liste".

    Querys dann nach "von-Bis" und nach keys...

    Vll. wäre auch eine key/value Tuple Stroe ne idee?



  • Die Informationen, die du lieferst, sind immer noch sehr vage. Aufgrund dessen, was du sagst, tendiere ich doch zu einem RDBMS. Zu ein Datensatz gehören Nutzdaten und iwelche anderen Daten, das ist doch schon eine Relation.