Hobby Spieleschmiede gründen



  • Hi,

    wie der Titel schon sagt, bin ich momentan auf der Suche nach 1 - 2 Mitstreitern,
    die Lust hätten mit mir eine Hobby Spiele Schmiede zu gründen.
    Aber erst mal zu meiner Person.

    Ich bin 17 Jahre alt und beschäftige mich schon seit ca 5 Jahren mit Programmierungen.
    Angefangen hat alles mit Q-Basic und C, aber seit gut 2,5 Jahren benutze ich fast nur
    noch C++. Die Spieleentwicklung hat mich schon damals gereitz und habe so
    in kleinen Projecten ( Tetris, Jump & Run , Sidescrooler ) erste Ehrfahrung gesammelt.
    Dann kam der Schritt 3D, in dem ich heute noch stecke. An ein paar Projecten von GameDev
    habe ich mitrumgewerkelt, aber leider sind alles nichts geworden. Man kann eben doch nicht mit 6 Leuten das
    Über mmorpg programmieren ;-). Aber etwas gutes hatte alle trozdem, man lernt seine eigenen Fähigkeiten einzuschätzen
    und wie wichtig Teammanagement ist ...

    Der sind des Teams soll primär sein, mehr über die Spieleentwicklung zu lernen und auch ein mehr oder weniger
    'großes' Project fertig zu stellen, wobei ich entweder an einen Shooter oder ein kleines RPG gedacht hatte.
    Aber ich bin für alle anderen Vorschläge offen. Ob wir eine Engine selber entwickeln oder eine fertige benutzen
    steht noch nicht fest, da ich nicht alles alleine bestimmen will.

    Wer Lust hätte mitzumachen sollte folgende Punkte erfüllen.

    - ca 16 - 20 Jahre alt sein. Bei höherem Altersunterschied habe ich schlechte Ehfahrung gesammelt.
    - gute Kenntnisse in C++ besitzen. ( mindestens die Grundlagen )
    - seht motiviert sein!
    - wenn möglich aus NRW kommen. Bei einem Project das bei GameDev gestartet wurde kam einer aus Essen und so konnten
    wir uns einmal treffen. Es gibt nicht besseres als Dinge übers Spiel von Person zu Person zu bereden. Leider ist er nach
    Brasilien gegangen um dort zu studieren, aber der Lerneffekt war extrem hoch. Und natürlich nen netten Freund dazugewonnen.
    -nicht zu gut sein. Wie gesagt es soll ein Hobby Team sein und momentan hege ich noch keine komerziellen Gedanken.

    Bei Interesse einfach bei Nulb@hotmail.de melden.



  • Hallo,
    Ich hätte vielleicht interesse.
    Ich bin 17 Jahre alt, beschäftige mich aber erst seit einem halben
    Jahr mit C++. Hab angefangen mit QBasic und VB.
    Wie weit müssen denn die Grundkenntnisse sein.

    PS: Bin aus Süd-Hessen



  • Hallo Nulb hallo blaudoge,

    wie ihr vielleicht gesehen habe hatte ich die gleichen Ideen. (siehe Suche Programmiererteam) Aber leider wurde es nichts mit meinem Projekt und bis auf ein paar Gäste hat sich nichts getan.
    Ich wurde auf www.cteam2005.de verwiesen und bin ab nun in diesem Team. Es ist einfach ein bestehendes kleines Team. Und, wenn erstmal ein paar User da sind und ordentlich was geschrieben wurde (3000 Beiträge) kommen ja auch schneller welche dazu. Es kommt langsam endlich wieder aus seinem Winterschlaf
    NUn, was ich sagen wollte: CTEAM2005 könnte euch gut gebrauchen! Es bringt doch viel mehr ein Großes Projekt zu haben als, dass mehrer kleine Foren bestehen oder? Derzeit machen wir ein Projekt in dem es um das Erstellen eines Vokabeltrainers geht. Solltet ihr aber ein eigenes Spiel machen wäre es doch angebracht dies dort zu erstellen oder?



  • klingt interessant, aber wie könnte ich denn mitmachen.
    und was müsste ich machen?



  • nun, ich will dich nicht von Nulb abwerben. Aber zunächst müsstest du dich anmelden und dann entweder deinen eigenen Programmierwunsch äußern und ein Team zusammensuchen oder uns beim Vokabeltrainer unterstützen!



  • Wie weit müssen denn die Grundkenntnisse sein.

    Brauchst du vieeel mehr Erfahrung. 3D Spieleprogrammierung ist nunmal nicht sehr gut für Anfänger geeignet ... 😉

    MfG mikey.



  • mikey schrieb:

    Wie weit müssen denn die Grundkenntnisse sein.

    Brauchst du vieeel mehr Erfahrung. 3D Spieleprogrammierung ist nunmal nicht sehr gut für Anfänger geeignet ... 😉

    MfG mikey.

    ich finde auch, dass die DirectX Bibliotheken und die Spieleentwicklung nichts für Anfänger ist. Man brauch viel erfahrung in der jeweiligen Programmiersprache, die in deinem fall C++ ist. Du kannst es ja versuchen, aber ich glaube nicht, dass ihr sehr weit kommen werdet.

    MfG borgolte



  • Ja klar, ein Spiel besteht nur aus 3D-Grafik. LOL Außerdem kann man auch ne fertige 3D-Engine nehmen.



  • na dann werd ich mich mal nach was anderem umschauen.



  • blaudoge schrieb:

    na dann werd ich mich mal nach was anderem umschauen.

    ne, nun lass dich mal nicht von den nulpen entmutigen. 👍
    einfach anfangen und erfahrungen sammeln. kommt nich immer drauf an obs
    letzlich auch was wird, sondern dass man überhaupt was macht,
    schließlich wird man nur dadurch besser. 🤡



  • richtig. Und wenn das Projekt was ist und du noch wenig kannst kannst du ja als beispiel irgendwelche Werte ändern und dadurch den quelltext lernen.

    als beispiel jetzt ein neues Haus. Der Leadprogrammer hat das normale Haus gemacht und du änderst alle Werte, die ein großes Haus haben muss ect.



  • Hallo,
    ich bin erst in der 10. Klasse Gymmi in Bayern, d.h. wir hatten Sinus etc. noch gar nicht in der Schule, aber auch ich krieg etwas 3D-Programmierung hin, z.B. bin ich gerade dabei, einen Quake2 Levelangucker (mit etwas Hilfe des Q2 Quelltexts) zu schreiben. Klappt auch einigermaßen. Die Welt wird zwar (hab die Texturen noch nicht umgewandelt) noch als Drahtgittermodell gezeichnet, aber das wird schon noch.
    Was ich dir empfehen würde, ist auf jeden Fall mal eine eigene Mathebibliothek (v.a. Kamera!) zu schreiben, da lernt man unheimlich viel.
    Ganz interessant ist es (finde ich) auch, den Quelltext von größeren 3DProjekten anzuschaun, wie Warsow oder Q2.



  • *g* ich bin auch in der 10 im Gymnasium und in den nächsten Monaten solltet ihr euch euch mit Sinus und Cosinus beschäfftigen. In Physik haben wir es sogar schon grob besprochen. Auch ich finde es nicht schwer. Man muss einfach sien Hirn anstrengen!


Log in to reply