Milch und Rost



  • Kommt häufiger vor:
    Gewitter und Milch wird säuerlich. Möglicherweise im Winter nicht ganz so oft.

    Alternativhypothesen? Man könnte die Logistik/Kühlkette in Frage stellen, dann müsste man aber noch fragen, wie die Synchronisation (direkt nach Gewitter) zustande kommt. Bei uns in Niedersachsen wird es in aller Regel kälter, wenn ein Gewitter kommt. Trotzdem wird die Milch im Kaffee plötzlich flockig.
    Akustische (Groß-) Wellen kommen eher nicht in Frage, sonst würden ja z.B. auch Großbagger usw. Milch säuern.
    Milch in der Mikrowelle wird auch nicht gleich sauer. (Schade eigentlich).
    (man braucht extra Kulturen..)

    Kommt immer häufiger vor: Flugrost und Weiterrost bei z.B. Messern in der Spülmaschine (trotz als "rostfrei" angepriesen).
    Es heißt u.a. Das Salz greift das Geschirr an. Das kann nur zum Teil stimmen, denn bei uns haben die z.B. Messer erst nach vielen Jahren angefangen zu rosten. Kauft man jetzt neue, fangen die sich auch gleich Flugrost ein.
    Scheint mir eher so zu sein, dass Rost recht ansteckend ist. Und je älter die Spülmaschine, desto mehr Rost hier und da, inklusive in der Zwischenzeit angerostete (Emaille- u.a.)Töpfe usw.

    (hier wäre noch ein vertiefendes yt video: https://www.youtube.com/watch?v=DzgNwwIiDRQ
    Titel: Natron Hairwash / Graue Haare adé / Wachstum / Haare waschen / Apfelessig
    Dauer: 4 Minuten)
    Wikiartikel z.B.:
    https://de.wikipedia.org/wiki/PH-Wert

    Bei vielen Reaktionen spielen die Wasserstoffionen eine Rolle, direkt in wässriger Lösung oder als „Katalysator“. Der pH-Wert beeinflusst die Reaktionsgeschwindigkeit, wie am Beispiel der Aushärtung von Aminoplasten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wiesen-Kerbel

    Der Wiesen-Kerbel ist in Mitteleuropa häufig und weit verbreitet. Er kommt von den Tallagen bis an die Waldgrenze in den Alpen vor. Als Stickstoffzeiger wächst er an sonnigen bis halbschattigen Standorten in frischen, nährstoffreichen bis überdüngten Wiesen sowie an Wald- und Gebüschrändern und in Hochstaudenfluren.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stickstoff

    Wer hilft mir die (noch wagen) "Annahmen" weiter auszudifferenzieren?
    Bei der Milch scheint mir die Logistik ein wenig mitzuspielen, aber die Geschichte ist sicher noch nicht ganz erzählt..
    (außerdem war noch die Frage, wo noch Bakterien für den Joghurt herbekommen)

    Bei der Spülmaschine finde ich es so spektakulär, dass Essig + Natron o.ä. der Maschine ähnlich hilft wie z.B. Zitrone/Cola bei Vorsorge oder krank...;)



  • nachtfeuer schrieb:

    Kommt häufiger vor:
    Gewitter und Milch wird säuerlich. Möglicherweise im Winter nicht ganz so oft.

    Und auf welchen Daten basiert diese Beobachtung? Bevor wir versuchen einen Zusammenhang zu erklären, fangen wir doch vielleicht besser erstmal damit an, nachzuschaun ob überhaupt einer besteht... 😉



  • dot schrieb:

    nachtfeuer schrieb:

    Kommt häufiger vor:
    Gewitter und Milch wird säuerlich. Möglicherweise im Winter nicht ganz so oft.

