Physik: Entladungskurve eines Kondensators



  • Ich steh leider vor einem Problem bei der Entladungskurve eines Kondensators mit angeschlossenem Wiederstand. Mir ist die Formel für die Entladung gegeben: I(t) = Imax * e^(-t/RC).
    Nun soll ich daraus beweisen, dass für die Halbwertzeit gilt TH = R*C*ln(2).
    Leider hab ich vollkommen keine Idee, wie ich das beweisen könnte. Wäre sehr nett, wenn mir jemand eine Denkanregung geben könnte.

    Gruß Michamab



  • Naja, wann kommt die Hälfte raus? Wenn Faktor 1/2 dasteht!

    Also: e^(-t/RC) = 1/2

    Das jetzt nach t auflösen und fertig.

    MfG Jester



  • hm, aber warum kann man z.B. Imax weglassen, der Wert bleibt doch konstant ?



  • Du hast doch

    I(t) = 1/2 Imax = Imax * e^(-t/RC)

    Teilst einfach beide Seiten durch Imax und schon ist es wech 🙂

    ln1/2 = -t/RC

    t = -RC * ln0,5

    Und dann noch das Logarithmusgesetz anwenden -1*lnx = ln (x)^-1 und du hast es.



  • Und Widerstand schreibt man nicht mit ie. 🕶



  • Ausser er würde wieder und wieder stehen 😃

    cya
    liquid

    PS: Das erinnert mich an meine Zeit in der Oberstufe, ach waren das noch Zeiten *schwärm*



  • Danke für die Hilfe 🙂

    ... Rechtschreibung war noch nie meine große Stärke :p


Log in to reply