    Und auf welchen Daten basiert diese Beobachtung? Bevor wir versuchen einen Zusammenhang zu erklären, fangen wir doch vielleicht besser erstmal damit an, nachzuschaun ob überhaupt einer besteht... 😉

    In erster Linie fällt der Effekt auf, dass die Milch im Kaffee flockt. Das macht die Milch normalerweise nicht. Wenn die schon älter ist, gibt es normalerweise eher einen widerlichen Geschmack bzw. sie fault einfach. Das das Flocken direkt nach Gewittern vorkommt ist die Erfahrung vieler Jahre.
    Dann im Internet geschaut, was andere zu dem Thema meinen.

    Gestern hatte ich Milch direkt vom Bauern (und auch direkt vom Morgenmelken) gekauft. Den Behälter stellte ich auf dem Balkon (Südseite) und es gab heute Morgen ein kleines Gewitter + anschließende volle Sonnenbestrahlung. Aber die Milch ist nicht sauer geworden.
    In einen Teil dieser Milch (1 L, 40 Grad C) hatte ich den Restbestand eines Joghurtbechers (ca. 3 Esslöffel) gerührt. Die Joghurts haben jetzt zwar noch nicht die Kühlphase hinter sich, aber wirkten beim Einsortieren in den Kühlschrank trotzdem schon sehr fest.

    (Früher hatte ich eine Zeitlang Essig selber gemacht. Hier spielen - ähnlich wie bei der Milch - bestimmte Bakterien eine bestimmte Rolle.
    Besonders gute Essige kann man z.B. teilweise traditionell hergestellt aus Südländern bekommen.
    ( z.B. http://www.alles-essig.de/essigherstellung.html
    ( Jean Pütz zum Thema Joghurt (ca 4, 5 Min) https://www.youtube.com/watch?v=JFBtXzdCqmM )

    Eine Analogie hätte ich auch noch: Eier, die platzen. Vermutung: teilweise auch hier Logistik: kleine Risse.
    (ich meine, dass die sehr vorsichtige Behandlung der Eier schon was bringt, aber du hast recht, eine statistische Erfassung seit der Umstellung auf vorsichtige Behandlung wäre hilfreicher gewesen.)



  • nachtfeuer schrieb:

    In erster Linie fällt der Effekt auf, dass die Milch im Kaffee flockt. Das macht die Milch normalerweise nicht. Wenn die schon älter ist, gibt es normalerweise eher einen widerlichen Geschmack bzw. sie fault einfach. Das das Flocken direkt nach Gewittern vorkommt ist die Erfahrung vieler Jahre.
    Dann im Internet geschaut, was andere zu dem Thema meinen.

    Das ist spannend. Meine Beobachtung ist eigentlich eher genau anders herum. Also, wenn die Milch in den heißen Kaffee gegossen wird flockt sie aus. Schon eine gute Zeit bevor die Milch sauer wird, oder gar schimmelt.
    Aber Wettereinfluss konnte ich (außer, dass das bei hohen Temparaturen schneller passiert) keinen feststellen. Habe ich aber auch nicht sonderlich drauf geachtet.

    Aber ich habe auch keine Erfahrung mit frischer Milch direkt vom Bauern. Bei mir kommt die Milch (leider) aus dem Supermarkt.



  • Schlangenmensch schrieb:

    Aber ich habe auch keine Erfahrung mit frischer Milch direkt vom Bauern. Bei mir kommt die Milch (leider) aus dem Supermarkt.

    Na, leider würde ich nicht sagen, die bäuerliche Milch hält nicht sehr lange und wird auch nicht automatisch sauer, sondern faulig und stinkt noch furchtbarer als faulige Supermarktmilch.
    Ein ziemlich sympathischer Vorteil ist aber die eingesparte Verpackung + Kühen Hallo sagen.



  • Meine Milch flockt nie. Nur in der nicht homogenisierten Milch die ich letztens mal gekauft hatte waren Flocken drin.



  • nachtfeuer schrieb:

    Das das Flocken direkt nach Gewittern vorkommt ist die Erfahrung vieler Jahre.

    Ja ja, aber wir meinen wo ist das Excel-File, in dem Du jeden Tag festgehalten hast ob die Milch flockte und in der Spalte daneben ob es ein Gewitter gab. Wär natürlich immer noch nur deine persönliche anecdotal evidence, aber wenigstens würde das schonmal nen ersten Filter darstellen der bei dir selbst ansetzt.

    nachtfeuer schrieb:

    Dann im Internet geschaut, was andere zu dem Thema meinen.

    Und? Was meinen andere zu dem Thema?



  • scrontch schrieb:

    nachtfeuer schrieb:

    Das das Flocken direkt nach Gewittern vorkommt ist die Erfahrung vieler Jahre.

    Ja ja, aber wir meinen wo ist das Excel-File, in dem Du jeden Tag festgehalten hast ob die Milch flockte und in der Spalte daneben ob es ein Gewitter gab. Wär natürlich immer noch nur deine persönliche anecdotal evidence, aber wenigstens würde das schonmal nen ersten Filter darstellen der bei dir selbst ansetzt.

    Problem da: Irreführung mit Zahlen. ("so lügt man mit Statistik" und so) ->
    weswegen für eine ordentliche Datenobjektivität eine ordentliche - zumindest nachvollziehbare - Operationalisierung nötig. (z.B. wie weit darf das Gewitter weg sein?) U.a. habe ich deswegen hier gepostet.

    scrontch schrieb:

    nachtfeuer schrieb:

    Dann im Internet geschaut, was andere zu dem Thema meinen.

    Und? Was meinen andere zu dem Thema?

    Hast du kein Internet?



  • Was redest du da nur wieder ... Milch wird ganz sicher nicht sauer, weil es gewittert.
    Das Flocken der Milch im Kaffee hat auch nichts damit zu tun, dass sie sauer (geworden) ist.

    Willst du jetzt diskutieren, ob Milch durch das Gewitter sauer wird oder ob Milch durch das Gewitter im Kaffee flockt?



  • Wenn es gewittert wird die Kuh sauer ;).



  • nachtfeuer schrieb:

    Hast du kein Internet?

    Internet schon, aber keine Zeit für Unsinn.

    Aber, ok,
    https://www.google.de/search?source=hp&ei=KUpfWt-xB4vOwAKMir3IDA&q=gewitter+milch+wird+sauer
    Tatsächlich jede Menge Ergebnisse.
    Aber warum liest Du dir dann nicht enfach die Erklärungen dort durch?



  • logorrhoe schrieb:

    Was redest du da nur wieder ... Milch wird ganz sicher nicht sauer, weil es gewittert.

    Wird sie sicher nicht? Was macht dich so sicher?

    (Schulerinnerungen: der angesprochene Effekt hätte auch bei der Schulmilch ankommen müssen, kann mich aber da ein keinen Vorfall erinnern.)

    Abt. Lügenmedien und alternative Fakten:
    http://www.tagesspiegel.de/wissen/aha-warum-wird-milch-bei-gewitter-sauer/1007154.html
    http://www.wissen.de/raetsel/kann-milch-bei-gewitter-sauer-werden
    https://weather.com/de-DE/wissen/video/warum-milch-bei-gewitter-schneller-schlecht-wird-auch-im-kuhlschrank



  • [quote="scrontch"
    Aber warum liest Du dir dann nicht enfach die Erklärungen dort durch?[/quote]

    Wahrscheinlich weil alle von diesen Erklärungen die einzig logische Antwort geben: Das Gewitter ist nicht kausal für das sauer werden der Milch sondern lediglich korrelierend.
    Da das aber keine befriedigende Antwort ist, wenn man sich gerade mental auf dem Mond befindet, wird das ignoriert.


  • Global Moderator

    nachtfeuer schrieb:

    logorrhoe schrieb:

    Was redest du da nur wieder ... Milch wird ganz sicher nicht sauer, weil es gewittert.

    Wird sie sicher nicht? Was macht dich so sicher?

    Das wäre ein sehr einfach zu beobachtendes Phänomen. Könnte jeder im Alltag beobachten, ganz ohne wissenschaftliches Gerät. Sogar ganz nebenher, ohne das man einen Plan bräuchte, dieses Phänomen zu beobachten. Einfach nur dadurch, dass man Milch hat und ein Gewitter stattfindet. Wenn die Hypothese wahr wäre, wäre das nahezu so bekannt, wie dass Wasser bei Kälte gefriert. Das wäre gewiss im Laufe der Menschheitsgeschichte inzwischen deutlich aufgefallen und jemand hätte es genauer untersucht.

    Oder meinst du, die Illuminati unterdrücken dieses Geheimwissen?



  • SeppJ schrieb:

    Das wäre ein sehr einfach zu beobachtendes Phänomen. Könnte jeder im Alltag beobachten, ganz ohne wissenschaftliches Gerät.

    Falsch, da war der Hinweis von scrontch mit der Excel-Tabelle näher dran bzw. Papier und Bleistift o.ä.
    Außerdem gut gebrauchen kann man ein Elekrofeldmeter o.ä. und einen Ph-Wert-Anzeiger o.ä. für die Milch, das ein oder andere Kontrollszenario um zumindest das derzeit vorherrschende Know How zu reproduzieren.
    http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Warum-die-Milch-sauer-wird;art675,2054110


  • Global Moderator

    nachtfeuer schrieb:

    SeppJ schrieb:

    Das wäre ein sehr einfach zu beobachtendes Phänomen. Könnte jeder im Alltag beobachten, ganz ohne wissenschaftliches Gerät.

    Falsch, da war der Hinweis von scrontch mit der Excel-Tabelle näher dran bzw. Papier und Bleistift o.ä.

    Und doch behauptest du, dass es so wäre, nur aus deinen Beobachtungen. Was denn nun? Ist das Phänomen so stark, dass es auch nebenher auffällt? Warum dann nur dir? Oder ist es so subtil, dass es einer genauen Studie bedarf? Wieso konnte es dir dann ohne eine solche Studie auffallen? Du kannst nicht beides haben.

    Also zusammengefasst: Du hast gar nichts, außer Widersprüche.



  • SeppJ schrieb:

    nachtfeuer schrieb:

    SeppJ schrieb:

    Das wäre ein sehr einfach zu beobachtendes Phänomen. Könnte jeder im Alltag beobachten, ganz ohne wissenschaftliches Gerät.

    Falsch, da war der Hinweis von scrontch mit der Excel-Tabelle näher dran bzw. Papier und Bleistift o.ä.

    Und doch behauptest du, dass es so wäre, nur aus deinen Beobachtungen. Was denn nun? Ist das Phänomen so stark, dass es auch nebenher auffällt? Warum dann nur dir? Oder ist es so subtil, dass es einer genauen Studie bedarf? Wieso konnte es dir dann ohne eine solche Studie auffallen? Du kannst nicht beides haben.

    Also zusammengefasst: Du hast gar nichts, außer Widersprüche.

    Quatsch. Ich habe zuerst google bemüht, um zu überprüfen ob ich bei dieser Sache nicht irgendwie Opfer einer Alltagstäuschung geworden bin.

    Widersprüche bzw. das Versagen (deines) Publikumsjokers(?) ist nicht automatisch der "Beweis" dass da gar nichts ist.



  • Was genau hast du denn beobachtet? Hast du die Milch nach dem Gewitter schlecht werden lassen und dann war sie sauer? Oder wäre die Milch ohne das Gewitter noch gut gewesen?



  • Naja, google behauptet, dass es die alte Bauernweisheit auch heute noch gibt. Da sie noch nicht ausgestorben ist, könnte evt. doch was dran sein 🤡

    Aber mehr als Spekulationen dazu gibt es nicht. Irgendwer hat die Hypothese aufgestellt, dass das mit sog. Sferics zusammenhängen könnte. Aber wirklich wissenschaftlich untersucht hat das noch niemand (zumindest konnte ich dazu auf die Schnelle nichts finden).